Überfall in Gütersloh

Geldbote ausgeraubt: Täter gehen auf Boten los

    503 Service Unavailable

    Hoppla!

    Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.

  • E-Mail
  • Sven Haverkamp Autor Sven Haverkamp
    schließen
  • Weitere
    schließen

In der Nacht auf Montag wurde in Gütersloh ein Geldbote überfallen, der Einnahmen in einer Volksbank deponieren wollte. Nun fahndet die Polizei.

  • In Gütersloh überfielen zwei bislang unbekannte Täter einen Geldboten.
  • Der Mann aus Bielefeld wurde bei dem Angriff verletzt.
  • Die Polizei sucht Zeugen der Tat.

Gütersloh – In der Nacht auf Montag (24. August) kam es vor einer Filiale der Volksbank an der Friedrich-Ebert-Straße zu einem Überfall. Ein 29-jähriger Geldbote aus Bielefeld beabsichtigte, dort die Einnahmen eines Betriebes einzuzahlen. Dazu wollte er die Geschäftsstelle über einen Eingang an der Dr.-Kranefuß-Straße betreten.

StadtGütersloh
Bevölkerung96.404
BundeslandNRW

Am 27. August kam es in der Region zu einem ganz anderen Zwischenfall, der Aufsehen erregte: Am Bahnhof in Rheda im Kreis Gütersloh hatte ein medizinischer Notfall einen großen Rettungseinsatz mit Helikopter ausgelöst und die Persönlichkeitsrechte des Patienten mussten vor den Gaffern geschützt werden. 

Gütersloh: Geldbote angegriffen und verletzt

Vor dem Eingang griffen den Geldboten gegen 23.30 Uhr plötzlich zwei Unbekannte an. Die Männer gingen auf ihr Opfer los und verletzten es. Dann raubten sie die Einnahmen und ergriffen die Flucht. Durch die Verletzungen schaffte es das Opfer erst gegen 0:01 Uhr, den Rettungsdienst Gütersloh zu alarmieren.

Am Samstag (22. August) kam es in Gütersloh zu einem weiteren schockierenden Fall: Ein Mann brach in ein Seniorenheim ein und belästigte dort eine der Bewohnerinnen sexuell.

Nach Raubüberfall in Gütersloh: Polizei fahndet nach Tätern

Die Sanitäter brachten den verletzten Geldboten in ein nahegelegenes Krankenhaus in Gütersloh, wo er stationär behandelt wurde. Nun ermittelt die Polizei Gütersloh in dem Fall und sucht dringend nach Zeugen, die den Vorfall mitbekommen haben. Wie das Opfer aussagte, seien kurz vor der Tat mehrere Stimmen aus dem Bereich der Eickhoffstraße zu hören gewesen. Hierbei könnte es sich um Zeugen gehandelt haben, die den späteren Überfall mitbekommen haben könnten.

In Gütersloh wurde ein Geldbote überfallen (Symbolbild).

Der Geldbote konnte keine Beschreibung der Männer abgeben. Die Polizei Gütersloh bittet dennoch um Mithilfe. Wer hat zur angegebenen Tatzeit (23.30 bis 00.01 Uhr) etwas Verdächtiges bemerkt oder am Tatort ungewöhnliche Beobachtungen gemacht? Die Polizei nimmt sachdienliche Hinweise unter der Nummer 05241/ 86 90 entgegen.

Bereits seit Donnerstag (20. August) fahndet die Polizei Gütersloh auch nach einem weiteren Mann: Der Mann belästigte eine Jugendliche, die am Maltholter See spazieren gegangen war. Unweit von Gütersloh kam es auf der A2 zu einem schweren Unfall. Ein Pkw brannte komplett aus.

Zwischen Herzebrock und Wiedenbrück kam ein Corvette-Fahrer aus dem Kreis Gütersloh von der A2 ab. Der Wagen krachte gegen einen Baum und der Mann starb noch vor Ort. Kürzlich kam es in Gütersloh zu einem Angriff auf Polizisten. Dabei wurde eine Beamtin verletzt.

Rubriklistenbild: © dpa / Oliver Berg

Auch interessant

Mehr zum Thema

503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.