Polizei Gütersloh im Einsatz 

Nach Kindesentführung in Gütersloh – Polizei sucht wichtigen Zeugen

+
Nachdem ein Kleinkind gekidnappt wurde, sucht die Polizei Gütersloh nach einem wichtigen Zeugen (Symbolbild).

Das Kleinkind wurde von einer verwirrten Frau gekidnappt. Die Entführerin verursachte mehrere Unfälle in Gütersloh. Die Polizei sucht einen wichtigen Zeugen. Der Mann wäre beinahe selber unter die Räder geraten. 

Update: 19 Februar. Noch immer sucht die Polizei Gütersloh nach einem Fahrradfahrer. Der Mann könnte ein wichtiger Zeuge sein. Bereits vor 12 Tagen (7. Februar) entführte eine 27-Jährige ein Kleinkind, raste durch die Innenstadt in Gütersloh und verursachte dabei mehrere Unfälle.  

An der Rhedaer Straße war es beinahe zu einem Zusammenstoß mit dem Mann gekommen. Doch er konnte dem Ford Fiesta in letzter Sekunde noch ausweichen. Der Radler setzte seine Fahrt anschließend fort. Nun suchen die Polizei Gütersloh nach ihm, da er möglicherweise Angaben zu der Entführung machen kann. Hinweise nehmen die Beamten unter 05241 869-0 entgegen.

Ein Audi-Fahrer raste ebenfalls durch Gütersloh und gefährdete Menschenleben bei dieser Aktion. 

Verwirrte Frau rast mit Kleinkind durch Gütersloh 

Erstmeldung 8. Februar. Die 27-Jährige aus Gütersloh war mit ihrem Wagen auf dem Weg zu ihrer Tante. Dort verschaffte sie sich gewaltsam Zugang zu der Wohnung und entriss ihr die dreijährige Tochter. Sie machte sich mit dem Kind aus dem Staub und fuhr in Richtung Innenstadt. 

An der Ecke Bismarckstraße/ Kahlertstraße prallte der Wagen der Frau gegen das Hecke eines Autos. Nach der Kollision kam es zu einem weiteren Zusammenstoß mit dem BMW, nachdem der andere Unfallbeteiligte seinen PKW gestoppt hatte.

Nachdem Unfall setzte die Fahrerin aus Gütersloh ihre Fahrt in Richtung Bismarckstraße weiter fort. Dort wollte sie sich mit einer Bekannten treffen. In der Grundstückseinfahrt krachte es zum dritten Mal. Die Frau raste mit ihrem Wagen durch ein geschlossenes Tor. Das Auto kam am Garagentor zum Stehen. Dabei entstand weitere Sachschaden. 

Dieser Fall beschäftigt die Beamten ebenfalls: Ein Wagen der Polizei hat in Gütersloh einen Unfall verursacht, als die Beamten an einer Kreuzung über eine rote Ampel fuhren. 

Augenzeugen berichteten, dass die Frau mit hoher Geschwindigkeit durch Gütersloh fuhr. 

Gütersloh: Frau setzte Fahrt fort 

Die Bekannten ließen die 27-Jährige nicht in die Wohnung. Daraufhin setzte sich die Frau wieder hinter das Steuer und fuhr mit hoher Geschwindigkeit über die Rhedaer Straße. Dabei kam es fast zu einem Unfall mit einem jungen Radfahrer. 

Die Frau kam am Ende in Gütersloh auf dem Parkplatz der Firma Schenke, Rhedaer Straße, zum Stehen. Sie ließ den Wagen bei laufendem Motor dort stehen und suchte mit dem Kleinkind ihre Wohnanschrift auf. Auf dem Beifahrersitz des stark beschädigten Fahrzeugs wurde ein geöffneter Benzinkanister aufgefunden.

Die Polizei beschäftigt auch dieser Fall: Ein Streit zwischen zwei Leiharbeitern in Gütersloh eskalierte und endete in einer Messerstecherei, die brutal endete. Ein weiterer kurioser Vorfall ereignete sich: Ein Mann schoss in Gütersloh mit einer Pistole in die Luft. Zuvor klingelte er bei seinen Nachbarn.

Gütersloh: Wollte die Frau den Unfallwagen anzünden? (Symbolbild) 

Polizei Gütersloh stoppt verwirrte Frau 

Als die Polizisten am Einsatzort eintrafen, entdeckten sie die 27-Jährige mit dem Kleinkind vor der Wohnung in Gütersloh. Das Kind blieb unverletzt und wurde an seine Eltern übergeben. Wie sich herausstellte, ist das Mädchen die Cousine der Entführerin. Die Beamten stellten fest, dass die Frau offenbar psychisch krank ist. 

Die 27-Jährige war durcheinander. Hinweise auf den Konsum von Betäubungsmitteln oder Alkohol gab es laut Polizei Gütersloh nicht. Das zuständige Ordnungsamt wurde informiert, um eine Zwangseinweisung zu prüfen. Die Fahrerin kam mit dem Rettungswagen in die LWL- Klinik. Ihr Führerschein sowie ihr Fahrzeug wurden sichergestellt. 

Auf einem Parkplatz an der Rheder Straße in Gütersloh wurde die Frau von der Polizei entdeckt.

Ein Mann hat mit seinem Fahrrad ein Kind in einer Fußgängerzone in Gütersloh angefahren und so verletzt. Außerdem wurde bei einem Verkehrsunfall in Gütersloh mit einem Traktor ein 6-jähriges Kind schwer verletzt. Der Fahrer übersah eine rote Ampel.

Bei einem Verkehrsunfall in Gütersloh verletzte sich ein Kind. Der Junge wurde nach dem Unfall von einer Frau beschimpft. Die Fahrerin entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unglücksort. Nun wurde sie von der Polizei gefunden. Doch die Unfallbeteiligte streitet alles ab. 

Auf der A2 krachte ein LKW in die Mittelleitplanke. Der Unfall zwischen den Anschlussstellen Gütersloh und dem Kreuz Bielefeld sorgte für Probleme. Es kam zu einer Teilsperrung und zu Staus. Außerdem wurde bei einem Unfall mit einemTrecker ein Kind aus Gütersloh schwer verletzt.

Der Eichen-Prozessionsspinner sorgt für Aufruhr: Mehrere Spielplätze wurden in Gütersloh gesperrt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare