27-Jähriger wurde übergriffig

Männer suchen in Gütersloher Schwimmbad Kontakt zu zwei jungen Mädchen – einer von ihnen geht zu weit

+
Sexueller Übergriff in einem Gütersloher Schwimmbad. (Symbolbild)

Schlimme Situation für zwei junge Mädchen: Bei einem Schwimmbad-Besuch wurden sie von drei Männern bedrängt. Bis einer der Männer zu weit ging.

Gütersloh – Am Sonntag (9. September) wollten zwei junge Mädchen (15) den Tag in einem Freizeitbad am Stadtrand Sundern genießen. Irgendwann zogen die beiden die Aufmerksamkeit einer Gruppe von drei Männern (18, 21 und 27) auf sich.

27-Jähriger belästigt zwei Mädchen in Gütersloher Schwimmbad

Die jungen Männer schauten immer wieder zu den Mädchen herüber und hielten sich auffällig oft dort auf, wo die Mädchen auch waren. Irgendwann eskalierte dann die Situation.

Im Bereich der Rutsche wurde der Älteste aus der Gruppe übergriffig. Er näherte sich den beiden Freundinnen aufdringlich und begann, sie auf unsittliche Weise zu begrabschen. Daraufhin suchten die zwei Opfer Hilfe beim Schwimmmeister.

Polizei kann den Täter festnehmen

Der Schwimmmeister alarmierte umgehend die Polizei und schaffte es auch, den Täter bis zu deren Eintreffen festzuhalten. Gegen den Haupttäter wurde ein Strafverfahren wegen sexueller Nötigung eingeleitet. Die Ermittlungen gegen seine Begleiter, die an der eigentlichen Tat nicht beteiligt waren, dauern noch an.

Weitere Nachrichten aus Gütersloh:

Blutige Messerattacke nach Einbruch: Opfer setzt sich splitternackt zur Wehr – dann passiert es

Kinder in Gefahr: Polizei warnt vor verkleidetem Mann in Gütersloh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare