Vorfall in Gütersloh

Achtung! Polizei jagt diesen Mann - er hat eine 10-Jährige mit einem Messer bedroht und festgehalten

+
Eine junges Mädchen auf einem Fahrrad wurde in Gütersloh von einem Fremden mit einem Messer bedroht (Symbolbild).  

Am helllichten Tag wurde eine Zehnjährige in Gütersloh von einem Mann mit einem Messer bedroht und verfolgt. Nur durch einen glücklichen Zufall konnte sie vor dem Mann entkommen. Jetzt hat ihre Mutter reagiert.  

>>Newsticker: Mädchen (10) aus Gütersloh von Mann mit Messer verfolgt<<

  • Zehnjährige in Gütersloh verfolgt 
  • Angreifer trug ein Messer bei sich 
  • Polizei sucht Verdächtigen 

Update: 6. September. 7.32 Uhr. In Gütersloh sucht die Polizei weiter nach einem Mann. Am Mittwochnachmittag soll er ein Mädchen (10) am Westring verfolgt und festgehalten haben. Der Verdächtige trug ein Messer bei sich. Bei der Fahndung sind die Beamten weiter auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Währenddessen musste die Feuerwehr in Gütersloh zu einem Feuer in der Schulstraße ausrücken.

Update: 5. September. 13.15 Uhr. Viele Eltern in Gütersloh und Umgebung sind darüber schockiert, was sich gestern am Westring zugetragen haben soll. Ein Mann hat offenbar mit einem blauen Mountainbike ein Kind verfolgt und festgehalten. In der einen Hand hatte er ein Messer. Mit etwas Glück gelang es der Zehnjährigen sich aus seinen Klauen des Angreifers zu befreien. Ihre Mutter zeigte den Tatverdächtigen an und warnte über Facebook vor dem Unbekannten. Einige User wurden auf ihren Post aufmerksam und haben jetzt Angst um ihre Kinder. 

Update: 5.September, 11.30 Uhr. Die Polizei Gütersloh fahndet nach einem etwa 20 bis 30 Jahre alten Mann. Ihm wird vorgeworfen ein junges Mädchen ab der Kreuzung Westring/Diekstraße mit einem Messer verfolgt zu haben. Zum Tatzeitpunkt befand sich die Zehnjährige auf dem Westring in Gütersloh. Sie fuhr mit ihrem Fahrrad in Richtung Herzebrocker Straße.

Doch der Fremde holte das Kind ein und packte nach ihr, um sie festzuhalten. Das Mädchen aus Gütersloh musste anhalten und sah das der Mann ein Messer in der Hand hatte. Doch sie konnte sich losreißen. An einer roten Ampel an der besagten Kreuzung entfernte sich der Tatverdächtige schließlich von ihr. Der Angreifer wird wie folgt beschrieben: 

  • Männlich
  • etwa 20-30 Jahre alt
  • c.a. 1,80 bis 1,85 Meter groß
  • schulterlange Haare (Haarspitzen blau gefärbt, vorne blond), 
  • 3-Tage-Bart 
  • schwarze Regenjacke 
  • schwarz gestreifte Wintermütze

Außerdem soll der Mann mit einem hellblauen Mountainbike unterwegs gewesen sein Die Polizei in Gütersloh sucht dringend Zeugen, die Angaben zu dem Tatgeschehen machen können. Wer etwas verdächtiges beobachtet hat, möge sich unter der Telefonnummer 05241 869-0 bei den Beamten melden. 

Mutter des Mädchens schildert unglaublichen Fall aus Gütersloh 

Erstmeldung: 5. September, 10.52 Uhr. Bei Facebook schilderte eine schockierte Frau, was ihrer Tochter am helllichten Tag am Westring in Gütersloh passiert ist. Die Zehnjährige soll am Mittwochnachmittag (4. September), gegen 16.30 Uhr von einem Mann verfolgt worden sein. Er trug ein Messer bei sich und bedrohte das Mädchen. Nur mit viel Glück konnte die Schülerin fliehen. 

Mann verfolgt Mädchen in Gütersloh und zückt Messer

Nach Angaben der Mutter kam ihrer Tochter gerade vom Reiten und war mit ihrem Fahrrad auf dem Weg nach Hause. Plötzlich wurde die Zehnjährige aus Gütersloh auf einen 20 bis 30 Jahre alten Mann aufmerksam, der sich ihr von hinten näherte. Das Mädchen fuhr weiter. Doch der Unbekannte hatte auf einmal ein Messer in der Hand. 

Passanten beobachten Vorfall in Gütersloh 

In dem Facebook-Beitrag heißt es weiter, dass einige Autofahrer die Situation auf dem Westring in Gütersloh beobachtetet hätten. "Es hat ihr aber leider keiner geholfen.", schilderte die Frau enttäuscht. Eine Person soll aus einem Wagen gerufen haben. Doch für das Mädchen einsetzen wollte sich offenbar niemand. In der Facebook-Gruppe "Gütersloher helfen Güterslohern" hat die Mutter den Vorfall veröffentlicht, um, so sagt sie, andere Eltern und Kinder vor dem Mann zu warnen. 

Zehnjährige aus Gütersloh hatte "Glück"

Nur einem glücklichen Zufall sei es zu verdanken, dass das Mädchen dem Angreifer entkommen konnte. Die Zehnjährige sah am Straßenrand eine Polizeistreife. Beim Anblick der Beamten ergriff der Tatverdächtige die Flucht. Auf Nachfrage von owl24.de hat die Polizei Gütersloh bestätigt, dass Anzeige gegen den Beschuldigten erstattet wurde. Die Untersuchungen dauern an. Im Laufe des Tages wollen die Ermittler eine Pressemitteilung zu dem Fall herausgeben. Weitere Informationen folgen in Kürze. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert. 

Einen Schockmoment erlebte die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in Gütersloh, als in einer Nachbarwohnung plötzlich der Rauchmelder losging. Die Frau hörte das Piepen und betrat den Hausflur. Die Tür ihrer Nachbarin war bereits komplett verkohlt. Sie wählte sofort den Notruf.

Außerdem soll ein Unbekannter im Kreis Gütersloh auf ein Wohnhaus in Schloß Holte-Stuckenbrock gefeuert haben. Dabei verfehlte er die Bewohner, die sich auf der Terrasse befanden, nur knapp. Der mutmaßliche Schütze soll mit einem Luftgewehr geschossen haben. Bei einem Unfall in Versmold wurde eine Mutter mit zwei Kindern (3 und 9) von einem Mercedes erfasst. Der PKW-Fahrer hatte den Wagen der Familie offenbar übersehen. Es kam zu einem schweren Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. 

Auf der A2 bei Gütersloh hat es am Freitag (6. September) einen Unfall gegeben. Die Kollision löste einen kilometerlangen Stau in Richtung Hannover aus. Pendler mussten mehr Zeit als sonst einplanen. Zudem kam es vor Kurzem zu einer Festnahme: Ein 14-Jähriger überfiel in Gütersloh erst eine Bäckerei und dann eine Tankstelle. Er war mit einem Messer bewaffnet. Ein Richter erließ eine Untersuchungshaft gegen den Jugendlichen.

Bei einem Unfall in Gütersloh übersah der 23-jährige Fahrer eines BMW einen Familienwagen. Der junge Mann wollte von einer Grundstücksausfahrt auf die Brockhäger Straße abbiegen. Dort kam es zu einer folgenschweren Kollision mit einem VW Golf.

Bei einem Verkehrsunfall wurde ein 10-Jähriger aus Rietberg von einem VW erfasst. Der Junge wurde zu Boden geschleudert und erlitt eine Verletzung am Kopf. Er verunglückte schwer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare