Feuerwehreinsatz in Gütersloh

"Menschenleben in Gefahr" – Person bei Brand noch in ihrer Wohnung 

+
In Gütersloh geriet eine Person bei einem Brand in Gefahr (Symbolbild).

In Gütersloh-Spexard kam es am Wochenende zu einem Wohnungsbrand, bei dem die Feuerwehr eine Person retten und dem Notarzt übergeben musste. 

  • Feuer in Gütersloh
  • "Menschenleben in Gefahr"
  • Person in brennender Wohnung

Gütersloh – Am Samstag (5. Oktober) wurde die Feuerwehr Gütersloh zu einem Brand-Einsatz in der Franz-Grochtmann-Straße in Spexard gerufen. Nach ersten Erkenntnissen sollte sich noch eine Person im Gebäude  befinden. Deshalb lautete der Einsatz auf "Menschenleben in Gefahr". Vor Ort bestätigte sich die Vermutung. Nachbarn berichteten den Einsatzkräften, dass sich noch jemand in der brennenden Wohnung befände.

Gütersloh: Menschenrettung aus brennender Wohnung

Also machte sich ein Team mit Atem-Masken auf zur Menschenrettung. Sie konnten die betreffende Person ausfindig machen und ins Freie bringen. Daraufhin wurde sie von einem Notarzt behandelt und umgehend mit dem Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Anschließend konnte die Feuerwehr Gütersloh das Feuer löschen und das Haus durch Belüftung von dem Rauch befreien.  

Auf der Michaeliskirmes kam es jüngst zu zwei Zwischenfällen, die für Empörung sorgten: Als ein junger Mann auf der Kirmes in Gütersloh einen Streit schlichten wollte, wurde er plötzlich angegriffen und mit einem Messer niedergestochen. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen. Auch in einem anderen Fall, werden Zeugen gesucht. Auf dem Volksfest in Gütersloh schlug eine Frau auf ein 13-jähriges Mädchen ein. Zuvor hatte das Kind mit den Söhnen der Frau gestritten.

In Rietberg im Kreis Gütersloh ereignete sich ein schwerer Unfall: Ein Lkw und ein Opel krachten an einer Kreuzung zusammen. Der Lkw-Fahrer wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. 

Ein ereignisreiches Wochenende (25 bis 27. September) liegt hinter der Feuerwehr. Die Retter mussten in Herford wegen eines Großbrandes, einem schweren Unfall sowie einer Überschwemmung ausrücken.

Wie die Polizei nun in einer Pressemitteilung erklärte, brach auf dem Gelände der Firma Weco in Werther nahe Gütersloh ein Großbrand aus und die Ermittler sind nun dabei die Unglücksursache zu ermitteln.

In der Region OWL kam es nun zu einem weiteren Rettungseinsatz: Ein Großbrand bei der Firma Hagedorn in Gütersloh in einer Lagerhalle an der B61 beschäftigt Polizei und Feuerwehr. 

Auch interessant

Kommentare