Auffahrunfall

Vier Pkw krachen ineinander – zwei Schwerverletzte

Gütersloh: Auf der Bielefelder Straße in Stukenbrock kam es zu einem schweren Unfall (Symbolbild).
+
Gütersloh (NRW): Auf der Bielefelder Straße in Stukenbrock kam es zu einem schweren Unfall (Symbolbild).

In Schloß Holte-Stukenbrock im Kreis Gütersloh kam es zu einem heftigen Unfall. Dabei wurden vier Personen verletzt, zwei davon schwer.

  • In Schloß Holte-Stukenbrock kam es am Freitag zu einem schweren Unfall.
  • Vier Autos krachten in dem Ort im Kreis Gütersloh ineinander.
  • Drei Menschen wurden schwer verletzt.

NRW/Gütersloh/Schloß Holte-Stukenbrock – Zu der Karambolage kam es am Freitag (7. Februar) um 13.20 Uhr auf der Bielefelder Straße in Stukenbrock. Als eine Frau aus Bielefeld (28) mit ihrem Chevrolet in Höhe einer Grundstückseinfahrt abbiegen wollte, verlangsamte sie ihre Fahrt. Dies nahm ein nachfolgender Fahrer zu spät wahr und es kam zu einer Massenkarambolage.

Am frühen Mittwochmorgen (5. August) ebenfalls zu einem Unglück: In Gütersloh (NRW) hat sich ein Auto bei einem Unfall auf der Avenwedder Straße überschlagen und eine Person wurde im Wagen eingeklemmt.

Gütersloh: Schwerer Unfall in Stukenbrock

Der 28-Jährigen folgten eine Frau (42) in einem Ford Fiesta, ein junger Mann (19) in einem Golf und ein weiterer Mann (61), ebenfalls in einem VW Golf. Während die ersten beiden das Manöver der Chevrolet-Fahrerin rechtzeitig bemerkten und ihre Fahrzeuge abbremsten, konnte der ältere Golf-Fahrer nicht mehr bremsen und fuhr auf. Dadurch schoben sich die Autos auf der Landstraße im Kreis Gütersloh ineinander.

Zwei Schwerverletzte bei Unfall im Kreis Gütersloh

Wie die Polizei Gütersloh mitteilt, wurden bei dem Crash vier Personen verletzt. Die 42-jährige Ford-Fahrerin, sowie der 30-jährige Beifahrer des 19-jährigen Golf-Fahrers trugen leichte Verletzungen davon. Die 87-jährige Beifahrerin des älteren Golf-Fahrers wurde jedoch, ebenso wie der 19-Jährige, schwer verletzt. Sie alle wurden zur Behandlung in umliegende Krankenhäuser gebracht. 

In diesem Bereich musste die Bielefelder Straße in Stukenbrock gesperrt werden.

Die Bielefelder Straße in Stukenbrock musste zwischen der Kreuzung Oerlinghauser Straße und der Einmündung Flugplatzstraße komplett gesperrt werden. Alle vier Fahrzeuge wurden stark beschädigt. Ersten Schätzungen zufolge kam es zu einem Sachschaden von etwa 25.000 Euro. Bei einem weiteren schweren Unfall im Raum Gütersloh wurden ebenfalls vier Menschen verletzt. An einer Kreuzung schleuderte ein Auto in den Gegenverkehr.

Erst jüngst musste die A2 bei Gütersloh voll gesperrt werden: Durch einen Auffahrunfall war ein Pkw in Flammen aufgegangen und völlig ausgebrannt.

Möglicherweise aufgrund des Sturms "Sabine" kam es im niedersächsischen Bückeburg zu einem schlimmen Unglück. Eine Frau aus Bünde bei Herford überschlug sich mit ihrem Wagen und verletzte sich schwer.

Die Witterungsbedingungen in OWL haben am Mittwoch (12. Februar 2020) zu vielen Unfällen geführt: In Herford und Minden sorgten glatte Straßen für zahlreiche Unfälle mit mehreren Verletzten.

Wie man sich nach einem Autounfall richtig verhält, erfahren Sie hier

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare