Unfall in Gütersloh

Pkw gerät in Gegenverkehr und rammt BMW: 3-jähriges Mädchen schwer verletzt

In Gütersloh kam es in dieser Woche zu einem Unfall. Ein Pkw geriet in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem BMW. Ein Kind wurde schwer verletzt.

  • In Gütersloh kam es zu einem schweren Unfall.
  • Ein Auto geriet in den Gegenverkehr.
  • Ein kleines Mädchen wurde schwer verletzt.

Gütersloh – Aufgrund der momentanen Lage in der Corona-Krise nehmen die Unfälle im Straßenverkehr deutlich ab. Grund ist logischerweise der soziale Shut-Down in ganz Deutschland. Arbeitnehmer bleiben zu großen Teilen im Homeoffice, man verlässt das Haus nur noch für das Nötigste. Der Berufsverkehr nimmt deutlich ab, auf den Autobahnen in NRW kommt es kaum noch zu Staus. Dennoch passieren von Zeit zu Zeit noch schwere Unfälle. So wie am Mittwoch (25. März) in Gütersloh auf der Kahlertstraße.

Gütersloh: Pkw gerät nach Zusammenstoß in Gegenverkehr

Gegen 15.50 Uhr befuhr ein 49-jähriger Mann aus Gütersloh in einem Skoda Octavia die Goethestraße in Richtung B61. Als er die Kahlertstraße überqueren wollte, kam es zu einem Zusammenstoß mit dem Ford Ka einer 63-jährigen Frau, die in Richtung Blankenhagen unterwegs war. Mit im Wagen saßen eine 47-jährige Rietbergerin und ein dreijähriges Mädchen. Durch den Unfall wurde der Ford auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort prallte der Wagen mit dem BMW eines 57-jährigen Mannes aus Gütersloh zusammen. 

Ein ganz ähnlicher Unfall ereignete sich jüngst auch im Kreis Lippe: In Bad Salzuflen kollidierten zwei Autos frontal miteinander. Dabei wurde eine junge Mutter lebensgefährlich verletzt.

Dreijähriges Mädchen bei Unfall in Gütersloh schwer verletzt

Beide Frauen in dem Ford wurden, ebenso wie der BMW-Fahrer, leicht verletzt und kamen in ein Krankenhaus nach Gütersloh. Das kleine Mädchen (3) erlitt bei dem Unfall jedoch so schwere Verletzungen, dass es per Rettungswagen in eine Kinderklinik in Bielefeld gebracht werden musste. Der Fahrer des Skoda blieb bei dem Unfall in Gütersloh unverletzt. Der BMW und der Ford wurden abgeschleppt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 28.000 Euro. 

Trotz wenig Verkehr kam es erst kürzlich auf der A2 zwischen Gütersloh und Bielefeld zu einem schweren Unfall: In einer Baustelle krachte ein Pkw gegen einen Baustellen Lkw. Der Unfall führte zu einer Vollsperrungen und langen Staus. An anderer Stelle in der Region ging ein Unfall tragisch aus: In Detmold wurde eine Frau von einem Lkw überrollt und starb

Der Kreis Gütersloh ist momentan besonders schwer vom Coronavirus betroffen. Hier ist die Zahl der Infizierten bereits auf über 300 angestiegen. Zu Protesten gegen die Coronavirus-Verordnungen kam es jetzt in Gütersloh. Die Situation eskalierte, als ein Demonstrant vor der Polizei flüchtete.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare