Verkehrsunfall an Ampel in Gütersloh

Fußgänger angefahren und schwer verletzt

Bei einem Unfall in Guetersloh wurde ein Fußgaenger schwer verletzt (Symbolbild)
+
Bei einem Unfall in Gütersloh wurde ein Fußgänger schwer verletzt (Symbolbild)

Am Mittwoch wurde in Gütersloh ein Fußgänger angefahren. Der Mann wurde bei dem Unfall schwer verletzt und kam ins Krankenhaus. 

  • An einer Ampel in Gütersloh kam es zu einem Unfall
  • Ein Autofahrer übersah den 39-Jährigen und fuhr in an
  • Das Opfer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht

Gütersloh – In der Winterzeit wird es immer früher dunkel. Dies führt erstens zu schlechter Sicht im Straßenverkehr und zweitens auch dazu, dass man andere, unbeleuchtete Verkehrsteilnehmer noch schwerer erkennt. So übersah am Mittwoch (11. Dezember) ein Autofahrer an einer Ampel in Gütersloh einen Fußgänger.

Gütersloh: Fußgänger wird an Ampel von Pkw angefahren

Der Unfall ereignete sich gegen 17 Uhr an der Kreuzung Bismarckstraße/Hohenzollernstraße in Gütersloh. Ein Autofahrer wollte von der Hohenzollernstraße nach links abbiegen. Er fuhr über die grüne Ampel und wartete dann, um den Gegenverkehr passieren zu lassen. Als er dann in die Bismarckstraße abbog, übersah er dort offenbar einen 39-jährigen Mann aus Gütersloh, der zu Fuß die Straße an der Ampel überqueren wollte, und erfasste ihn. Am Donnerstag (12. Dezember) kollidierte auf der A33 bei Halle (Westf.) im Kreis Gütersloh ein Sprinter mit einem Ford und einem Peugeot und die Autobahn in NRW musste für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Mann aus Gütersloh bei Unfall schwer verletzt

Durch den Zusammenstoß mit dem BMW wurde der Mann aus Gütersloh schwer verletzt. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den Verletzten in ein nahegelegenes Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt und der Wagen blieb fahrbereit. Die Bismarckstraße musste von der Polizei  für die Dauer der Unfallaufnahme in Richtung der Friedrich-Ebert-Straße voll gesperrt werden. 

Erst vor Kurzem kam es im Kreis Gütersloh zu einem weiteren schweren Unfall: In Versmold kam es zu einem schweren Frontal-Crash bei dem insgesamt drei Menschen verletzt wurden, zum Teil schwer. Für Empörung sorgte der Fall einer Vergewaltigung, die sich in Harsewinkel im Kreis Gütersloh zutrug. Neun Männer sollen ein 14-jähriges Mädchen vergewaltigt haben. Nun wurde das Urteil gesprochen und dieses ist schockierend.

Ebenfalls in Gütersloh soll es im Sommer zu sexueller Belästigung von Kindern gekommen sein. In einem Schwimmbad hat ein Mann mehrere Kinder angefasst. Zeugen alarmierten die Badeleitung,  die sich unmittelbar an die Polizei wandte.

Am Mittwoch (11. Dezember) kam es auf der B239 in NRW zu einem Unfall, als ein 21-jähriger BMW-Fahrer in Hüllhorst bei Minden frontal mit einem Porsche kollidierte und mehrere Personen verletzt wurden.

In der Region kam es zu einem weiteren Unglück: Im Kreis Gütersloh ereignete sich ein Frontal-Crash, als ein Audi auf der B68 in Halle (Westfalen) gegen einen BMW krachte und mehrere Personen schwer verletzt wurden. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare