Ermittlungen in Gütersloh

Exhibitionist geht auf Spielplatz zu – Zeuge ruft Polizei

+
Als ein Exhibitionist in Gütersloh auf einen Spielplatz zuging, rief ein Anwohner die Polizei (Symbolbild)

In Gütersloh sah ein Zeuge einen Mann, der in "schamverletzender Weise" die Straße auf und ab ging. Als er auf einen Spielplatz zuging, rief er die Polizei.

  • Exhibitionist in Gütersloh
  • Zeuge ruft Polizei
  • 27-Jähriger überführt

Gütersloh – Am Donnerstag (15. August) sah ein Anwohner (57) der Guerickestraße einen Exhibitionisten, der die Straße auf und ab ging. Als der Mann sich einem Spielplatz näherte, auf dem zwei Mädchen (9 und 10) spielten, rief der Zeuge die Polizei. Er beobachtete noch, wie der Mann später in einen schwarzen Kleinwagen einstieg und in Richtung Verler Straße davonfuhr.

Gütersloh: Polizei kann Exhibitionisten fassen

Der Zeuge aus Gütersloh merkte sich das Kennzeichen und konnte es den Polizeibeamten später mitteilen. Daraufhin konnte der Wagen, ein schwarzer Renault Clio, später auf der Varenseller Straße angehalten werden. Es handelte sich um einen 27-jährigen Mann aus Rietberg, gegen den ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Bei einer Befragung der Kinder auf dem Spielplatz fanden die Beamten heraus, dass die Mädchen nichts von dem Verhalten des Mannes mitbekommen hatten. 

In den letzten Wochen häufen sich Meldungen über Belästigungen in Ostwestfalen. So war zuletzt ein Fall aus Halle bekannt geworden, wo ein Mann Kinder auf einem Spielplatz ansprach. Ein Betreuer rief sofort die Polizei. Auch in Paderborn kam es zu einem ähnlichen Fall von Belästigung. Ein 83-Jähriger ging auf einen Spielplatz, küsste ein kleines Mädchen und fasste es an. 

In Delbrück wurden zwei Frauen Opfer eines Perversen. Als sie auf einem Parkplatz in ihren Wagen einsteigen wollten, sahen sie, dass er mit seinem Glied in der Hand zwischen den Autos hockte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare