Mann wurde zuvor vermisst

Leiche in Gütersloh entdeckt! Traurige Gewissheit

+
In Gütersloh wurde in einem See eine Leiche entdeckt (Symbolbild).

Leiche in See gefunden: Am Dienstagmorgen wurde der Polizei in Gütersloh eine Leiche gemeldet. Der Tote wurde dort am Wochenende bereits von einem Freund vermisst.

  • Leichenfund in Gütersloh
  • Identität bestätigt
  • Keine Hinweise auf Fremdverschulden

Gütersloh – Gegen 8.15 Uhr ging am Dienstagmorgen (2. Juli) ein Anruf bei der Polizei ein. Ein Zeuge meldete, dass in einem See an der Schluthecke eine leblose Person läge. Die Rettungskräfte konnten vor Ort nur den Tod des Mannes feststellen. Bei den Beamten stellte sich schnell ein Verdacht ein, um wen es sich bei dem Toten handeln könnte.

Leiche in Gütersloh: Mann am Wochenende als vermisst gemeldet

Am Sonntagabend (30. Juni) meldete sich ein Mann bei der Polizei. Er machte sich Sorgen um seinen 31-jährigen Freund aus Blankenhagen. Sie hatten gemeinsam an dem See in Gütersloh gesessen und Alkohol getrunken. Dann sei der Zeuge eingeschlafen und beim Aufwachen allein gewesen. Noch am selben Abend begann eine große Suchaktion am See, bei der der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam.

Auch in Minden wurde eine Leiche in der Weser entdeckt. Die traurige Erkenntnis: Auch hier handelte es sich um einen zuvor vermissten Mann.

Kein Fremdverschulden bei dem Toten in Gütersloh

Als der Vermisste nicht aufgefunden werden konnte und auch keine Kleidungsstücke zu finden waren, ging die Polizei davon aus, dass der Mann den See verlassen hatte. Nun ist allerdings sichern, dass es sich bei der Leiche in Gütersloh um eben diesen Vermissten handelt. Nach jetzigem Stand der Ermittlungen ist nicht von einem Fremdverschulden auszugehen.Bei einem Leichenfund in Bielefeld war zunächst unklar, um wen es sich handelte. Erst durch Hinweise aus der Bevölkerung konnte der Mann identifiziert werden. Nun wurden im Teutoburger Wald in Bielefeld Knochen gefunden. Hier konnte die Polizei schnell sagen, zu wem sie gehören.

Achtung Brennhaare! Im Kreis Gütersloh ist der gefährliche Eichen-Prozessionsspinner weiter auf dem Vormarsch. Es werden immer mehr Nester entdeckt. Bei einem Unfall in Gütersloh fuhr ein Mann ein 12-jähriges Mädchen an. Anschließend floh er und wird nun dringend gesucht.

Nachdem ein Mann im Norden von Gütersloh mit einem Messer angegriffen wurde, ermittelte die Polizei. Später konnte ein SEK-Kommando den Täter überführen. Zudem ereignete sich kürzlich ein schlimmer Unfall: Eine 14-Jährige wurde in Gütersloh von einem Bus erfasst. Die Schülerin wurde dabei schwer verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare