Feuwehreinsatz

Großalarm bei Abfallentsorger: Explosiver Stoff entdeckt

Beim Abfallentsorger Zimmermann in Gütersloh sorgte ein explosiver Fund für Aufregung. Feuerwehr, Polizei und der Kampfmittelräumdienst waren im Einsatz.

Gütersloh – Der gefährliche Stoff beim Abfallentsorger Zimmermann im nordrhein-westfälischen Gütersloh wurde am Dienstagmittag (17. November) entdeckt. Der explosive Fund sorgte für viel Aufregung und löste Großalarm aus. Etwa 60 Kräfte der Feuerwehr eilten zur Einsatzstelle an die Gottlieb-Daimler-Straße. Zu Beginn des Einsatzes herrschte große Verunsicherung.

StadtGütersloh
EinwohnerÜber 100.000
BundeslandNRW

Gütersloh (NRW): Container mit Bleigemisch auf Zimmermann-Gelände als explosiv eingestuft

Aufgefallen war das gefährliche Bleigemisch anhand der Kennzeichnung, wie Radio Gütersloh berichtete. In einem 800 Liter-Container war das explosive Pulver beim Unternehmen Zimmermann angeliefert worden. Die Feuerwehr musste die Ladung sichern, um die Gefahr einzudämmen. Der Kampfmittelräumdienst wurde alarmiert. Außerdem wurden Experten des Landeskriminalamtes (LKA) hizugezogen, um die Fracht zu kontrollieren.

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem explosiven Stoff auf dem Gelände des Abfallentsorgers um eine verpackte Dose mit Bleiazid-Salz gehandelt hat. Dies ergaben die Untersuchungen des LKA. Eine Privatperson soll das Bleigemisch bei Zimmermann abgegeben haben, heißt es in dem Bericht von Radio Gütersloh. Der Stoff befand sich demnach in einer original verpackten Dose der Firma Bayer. Schwerpunkt des Konzerns ist die chemische und pharmazeutische Industrie.

Gütersloh (NRW): LKA sprengt explosives Bleigemisch – Gefahr bei Zimmermann gebannt

Bleiazid gilt als krebserregend und sehr giftig. Es soll außerdem die Fortpflanzung des Menschen gefährden und negativ beeinflussen. Das Gemisch wurde im Jahr 1891 von Theodor Curtius erstmals dargestellt. Vom Militärversuchsamt in Berlin wurde die chemische Verbindung bereits früh erkannt.

Die Spezialisten des Landeskriminalamtes aus Düsseldorf, die gegen 17 Uhr auf dem Firmengelände in Gütersloh (NRW) eingetroffen waren, entschieden sich dazu, das Bleigemisch kontrolliert zu sprengen. Ein Teil der Zimmermann-Mitarbeiter musste darum deutlich früher in den Feierabend geschickt werden. Das benachbarte Verwaltungsgebäude des Gütersloher Unternehmens musste für die Maßnahme jedoch nicht evakuiert werden.

Rubriklistenbild: © Stefan Sauer/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare