Gütersloh (NRW)

Auf Kopf eingetreten - Duo attackiert 19-Jährigen

In Gütersloh kam es am Wochenende zu einem Angriff auf einen jungen Mann. Die Täter konnten flüchten. Nun bittet die Polizei um Hilfe.

Gütersloh – Zu einem brutalen Vorfall kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag (12./13. Februar). Ein 19-Jähriger war um 2.10 Uhr morgens auf der Marienfelder Straße in Gütersloh zu Fuß allein unterwegs. Plötzlich wurde er von zwei Männern angesprochen, die ihn nach Betäubungsmitteln fragten. Der junge Mann verneinte und ging weiter. Doch mit dieser Antwort wollten sich die beiden Fremden offenbar nicht zufriedengeben.

Stadt Gütersloh
Einwohner100.861
Bundesland NRW

Gütersloh: Mann gegen Kopf getreten

Als er weitergehen wollte, wurde der 19-Jährige von seinen Angreifern zu Boden gestoßen und geschlagen. Der Mann aus Gütersloh versuchte, sich aufzuraffen und zu fliehen. Dabei wurde er jedoch erneut zu Boden geworfen. Daraufhin schlugen und traten seine Peiniger auch auf seinen Kopf ein.

Anschließend flohen die beiden Männer, die von zwei Frauen begleitet wurden, zu Fuß in Richtung B61. Das Opfer konnte die Angreifer aus Gütersloh laut Polizei wie folgt beschreiben:

  • Erste Person:
  • ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • 17 bis 19 Jahre alt
  • blonde Haare
  • deutsches, evtl. osteuropäisches Erscheinungsbild
  • eher schlanke Statur
  • evtl. grau/ gelbe Jacke
  • Zweite Person:
  • ca. 1,75 bis 1,80 Meter groß
  • 17 bis 19 Jahre alt
  • schwarze Haare/ leichter schwarzer Bart
  • möglicherweise südländisches Erscheinungsbild
  • kräftige/ leicht untersetzte Statur

Gütersloh: Polizei sucht Zeugen nach Angriff

Die ermittelnden Beamten bitten in dem Fall um Hilfe. In der Pressemitteilung zu der scheinbar grundlosen Attacke heißt es: „Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer hat rund um den angegebenen Tatzeitraum am Tatort oder in dessen Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer kann Hinweise zu den beschriebenen Männern geben? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 05241/86 90 entgegen.“

Auch im benachbarten Bielefeld sucht die Polizei nach einem Mann. Dieser hat, ebenso grundlos, einen anderen mit einem Messer angegriffen und verletzt. Mittlerweile konnte ein Phantombild des Gesuchten angefertigt und veröffentlicht werden.

Rubriklistenbild: © Jan Woitas/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare