Sperrung

Tödlicher Unfall auf B229 – Autofahrer prallt gegen Baum

Bei dem tödlichen Autounfall auf der B229 in Möhnesee (Kreis Soest) wurde der Motor aus dem Wagen mit Gütersloher Kennzeichen geschleudert.
+
Bei dem tödlichen Autounfall auf der B229 in Möhnesee (Kreis Soest) wurde der Motor aus dem Wagen mit Gütersloher Kennzeichen geschleudert.

Ein Mann aus dem Kreis Gütersloh ist bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B229 gestorben. Er prallte mit seinem Auto in Möhnesee im Kreis Soest gegen einen Baum.

Möhnesee/Rheda-Wiedenbrück – Nach Angaben der Kreispolizeibehörde in Soest ereignete sich der tödliche Verkehrsunfall am Mittwochabend (21. April) auf der B229 am Möhnesee. Ein 67-jähriger Autofahrer aus Rheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh) befand sich mit seinem Auto auf der besagten Bundesstraße und kam circa 200 Meter hinter der Einmündung „Kirchweg“ nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte mit voller Wucht gegen einen Baum.

StadtRheda-Wiedenbrück (Kreis Gütersloh)
Einwohner48.644
BundeslandNRW

Kreis Gütersloh: Autofahrer aus Rheda-Wiedenbrück stirbt nach Kollision mit Baum

Laut Polizei ereignete sich das Unglück auf der B229 gegen 17.30 Uhr. Ohne Fremdeinwirkung sei der Autofahrer aus dem Kreis Gütersloh nach einen Schlenker von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Straßenbaum geprallt, berichteten Augenzeugen. „Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock des Wagens herausgerissen“, teilten die Beamten aus Soest am Donnerstag (22. April) in einer Pressemitteilung mit.

Bei dem Autounfall wurde der Mann aus Rheda-Wiedenbrück in seinem Auto, das auf einem angrenzenden Feld zum Stillstand gekommen war, eingeklemmt. Den Kräften der Feuerwehr Möhnesee gelang es, den Autofahrer aus dem Wrack zu befreien. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen. „Da der 67-Jährige für den bereits eingetroffenen Rettungshubschrauber nicht transportfähig war, wurde er mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht, wo er kurz darauf verstarb“, so die Polizei Soest.

Kreis Soest: B229 nach Unfall gesperrt – Auto des Mannes aus dem Kreis Gütersloh beschlagnahmt

Während der Unfallaufnahme und den anschließenden Bergungsarbeiten sperrten die Ermittler der Polizei Soest die B229 für den Verkehr. Die Beamten stellten den Unfallwagen mit Gütersloher Kennzeichen sicher. Das zuständige Amtsgericht erließ zudem einen Beschluss zur Entnahme einer Blutprobe.

Die Feuerwehr Möhnesee kümmerte sich am Unfallort um auslaufende Betriebsstoffe. Auch die Untere Wasserbehörde wurde verständigt. Warum der Mann aus Rheda-Wiedenbrück von der Straße abkam, ist bisher noch unklar. Die Polizei Soest hat die Ermittlungen zur Unglücksursache aufgenommen. Ein Arbeitsunfall in der Stadt Herford nahm am Mittwoch (21. April) ebenfalls ein tödliches Ende: Ein Monteur aus Paderborn starb auf einer Baustelle, nachdem er in einem Aufzug eingeklemmt worden war.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare