Aussagen decken sich nicht 

Nach Unfallflucht mit verletztem Kind: Polizei schnappt Fahrerin, doch sie streitet alles ab

+
Bei dem Unfall in Gütersloh wurde das Kind verletzt. 

Ein Junge soll nach einem Unfall mit einem Auto von der Fahrerin beschimpft worden sein. De Frau entfernte sich vom Unglücksort. Jetzt konnte die Polizei Gütersloh sie auswendig machen. 

Update: 8. Februar. Ein Junge aus Gütersloh wurde bei einem Unfall leicht verletzt. Nach dem Zusammenstoß entfernte sich die Autofahrerin vom Unglücksort. Die Beamten weisen darauf hin, dass bei Unfällen, an denen Kinder beteiligt sind, die Polizei gerufen werden sollte. 

Im ersten Moment sagen Kinder häufig, dass es ihnen gut ginge. Aber dieser Zustand kann sich später durch aus noch ändern, so die Polizei Gütersloh. In den meisten Fällen hätten die Autofahrer gar nicht die Absicht, sich vom Unfallort zu entfernen - erfüllen jedoch durch ihr Verhalten den Tatbestand der Verkehrsunfallflucht. 

Tipp: "Rufen Sie bei Unfällen mit Kindern immer die Polizei dazu", raten Ermittler. 

Gütersloh: Nach Unfallflucht – Polizei findet Autofahrerin

Update: 7. Februar, 11.55 Uhr. Die Polizei hat die Frau gefunden, die am vergangen Dienstag (5. Februar) nach einem Unfall mit einem Kind ihre Fahrt fortgesetzt hatte. Es handelt sich um eine 57-Jährige aus Gütersloh. Die Aussage der Fahrerin deckt sich jedoch nicht mit der Aussage des Jungen. 

Laut Polizei Gütersloh habe die Frau den Jungen nach dem Zusammenstoß angesprochen. Das Kind wollte aber direkt weiterfahren. Daraufhin lief sie nach eigenen Angaben hinter dem Zwölfjährigen her und forderte ihn laut und deutlich auf, stehen zu bleiben, um seinen Namen zu erfahren. Das Kind gab seine Identität preis. 

Der Junge stürzte bei dem Unfall in Gütersloh (Symbolbild).

Gütersloh: Nach Fahrerflucht – Zeugen gesucht

Update. 12.32 Uhr. Bei dem Unfall zog sich das Kind aus Gütersloh leichte Verletzungen zu. Der Junge war gegen einen Wagen geprallt, der vor ihm fuhr. Die Fahrerin hatte das Kind beschimpft und einfach zurückgelassen. Der Zwölfjährige erzählte seinen Eltern von dem Vorfall. Die Erziehungsberechtigten erstatteten Anzeige gegen die Frau. 

Die Beamten suchen nun Zeugen, die Angaben zu dem Unfall Gütersloh machen können. Gesucht wird ein weißer Wagen. Auf dem Heck befand sich ein orangefarbener Aufkleber oder eine orangefarbene Lackierung. Hinweise werden unter 05241 869-0 entgegengenommen. 

Gütersloh: Fahrerin beschimpft verletzten Jungen 

Erstmeldung: 6. Februar. Das Kind war am Dienstagmittag (5. Februar) mit dem Fahrrad auf dem Saligmannsweg in Gütersloh unterwegs. Gegen 13.20 Uhr befand sich der Zwölfjährige hinter einem weißen Wagen. Das Auto bremste. Der Junge konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte in das Heck des Fahrzeugs. 

Bei dem Zusammenstoß stürzte der Junge aus Gütersloh zu Boden und erlitt leichte Verletzungen. Anstatt dem Zwölfjährigen zu helfen, beschimpfte ihn die Autofahrerin. Die Frau befahl dem Kind seine Personalien preiszugeben. Anschließend fuhr sie davon, ohne ihren eigenen Namen zu nennen. 

Gütersloh: Fahrerflucht – Fälle häufen sich

Nach Angaben des Jungen, wollte die Fahrerin den Unfall melden. Doch bei der Polizei Gütersloh ist bis jetzt keine Anzeige eingegangen. Wegen Fahrerflucht suchten die Beamten jetzt nach der Frau. Sie hätte sich laut den Ermittlern nicht vom Unfallort entfernen dürfen. Seit Mitte Januar zählt die Polizei Gütersloh inzwischen acht Fälle, bei denen Kinder in einem Unfall verwickelt waren und die Fahrer einfach weiterfuhren. 

Auf dem Saligmannsweg in Gütersloh kam es zu dem Zusammenstoß. 

Erst vor Kurzem wurde in Gütersloh eine 11-Jährige angefahren: Ein Auto prallt gegen die junge Radfahrerin.

Auf der A2 bei Gütersloh landete ein LKW in der Mittelleitplanke. Nach dem Unfall kommt es zu Staus. Teilweise ist die Fahrbahn gesperrt. 

Luke Mockridge hat seinen Live-Auftritt in Gütersloh für 2019 abgesagt. Nun hat der Komiker die Termine für seine Herbsttour bekannt gegeben. Ein Austragungsort überrascht. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare