Feuerwehreinsatz

Großalarm! Feuer in Wohnung in der Innenstadt

Mit Atemmasken musste die Feuerwehr Guetersloh anruecken. (Symbolbild)
+
Mit Atemmasken musste die Feuerwehr Gütersloh anrücken. (Symbolbild)

Feuer in einer Wohnung in Gütersloh! Die Feuerwehr wurde am Dienstagmorgen zu einem Einsatz in die Innenstadt gerufen. Drei Menschen waren in Gefahr.

  • Ein Feuer in einer Wohnung in der Innenstadt von Gütersloh wurde am Dienstagmorgen gemeldet
  • Die Feuerwehr rückte sofort mit mehreren Fahrzeugen aus
  • Drei Personen befanden sich zu dem Zeitpunkt in der Wohnung

Gütersloh – Als die Feuerwehr in Gütersloh am Dienstagmorgen zu einem Einsatz in der Schulstraße ausrückte, befanden sich drei Personen in einer Wohnung, in der ein Feuer ausgebrochen war. Die Einsatzkräfte bereiteten sich schon unterwegs auf einen intensiven Einsatz vor.

Wie die Neue Westfälische berichtet, legten die Feuerwehrleute bereits während der Anfahrt in den Einsatzwagen die Atemschutzgeräte an. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch ehrenamtliche Feuerwehrleute des Löschzuges Gütersloh an dem Einsatz in der Innenstadt beteiligt. Währenddessen konnte die Feuerwehr in Brakel den Brand einer Lagerhalle aufklären.

Feuer in einer Wohnung über einem griechischen Restaurant in der Schulstraße in Gütersloh

Gegen 9.15 Uhr am Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr Gütersloh von Zeugen alarmiert, die den Brand in einer Wohnung in der Schulstraße beobachtet hatten. In der Wohnung, die sich über einem griechischen Restaurant befindet, waren zum Zeitpunkt des Einsatzes noch drei Personen anwesend. 

Mit Atemschutzgeräten gingen die Feuerwehrleute in das Haus in Gütersloh und löschten den Brand. Die drei Menschen wurden sofort nach draußen begleitet. Noch vor Ort wurden die Geretteten von den Rettungskräften untersucht. Obwohl alle drei den Brandrauch eingeatmet hatten, lehnten sie eine weiteren Behandlung ab. Zu einem Großeinsatz der Feuerwehr in NRW kam es ebenfalls am frühen Donnerstagmorgen (5. Dezember), als ein Brand in einem Wohnhaus in Paderborn ausbrach und zwei Bewohner in großer Gefahr schwebten.

Kriminalpolizei nimmt nach dem Feuer in einer Wohnung in Gütersloh die Ermittlungen auf

Nach dem Feuer in der Schulstraße in Gütersloh haben Brandermittler der Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen. Offizielle Angaben zur Brandursache macht die Polizei bislang nicht. Nach NW-Informationen scheint aber ein Papierkorb oder Mülleimer in Brand geraten zu sein. Polizei und Feuerwehr haben das bislang nicht bestätigt. 

Bei einem Feueralarm in der Westfalen-Therme in Bad Lippspringe nahe Paderborn in NRW mussten rund 900 Besucher evakuiert werden, nachdem an der Heizungsanlage am Sonntagabend (5. Januar) ein Brand ausgebrochen war.

Ein brutaler Überfall in Gütersloh beschäftigt derweil die Polizei. Die Beamten suchen einen wichtigen Zeugen. Außerdem kam es kürzlich zu einem schweren Unfall beim Abbiegen an einer Kreuzung in Gütersloh.

Am Samstag (4. Januar) ereignete sich in NRW ein schreckliches Drama, als ein Mann bei einem Wohnhausbrand in Bielefeld starb und von der Feuerwehr nur noch tot geborgen werden konnte.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag (16./17. Januar) löste ein Brand in einem Wohnhaus in Rheda-Wiedenbrück bei Gütersloh in NRW Großalarm aus und mehrere Menschen sollen sich in Gefahr befunden haben.

Für einen Großeinsatz der Feuerwehr sorgte ein Feuer in einem Gebäude: In Gütersloh brannte es in einem Kinderzimmer eines Mehrfamilienhauses und mehrere Kinder und Erwachsene befanden sich in Gefahr.

Am 24. Juni musste die Feuerwehr erneut zu einem Einsatz ausrücken: Ein Großbrand in einer Verzinkerei in Rietberg im Kreis Gütersloh beschäftigte die Retter und die Ermittler der Polizei gaben nun Details zu dem Feuer in NRW bekannt.

Zu einem weiteren Unglück kam es in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (5./6. August): In Gütersloh (NRW) brachte ein Großbrand mehrere Hotelgäste in Lebensgefahr und ein Besucher, der sich zuvor auf das Dach gerettet hatte, war auf einmal verschwunden.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare