Vorfall in Gütersloh

Mann zieht sich vor Kindergarten aus – und verhält sich aggressiv

+
In Gütersloh wurde ein Exhibitionist vor einem Kindergarten verhaftet (Symbolbild).

In Gütersloh wurde ein Mann beobachtet, wie er sich vor einem Kindergarten auszog. Zwei Frauen sahen die Situation und alarmierten sofort die Polizei.

  • Exhibitionist in Gütersloh
  • Frauen rufen Polizei
  • Mann reagiert aggressiv

Gütersloh – Am Montag (2. September) beobachteten zwei Frauen gegen 11 Uhr einen Mann, der sich vor einem Kindergarten in der Haegestraße herumtrieb und sich "in schamverletzender Weise" zeigte. Sie alarmierten sofort die Polizei.

Gütersloh: Mann wird bei Verhaftung aggressiv

Eine Streife der Polizei Gütersloh konnte den Mann kurz darauf mithilfe der Beschreibung der Frauen ausfindig machen und festnehmen. Dabei wurde der 36-Jährige jedoch aggressiv und versuchte, die Beamten zu schlagen. Die Kinder in der Einrichtung bekamen von dem Vorfall nichts mit. Die Polizisten konnten die Festnahme ohne Verletzungen zu Ende bringen. Der Exhibitionist wurde in eine psychiatrische Klinik eingeliefert. 

Im Kreis Gütersloh fällt der Notruf wegen Wartungsarbeiten aus. Dennoch kann man die richtigen Helfer unter einer anderen Nummer erreichen. Nachdem in Schloß Holte-Stukenbrock ein Unbekannter mit einem Luftgewehr auf eine Hauswand geschossen hatte, fahndet nun die Polizei Gütersloh nach dem Mann.

Ein Stalker macht einer Frau aus Gütersloh seit Monaten das Leben zur Hölle. Nun fahndet die Polizei mit einem Phantombild.

Am Dienstagabend (3.September) brach in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Gütersloh ein Feuer aus. Eine Bewohnerin hörte das Piepen eines Rauchmelders, der bei den Nachbarn ansprang. Als sie die verkohlte Wohnungstür sah, alarmierte sie umgehend die Feuerwehr.

Eine Zehnjährige soll in Gütersloh von einem Mann mit einem Messer verfolgt worden sein. Nur durch einen glücklichen Zufall konnte sie vor dem Tatverdächtigen fliehen. Jetzt warnt ihre Mutter andere Eltern und Kinder.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare