Ausfall am Mittwochmorgen

Notruf im Kreis Gütersloh fällt aus – hier bekommen Sie dennoch Hilfe

+
Im Kreis Gütersloh komme es zu Wartungsarbeiten an den Notruf-Leitungen.

Wegen Wartungsarbeiten werden die Nummern 110 und 112 im Kreis Gütersloh am Mittwochmorgen kurzzeitig nicht erreichbar sein. Doch es gibt Ersatz.

  • Notruf im Kreis Gütersloh fällt aus
  • Ersatz eingerichtet
  • 110 und 112 nicht erreichbar

Gütersloh – Wer am Mittwochmorgen (4. September) die allseits bekannten Notrufnummern 110 und 112 wählt, könnte böse überrascht werden. Denn zwischen 3 Uhr und 5.30 Uhr werden die Leitungen wegen Wartungsarbeiten für voraussichtlich wenige Minuten nicht erreichbar sein. Dies gilt für Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei, Notarzt und Katastrophenschutz.

Kreis Gütersloh: Ersatznummer eingerichtet

Wer in dem Zeitfenster einen Notfall melden will, dem wird bei der Polizeileitstelle in Gütersloh geholfen. Unter folgender Nummer werden alle Anliegen an die zuständigen Stellen weitergeleitet:

05241/869 12 22

Nach den Wartungsarbeiten werden alle Notrufnummern im Kreis Gütersloh wieder wie gewohnt erreichbar sein.

In Versmold im Kreis Gütersloh kam es zu einem schweren Autounfall. Ein Auto kippte auf die Seite und begrub den Beifahrer unter sich. Der Mann wurde schwer verletzt. Ebenso wie ein 51-jähriger WG-Bewohner in Rietberg. Bei einem Streit um die Hausarbeit gingen seine Mitbewohner auf ihn los.

Ein Stalker in Gütersloh terrorisiert eine Frau. Nun fahndet die Polizei mit einem Phantombild nach dem Mann.

Die Polizei Gütersloh sucht nach einem Schützen, der mit einem Luftgewehr auf eine Hauswand in Schloß Holte-Stukenbrock gefeuert haben soll. Die Bewohner saßen zum Tatzeitpunkt auf der Terrasse. Plötzlich hörten sie einen lauten Knall. 

In Gütersloh trieb ein Exhibitionist vor einem Kindergarten sein Unwesen. Zwei Frauen sahen den Mann und holten die Polizei.

Bei einem Verkehrsunfall in Versmold prallte ein Mercedes frontal gegen einen Familienwagen, in dem auch zwei Kinder (3 und 9) saßen. Als die Retter am Einsatzort eintrafen, fanden sie ein Trümmerfeld vor. Zwei Personen erlitten Verletzungen.

Am Dienstagabend (3.September) brach in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Gütersloh ein Feuer aus. Eine Bewohnerin hörte das Piepen eines Rauchmelders, der bei den Nachbarn ansprang. Als sie die verkohlte Wohnungstür sah, alarmierte sie umgehend die Feuerwehr.

Eine Zehnjährige soll in Gütersloh von einem Mann mit einem Messer verfolgt worden sein. Nur durch einen glücklichen Zufall konnte sie vor dem Tatverdächtigen fliehen. Jetzt warnt ihre Mutter andere Eltern und Kinder.

Auch interessant

Kommentare