Gutgläubigkeit eiskalt ausgenutzt

Kuriose Masche: Angebliche Messerschleifer rauben Gütersloherin aus 

+
Als angebliche Messerschleifer verschafften sich die Diebe Zutritt zur Wohnung einer Frau. (Symbolbild)

Was für eine absurde Masche. In Gütersloh überrumpelten zwei angebliche Messerschleifer eine ältere Frau und raubten sie aus. Die Polizei sucht Zeugen.

Gütersloh/Friedrichsdorf – Wenn irgendwann einmal jemand vor Ihrer Haustür steht und anbietet, Ihre Messer zu schleifen, schließen Sie die Tür am besten direkt wieder. Sonst könnte es so enden wie bei einer 85-jährigen Gütersloherin, der ihre Gutgläubigkeit zum Verhängnis wurde.

Unbekannter gibt sich in Gütersloh als Messerschleifer aus

Am Mittwochnachmittag (12. September) klingelte ein Mann bei einer älteren Dame in einem Mehrfamilienhaus in der Brackweder Straße in Friedrichsdorf. Sein verlockendes Angebot: Er wolle für die Frau ihre Messer und Scheren schleifen. Dieses Angebot nahm die Frau an und gab dem Fremden zunächst ihren Messerblock mit.

Falscher Messerschleifer in Gütersloh bringt Komplizen mit

Etwa zehn Minuten später kehrte der Mann mit einem "Kollegen" zurück. Dieser trug den Messerblock in die Küche und verlangte eine überzogene Summe für die Schleifarbeit. Der erste Täter stahl sich während der Unterhaltung in das Schlafzimmer der 85-Jährigen und klaute dort Schmuck und Bargeld. Auf Nachfrage sagte er, er wäre auf der Toilette gewesen. Kurz nachdem die beiden Männer die Wohnung verlassen hatten, bemerkte die Frau den Diebstahl und verständigte sofort die Polizei.

Polizei Gütersloh sucht nach Zeugen und Tätern

Laut Angaben des Opfers können die falschen Messerschleifer wie folgt beschrieben werden:

Täter Nr. 1

  • Etwa 35 Jahre alt
  • Etwa 1,70 Meter groß
  • Normale Statur
  • Sprach akzentfrei Deutsch

Täter Nr. 2

  • Etwa 1,85 Meter groß
  • Dick
Die Polizei Gütersloh fragt: Wer hat rund um die angegebene Tatzeit am Tatort oder in dessen Umgebung etwas verdächtiges bemerkt? Wer hat die Täter gesehen oder kann Hinweise zu ihnen geben? 

Wer hatte sonst noch Kontakt zu diesen beiden Tätern? Hinweise werden unter der 05241/869-0 entgegengenommen.

++Die Polizei warnt: Lassen Sie keine fremden Personen bei sich in die Wohnung! Versichern Sie sich vor dem Öffnen, wer vor der Tür steht!++

Weitere Nachrichten aus Gütersloh:

Stinkbombe in Arbeitsamt sorgt für Feuerwehreinsatz

Männer suchen in Gütersloher Schwimmbad Kontakt zu zwei jungen Mädchen – einer von ihnen geht zu weit

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare