Straße voll gesperrt 

Radfahrer bei Gütersloh vom Wagen erfasst – Unfall endet tragisch

+
Bei Gütersloh starb ein Radfahrer (Symbolbild).

Der Radler wurden in der Nähe von Gütersloh von einem PKW erfasst und zu Borgen geschleudert. Der Mann (49) hatte keine Chance. Das Unglück endete tödlich.

Gütersloh – Zu einem folgenschweren Unglück kam es am Mittwochabend (20. März). Wie die Polizei Gütersloh nun bekannt gab stießen gegen 22 Uhr an der Kreuzung Langer Schemm/Eiserstraße ein Radfahrer und ein Auto zusammen. Der Radler erlitt bei dem Unfall bei Gütersloh tödliche Verletzungen. 

Gütersloh: Vollsperrung nach tödlichem Zusammenstoß

Der 49-Jährige aus Verlbei Gütersloh war mit seinem Fahrrad auf der Straße Langer Schemm unterwegs. Laut Polizei Gütersloh befuhr zeitgleich ein 35-Jähriger mit seinem Wagen die Eiserstraße. Im Einmündungsbereich kam es zu der Kollision. 

Gütersloh: Sogenannte Ghostbikes werden nach Rad-Unfällen aufgestellt und sollen auf die tödliche Gefahr hinweisen (Symbolbild). 

Die Unfallstelle in Rietberg im Kreis Gütersloh musste nach dem Zusammenstoß zeitweise voll gesperrt werden. Das Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. 

An der Kreuzung Langer Schemm/Eiserstraße in Rietberg im Kreis Gütersloh kam es zum Unglück


Bei einem Polizeieinsatz in Gütersloh attackierte ein Mann die Beamten. 

Ein Mercedes-Fahrer ist in Gütersloh durch eine Absperrung gerast. Die Anhaltezeichen zweier Polizisten ignorierte der Mann. Stattdessen schrie er aus seinem Wagen, dass er in Eile sei. Bei dem Manöver kam es zu einem Unfall mit zwei Verletzten. 

In Gütersloh wurde eine Frau auf Krücken geschubst. Drei Männer hatten der Familie aufgelauert. Plötzlich schlugen die Angreifer zu. 

InVerl hat ein Unbekannter einen jungen Radfahrer angefahren. Danach ist er einfach abgehauen.

Ein junger Mann starb auf tragische Weise in Verl. Er fuhr mit seinem PKW gegen einen Baum.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare