Die Polizei fahndet

Dreiste Flucht: 12-Jähriger von Bulli angefahren und liegen gelassen

+
In der Nähe von Gütersloh wurde ein Junge angefahren und einfach liegen gelassen.

Feige Fahrerflucht: In der Nähe von Gütersloh fuhr ein Unbekannter einen Jungen an. Nach dem Unfall stieg er nicht einmal aus.

Gütersloh – Am Montag fuhr ein Junge (12) mit seinem Fahrrad die Nordfeldstraße im westfälischen Versmold entlang. An der Einmündung zur Straße "Im Industriegelände" wollte er geradeaus weiterfahren. Laut Polizei Gütersloh bog gleichzeitig ein blauer Bulli, der in die gleiche Richtung unterwegs war, rechts in die Straße ab. Der Fahrer zog den Wagen herum und fuhr dabei den Jungen an, wie owl24.de* berichtet.

Polizei Gütersloh sucht nach geflohenem Unfallfahrer 

Als der 12-Jährige stürzte und sich dabei verletzte, kümmerte sich der Fahrer nicht um das am Boden liegende Kind. Er hielt nicht an und stieg auch nicht aus. Der Mann fuhr einfach weiter die Straße "Im Industriegelände" entlang. Erst kürzlich berichtete owl24.de* über einen Unfall aus dem Kreis Gütersloh, der für einen Radfahrer tödlich endete.

Die Beamten aus Gütersloh suchen nun Zeugen des Unfalls. Wer Hinweise zu einem blauen Bulli oder einem ähnlichen Fahrzeug machen kann, möge sich unter der Nummer 05241/ 86 90 melden.

An dieser Kreuzung im Kreis Gütersloh fuhr ein Auto einen Jungen um.

Vor Kurzem begann der Prozess gegen einen Mann aus der Nähe von Gütersloh, der eine Prostituierte mit einer Waffe bedroht und sie zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben soll
*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare