Auseinandersetzung in Gütersloh 

Streit vor Bahnhof eskaliert - plötzlich fällt ein Schuss

+
In Gütersloh fiel bei einem Streit plötzlich ein Schuss aus einer Schreckschusspistole (Symbolbild). 

In Gütersloh kam es vor dem Bahnhof zu einer brutalen Auseinandersetzung. Plötzlich zog ein Mann eine Waffe. Ein Schuss löste sich. 

  • Streit in Gütersloh eskaliert
  • Opfer mit Waffe bedroht 
  • Ein Schuss fällt 

Gütersloh - Vor dem Bahnhof in Gütersloh müssen sich am frühen Mittwochmorgen (31. Juli) dramatische Szenen abgespielt haben. Gegen 4.50 Uhr gerieten dort am Willy-Brandt Platz zwei Männer in Streit. Dieser eskalierte. Auf einmal zog einer eine Waffe und bedrohte einen 46-Jährigen. Ein Schuss fiel. 

Streit in Gütersloh: Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Zeugen alarmierten umgehend die Beamten in Gütersloh. Als die Ermittler am Tatort eintrafen, stießen sie auf den 46-Jährigen. Der Mann berichtete ihnen, was zuvor geschehen war. 

In einer städtischen Unterkunft an der Lindenstraße in Gütersloh konnten die Polizisten den Schützen festnehmen. Es handelte sich um einen 40-Jährigen. Diese war augenscheinlich betrunken. Bei der Tatwaffe handelte es sich um eine Schreckschusspistole. Die Beamten beschlagnahmten diese. Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. 

Nach einem schweren Verkehrsunfall in Borgholzhausen haben Gaffer die Einsatzkräfte gestört. Auf der Landestraße 785 waren zuvor zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. Blutüberströmt wurde eine 21-Jährige aus Gütersloh in ihrer Wohnung aufgefunden. Sie wurde offenbar überfallen. Mit einem Gegenstand soll ein Unbekannte auf sie eingestochen haben. Jetzt ermittelt die Mordkommission. 

In einem Schwimmbad in Gütersloh wurden zwei jugendliche Mädchen von zwei Männern belästigt. Auf einmal fasst einer von ihnen eines der Opfer an. Blitzschnell steht die Polizei auf der Matte. Vor Kurzem war es außerdem zu einem brutalen Vorfall gekommen: Drei unbekannte  Täter überfielen in Gütersloh einen 38-jährigen Fußgänger. Das Trio forderte das Smartphone. Als sich der Mann jedoch weigerte, wurde er krankenhausreif geprügelt.

In Gütersloh wird eine Frau seit Monaten von einem Stalker terrorisiert. Nun fahndet die Polizei nach dem Mann.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare