Newsticker

A2 in NRW: Unfall, Baustelle und Wetter sorgen für Stau 

Auf der A2 in NRW sorgen Unfälle, Baustellen sowie das Wetter rund um Gütersloh und Bielefeld für Probleme. Alles Information lesen Sie in unserem Newsticker. 

+++Newsticker zur Verkehrssituation auf der A2 in NRW aktualisieren+++

Update: 10. Dezember, 12.25 Uhr. Die Polizei Bielefeld hat endlich Neuigkeiten zu dem Unfall auf der A2 bekannt gegeben, der sich in den frühen Morgenstunden zwischen den Anschlussstellen Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück in NRW ereignet hatte.

Laut den Beamten war ein 54-jähriger Mann aus Rheda-Wiedenbrück mit seinem Seat auf der A2 unterwegs. Er befuhr den mittleren Fahrstreifen in Richtung Dortmund. Kurz vor der Abfahrt Gütersloh wechselte er auf den linken Fahrstreifen, um ein langsames Auto vor ihm zu überholen. Dabei übersah er den BMW eines 30-jährigen Mannes aus Halle (Westfalen).

Der BMW-Fahrer versuchte noch auszuweichen, krachte jedoch mit seinem Auto gegen die Mittelleitplanke. Anschließend kollidierten die beiden Fahrzeuge. „Durch die Wucht des Aufpralls geriet der Seat ins Schleudern und blieb in der Mittelschutzplanke stehen“, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Der BMW kam hinter dem Seat auf der linken Spur zum Stehen. Mit leichten Verletzungen musste er in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der Seat war nach dem Unfall bei Gütersloh nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei Bielefeld auf rund 15.000 Euro. Die A2 in NRW konnte nach Bergungs- und Aufräumarbeiten an der Unfallstelle gegen 8 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden. Auch in einem benachbarten Kreis ereignete sich am Mittwoch (9. Dezember) ein Unglück: Bei einem Frontal-Crash in Löhne bei Herford sind ein Porsche und ein Ford kollidiert und mehrere Menschen erlitten dabei Verletzungen. 

A2 in NRW: Gefahr durch Unfall bei Dortmund wieder bereinigt

Update: 10. Dezember, 10.03 Uhr. Auf der A2 in NRW ist es gerade erneut zu einem Unfall gekommen. Nachdem bei Gütersloh am frühen Donnerstagmorgen bereits zwei Autos zusammengestoßen waren, hat es nun offenbar auf einem Streckenabschnitt im Ruhrgebiet gekracht, wie der WDR berichtet.

Zwischen Dortmund Mengede und Dortmund Nordost staut sich der Verkehr nach einem Unfall. Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Gütersloh und weiter in Richtung Hannover unterwegs sind, sollten daran denken eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge zu bilden und auf der A2 in NRW mehr Zeit einplanen.

AutobahnBundesautobahn 2 (A2)
Länge 486 Kilometer
Gebaut5. April 1936

Update: 10. Dezember, 9.34 Uhr. Nach neusten Erkenntnissen sind bei dem Unfall auf der A2, der sich am frühen Mittwochmorgen nahe der Stadt Gütersloh ereignete zwei Autos mit voller Wucht zusammengestoßen. Eine Person soll bei der Kollision schwer verletzt worden sein. Ein weiterer Mensch erlitt leichte Verletzungen, berichtet Radio Gütersloh. Zu dem Unglück auf der Autobahn 2 in NRW kam es offenbar bei einem Überholversuch, der schrecklich daneben ging.

A2 in NRW: Stau bei Gütersloh löst sich auf – stockender Verkehr an der Baustelle bei Porta Westfalica

Update: 10. Dezember, 9.06 Uhr. Eine Gefahrenstelle weniger. Nachdem Unfall auf der A2 bei Gütersloh hat sich der Stau in Fahrtrichtung Dortmund inzwischen aufgelöst. Damit kommt es aktuell nur noch auf dem Autobahnabschnitt in der Gegenrichtung zu Problemen. Aufgrund der Baustelle zwischen den Anschlussstellen Vlotho-West und Porta Westfalica in NRW stockt der Verkehr in Richtung Hannover auf rund vier Kilometern. Der Zeitverlust beträgt etwa zehn Minuten.

A2 in NRW: Stau nach Unfall bei Gütersloh – Baustelle bei Porta Westfalica sorgt auch für Verkehrsprobleme

Update: 10. Dezember, 8.35 Uhr. Die A2 bleibt am Morgen unser Sorgenkind. Nach einem Unfall bei Gütersloh staut sich der Verkehr in Richtung Dortmund noch immer. Zwischen dem Kreuz Bielefeld und der Anschlussstelle Rheda-Wiedenbrück in NRW stehen Sie derzeit auf rund vier Kilometer Länge.

Neben Gütersloh kommt es noch auf einem weiteren Streckenabschnitt zu Problemen. Auf der A2 in Richtung Hannover staut sich der Verkehr an einer Baustelle im Kreis Minden-Lübbecke. Zwischen Vlotho-West und Porta Westfalica in NRW stockt der Verkehr auf rund fünf Kilometer.

Auf der A2 in NRW sorgt eine Baustelle zwischen Vlotho-West und Porta Westfalica in Richtung Hannover für Verkehrsbeeinträchtigungen.

Stillstand auf der A2 in NRW: Unfall zwischen Bielefeld und Gütersloh sorgt weiter für Stau

Update: 10. Dezember, 8.19 Uhr. Der Unfall auf der A2 zwischen Bielefeld und Gütersloh in NRW sorgt aktuell immer noch für Verkehrsbeeinträchtigungen. Nähere Details zu dem Unglück hat die Polizei noch nicht mitgeteilt. In Fahrtrichtung Dortmund sollten Pendler weiterhin mehr Zeit mitbringen.

Nicht nur auf der A2 in Ostwestfalen-Lippe gibt es am Morgen Verkehrsbeeinträchtigungen. Auf den Autobahnen in ganz NRW gibt es aktuell 57 Kilometer Stau, berichtet der WDR. Größere Probleme gibt es auf der A52. Zwischen Breitscheid und Essen Kettwig blockiert ein defekter Kleinbus die Fahrbahn.

Erst am Mittwochmorgen (9. Dezember) war es in Rietberg im Kreis Gütersloh zu einem schweren Autounfall mit mehreren verletzen gekommen, nachdem eine VW-Fahrerin mit einer Frau kollidiert war.

A2 in NRW: Stau zwischen Gütersloh und Bielefeld nach Unfall bei Rheda-Wiedenbrück

Update: 10. Dezember, 7.59 Uhr. Die Verkehrssituation auf der A2 in NRW spitzt sich mit dem zunehmenden Berufsverkehr am Morgen weiter zu. Nach einem Unfall nahe der Stadt Gütersloh staut sich der Verkehr nun zwischen Rheda-Wiedenbrück und dem Kreuz Bielefeld auf rund vier Kilometern. Über verletzte Personen ist bisher nichts bekannt.

Nicht nur bei Gütersloh kam es am Morgen zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Auf der A2 im Ruhrgebiet musste ein Auto geborgen werden. Inzwischen sei dies auch erfolgt, berichtet der WDR. Die Gefahrenstelle zwischen Recklinghausen-Süd und Henrichenburg besteht offenbar nicht mehr.

A2 in NRW: Unfall bei Gütersloh in Richtung Dortmund – Pendler müssen mit Verkehrsproblemen rechnen

Erstmeldung: 10. Dezember. Auf der A2 ist es am frühen Donnerstagmorgen (10. Dezember) zu einem Unfall gekommen. Auf einem Autobahnabschnitt im Raum Gütersloh in NRW kommt es daher zu Einschränkungen. Pendler, die in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs sind, sollten daher mehr Zeit einplanen, berichtet der WDR.

A2 in NRW: Staugefahr bei Gütersloh nach Unfall in Fahrtrichtung Dortmund – Wetter

Der Unfall auf der A2 soll sich zwischen den Anschlussstellen Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück in Ostwestfalen-Lippe* ereignet haben. Pendler, die auf dem betroffenen Autobahnschnitt in NRW unterwegs sind, sollten daher unbedingt eine Rettungsgasse für die Einsatzfahrzeuge bilden. Aufgrund der aktuellen Witterungsverhältnisse sollten alle Verkehrsteilnehmer vorsichtig unterwegs sein. Das Wetter in Paderborn und ganz NRW sorgt teilweise für glatte Straßen und erhöht somit die Unfallgefahr.

Nebel und Schneeregen sind ebenfalls möglich, warnen Meteorologen. Passen Sie ihre Geschwindigkeit entsprechend der Witterungsbedingungen anpassen. Im nachfolgenden Video finden Verkehrsteilnehmer Tipps, wie man sicher durch den Winter kommt.

Gesperrt ist die Autobahn 2 hier aktuell noch nicht. Allerdings kann es zu Einschränkungen und Verzögerungen im Berufsverkehr kommen. Zwischen Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück in NRW gibt es derzeit zwei Kilometer Stau, berichtet der WDR. Auf einem Streckenabschnitt der A2 im Ruhrgebiet kommt es am Morgen ebenfalls zu Problemen.

A2 in Richtung Dortmund (NRW): Gefahrenstellen bei Gütersloh und Recklinghausen

Zwischen den Anschlussstellen Recklinghausen-Süd und Henrichenburg wird auf der A2 am frühen Morgen ein Auto geborgen. Der Wagen blockiert derzeit den rechten Fahrstreifen. Deshalb kommt es auf der Autobahn in Richtung Dortmund und Gütersloh ebenfalls zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Rubriklistenbild: © dpa / dpaweb / Matthias Schrader

Auch interessant

Kommentare