Zusammenprall im Kreis Gütersloh

Vier Personen bei Unfall schwer verletzt – darunter ein Kleinkind

In Herzebrock-Clarholz (Kreis Gütersloh) kam es zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei einem Zusammenstoß wurden vier Personen schwer verletzt – unter ihnen ein zweijähriges Mädchen.

  • Im Kreis Gütersloh ereignete sich ein folgenschwerer Unfall.
  • In Herzebrock-Clarholz stießen zwei Pkw an einer Kreuzung zusammen.
  • Vier Personen wurden schwer verletzt.

Herzebrock-Clarholz/Kreis Gütersloh – Wie die Polizei Gütersloh mitteilt, ereignete sich der Unfall bereits am Freitag (7. August) in Herzebrock-Clarholz. Dort befuhr ein 32-jähriger Mann aus Lippstadt gegen 16.56 Uhr mit einem Kia die Quenhorner Straße in Richtung Herzebrock.

Zeitgleich fuhr eine 52-jährige Frau aus Gütersloh die Straße Mühlenfeld entlang in Richtung der (vorfahrtsberechtigten) Quenhorner Straße. An der Kreuzung der beiden Straßen kam es dann zum folgenreichen Unfall, als die beiden Pkw zusammenkrachten. Die Ursache des Unglücks ist bislang noch nicht klar.

StadtGütersloh
BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
Fläche969,2 Quadratkilometer
Bevölkerung361.828 (Stand: 2016)

Am Montag (7. September) ereignete sich in der Region ein tödliches Unglück: In Gütersloh (NRW) starb ein 28-jähriger Fahrradfahrer, nachdem er von einem Lkw überrollt wurde und dabei zu Boden geschleudert wurde. Die Polizei hat den Fahrtenschreiber des Lasters ausgelesen.  

Kreis Gütersloh: Mehrere Schwerverletzte bei Unfall

Bei dem Unfall kamen vier Personen zu Schaden. Nicht nur der Kia-Fahrer und die Frau aus Gütersloh erlitten schwer Verletzungen. In dem Audi der Frau saß noch eine 15-jährige Beifahrerin, sowie ein zweijähriges Mädchen in dem Kia. Auch diese wurden schwer verletzt.

Kreis Gütersloh (NRW): Bei einem Unfall in Herzebrock-Clarholz wurde ein zweijähriges Mädchen schwer verletzt (Symbolbild).

Ein Zeuge beobachtete den Unfall und konnte den Beteiligten unmittelbar helfen. Zudem alarmierte er die Polizei Gütersloh und die Rettungskräfte. Um der Lage Herr zu werden, mussten vier Rettungswagen und ein Notarzt anrücken. Auch ein Löschzug der Feuerwehr war vor Ort. Erst kürzlich kam es in Gütersloh zu einem weiteren schweren Unfall: Ein Autofahrer überschlug sich auf der Avenwedder Straße und musste von der Feuerwehr befreit werden.

Unweit von Herzebrock-Clarholz kam es auf der A2 im Kreis Gütersloh zu einem schweren Unfall. Ein Pkw brannte komplett aus.

Hoher Sachschaden bei Unfall im Kreis Gütersloh

Alle vier Beteiligten wurden nach dem Unfall in umliegende Krankenhäuser im Kreis Gütersloh gebracht. Die beiden Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden schätzt die Polizei Gütersloh auf etwa 22.500 Euro.

Ebenfalls im Kreis Gütersloh wurde jüngst ein Fußgänger von einer Autofahrerin (89) angefahren. Die Seniorin hatte offenbar kurz zuvor die Kontrolle über ihren Wagen verloren und einen großen Fehler gemacht. In Gütersloh kam es auf einer Baustelle zu einem schweren Arbeitsunfall. Zwei Männer wurden schwerst verletzt. Tragischerweise überlebte einer den Unfall nicht.

In einem anderen Fall aus dem Kreis werden dringend Zeugen gesucht: In Rietberg (Kreis Gütersloh) wurde ein Motorradfahrer angefahren und anschliessend ausgeraubt. In Rheda-Wiedenbrück kam es ebenfalls zu einem schweren Unglück. Eine Schülerin aus dem Kreis Gütersloh wurde von einer Eurobahn erfasst und getötet.

Rubriklistenbild: © Symbolfoto/ dpa/ picture alliance / Nicolas Armer

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare