Vorfahrt missachtet

18-jähriger Autofahrer rast in Streifenwagen – Polizist schwer verletzt

+
In Gütersloh wurden zwei Polizisten bei einem Unfall verletzt (Symbolbild).

In Gütersloh kam es zu einem Unfall. An einer Kreuzung fuhr ein junger Autofahrer (18) in einen Streifenwagen. Die Ampeln waren ausgeschaltet.

Gütersloh – Am frühen Montagmorgen (4. März) fuhr ein junger Mann (18) in einem Opel Astra auf der Feuerbornstraße. An der Kreuzung zur Dammstraße waren zu diesem Zeitpunkt die Ampeln ausgeschaltet. Trotz eines Stoppschildes fuhr der Mann in die Kreuzung ein. Hier prallte er mit einem Streifenwagen der Polizei zusammen, der in diesem Falle Vorfahrt hatte. An ähnlicher Stelle floh ein Mann vor der Gütersloher Polizei, weil er vermutlich Drogen dabei hatte. 

Außerdem: Eine giftige Raupe wurde in Gütersloh gefunden. Wegen ihr wurden bereits Spielplätze gesperrt.

Unfall in Gütersloh: Polizist schwer verletzt

Der Fahrer des Streifenwagens (36) versuchte vergeblich, den Crash durch eine Vollbremsung und ein Ausweichmanöver zu verhindern. Bei dem Aufprall wurde er schwer, seine Beifahrerin (46) leicht verletzt. Der Verursacher blieb unverletzt. Beide Beamte der Polizei Gütersloh wurden ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt.

An dieser Kreuzung in Gütersloh geschah der Unfall.

Schwerer Unfall in Gütersloh: Ein Mädchen (15) kollidierte mit einem Pkw und verletzte sich schwer. Außerdem: Weil er den Müll rausbringen wollte, wurde ein älterer Mann aus Gütersloh plötzlich von einem Rad angefahren. Kurioser Vorfall: Ein Mann klingelte in Gütersloh bei seinen Nachbarn. Dann schoss er vor dem Haus mit einer Pistole in die Luft.

Bei einem Streit in Gütersloh musste die Polizei hinzugezogen werden, doch der Schläger attackierte sie. Außerdem: In Gütersloh gab es einen Unfall mit einem Trecker. Ein 6-jähriges Kind wurde schwer verletzt.

Eine Person starb bei einem Unfall auf der A2 bei Gütersloh. Das Opfer befand sich aus bislang unbekannten Gründen auf der Fahrbahn und wurde dann von einem LKW erfast. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare