Steinhagen

Trotz Lockdown: Mini-Weihnachtsmarkt im Kreis Gütersloh geplant

Dass die Weihnachtsmärkte wegen Corona reihenweise abgesagt werden, drückt deutschlandweit die Stimmung. Doch zumindest für einige Menschen im Kreis Gütersloh gibt es einen (kleinen) Lichtblick.

Kreis Gütersloh/Steinhagen – Die deutschlandweite Corona-Krise und der damit verbundene Lockdown haben die Adventspläne von vielen Menschen durchkreuzt. Nicht nur, dass Weihnachtsfeiern jeglicher Art aufgrund der verhängten Corona-Regeln für den November abgeblasen werden mussten, auch die bei den Deutschen so beliebten Weihnachtsmärkte in den Innenstädten werden größtenteils nicht stattfinden. Doch im Kreis Gütersloh gibt es ein kleines Trostpflaster.

Kreis Gütersloh
Einwohner 364.938 (2019)
Landrat Sven-Georg Adenauer (CDU)

Kreis Gütersloh: Mini-Weihnachtsmarkt in Steinhagen

In ganz OWL sieht es schlecht aus, was Glühwein und Wollsocken angeht: Der Weihnachtsmarkt in Bielefeld wurde trotz strengen Hygiene-Plänen komplett abgesagt, ebenso wird der Weihnachtsmarkt in Paderborn nicht stattfinden. Kein Ersatz, dafür aber vielleicht ein (sehr) kleines Trostpflaster ist nun in Steinhagen im Kreis Gütersloh* geplant.

Obwohl auch im Kreis Gütersloh die Corona-Lage äußerst heikel ist und stellenweise sogar die Krankenhäuser an ihre Kapazitätsgrenze stoßen, soll es ausgerechnet hier einen Mini-Weihnachtsmarkt geben. „Mini“ bedeutet in diesem Fall, dass die Organisatoren an vier Donnerstagen drei Weihnachtsmarkt-Hütten im Rahmen des regulären Wochenmarktes aufbauen wollen.

Kreis Gütersloh: Einen solch gefüllten Weihnachtsmarkt wird es hier nicht geben (Symbolbild).

Steinhagen (Kreis Gütersloh): Drei Buden für die Weihnachtsstimmung

Vereine und andere Anbieter planen, in den Hütten Präsente, Weihnachtsdeko oder Gebäck anzubieten. Ob es dort auch Glühwein geben wird, ist noch nicht bekannt. Zum ersten Mal soll der Mini-Weihnachtsmarkt in Steinhagen am 19. November mit auf dem Wochenmarkt stehen. Während die Weihnachtsmärkte in diesem Jahr kaum Menschen in die Städte locken, haben die aktuellen Corona-Verordnungen die Kunden bereits eher als sonst zum Weihnachtsgeschäft in Gütersloh gelockt.

Aus Sorge vor neuen Corona-Restriktionen erledigen viele Kunden ihre Weihnachtseinkäufe in Gütersloh in diesem Jahr so früh wie möglich. Mit Gutscheinen für den Einzelhandel will die Stadt den Handel ankurbeln. Von diesen Gutscheinen hat „Gütersloh Marketing“ bereits 3.000 Stück verkauft. An der Aktion beteiligen sich 75 Geschäfte

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Auch interessant

Kommentare