Straßen werden gesperrt

Dreharbeiten für Filmklassiker: Prominentes Team im Kreis Gütersloh unterwegs

+
Im Kreis Gütersloh wird derzeit für einen Filmklassiker gedreht.

Ein berühmter Hund ist in Gütersloh und Umgebung zu Gast: Gedreht wird für den Filmklassiker "Lassie come home". Es ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

  • Dreharbeiten im Kreis Gütersloh
  • bekannter Fernsehhund vor Ort
  • Verkehrsbehinderungen

Gütersloh – Freunde der Filmklassiker aufgepasst: In Halle/Westfalen heißt es von Dienstag (25. Juni) an "Lassie come home". Nach 77 Jahren kehrt der berühmte Film- und Fernsehhund auf die Kinoleinwand zurück. Gedreht wird auch im Kreis Gütersloh. Autofahrer müssen mit Verkehrsbehinderungen rechnen.

Gütersloh: Gedreht wird auch am Schloss

Auch das Wasserschloss Tatenhausen wird für mehrere Tage der Drehort der Filmcrew sein. Gesperrt werden für den Dreh im Kreis Gütersloh folgende Straßen:

  • Hesselteicher Straße (L786) im Ortsteil Halle-Kölkebeck (bis Mittwoch, 26. Juni, 22 Uhr)
  • Versmolder Straße (L931) Höhe Schloss
In Höhe des Wasserschlosses wird die Straße mittels einer "Intervallsperrung" zu verschiedenen Zeiten gesperrt. Während der Dreharbeiten wird der Verkehr mit einer Ampel geregelt.
Lassie kommt in den Kreis Gütersloh. (Symbolbild).

Seit Kurzem sterben tausende Fische in der Ems im Kreis Gütersloh. Noch ist die Ursache unbekannt.

Sperrungen im Kreis Gütersloh

Der Kreis Gütersloh bittet um Verständnis. Zu folgenden Zeiten gilt diese Regelung:

  • 27. Juni in der Zeit von 10 bis 14.30 Uhr
  • 1. Juli von 14.30 bis 16 Uhr
  • 2. Juli von 15 bis 17 Uhr
  • 3. Juli von 16.30 bis 18.30 Uhr

"Lassie come home" soll am 20. Februar 2020 in die Kinos kommen. Den beiden jungen Hauptdarstellern Nico Marischka und Bella Bading wird ein prominentes Ensemble zur Seite gestellt: Mit dabei sind unter anderem Sebastian Bezzel (Ex-Bodensee-Tatort-Kommissar an der Seite von Eva Mattes), Grimme-Preisträger Matthias Habich, Anna Maria Mühe, Justus von Dohnányi (Männerherzen, Der Untergang), Deutscher-Filmpreis-Träger Milan Peschel und Uwe Ochsenknecht (Das Boot, Männer).

In den vergangenen Tagen gab es aus dem Kreis traurige Nachrichten: Ein Pedelec-Fahrer wird bei einem Unfall in Gütersloh schwer verletzt. Er verstarb wenig später im Krankenhaus. Ein 18-Jähriger prallte in Gütersloh gegen einen Baum. Er wurde schwer verletzt. Außerdem wurde ein 13-jähriges Mädchen von einem Auto erfasst. Nach dem Unfall in Gütersloh flüchtete der Fahrer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare