Newsticker

Unfall auf A2: VW-Fahrer kracht gegen Lkw – 10 Kilometer Stau

Auf der A2 zwischen Bielefeld und Gütersloh ist ein VW-Fahrer an einer Baustelle mit einem Lkw kollidiert. Die Autobahn musste in Richtung Dortmund gesperrt werden (Symbolbild).
+
Auf der A2 zwischen Bielefeld und Gütersloh ist ein VW-Fahrer an einer Baustelle mit einem Lkw kollidiert. Die Autobahn musste in Richtung Dortmund gesperrt werden (Symbolbild).

Auf der A2 kam es zu einem Unfall. Ein Autofahrer prallt zwischen Bielefeld und Gütersloh gegen einen Lkw. Alle Infos dazu finden Sie im Newsticker.

+++ Newsticker A2 zwischen Bielefeld und Gütersloh gesperrt - Artikel aktualisieren +++

  • Auf der A2 in Nordrhein-Westfalen hat es einen schweren Unfall gegeben. 
  • Die Autobahn musste zwischen Bielefeld und Gütersloh gesperrt. 
  • Ein Autofahrer prallte in einer Baustelle gegen einen Lkw. 

Update: 17.45 Uhr. Auch rund drei Stunden nach dem Unfall kommt es auf der A2 in Richtung Dortmund weiterhin zu Verzögerungen. Aufgrund von Bergungsarbeiten gibt es zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Gütersloh rund zehn Kilometer Stau

Am 25. Juni kam es auf der Autobahn in Ostwestfalen-Lippe erneut zu einem Unglück: Ein Lkw durchbrach bei einem Unfall auf der A2 zwischen Bielefeld und Hannover nahe Porta Westfalica die Mittelleitplanke und löste eine stundenlange Vollsperrung der Autobahn aus.

10 Kilometer Stau auf der A2 – Bergungsarbeiten zwischen Bielefeld und Gütersloh 

Update: 17.09 Uhr. Die Bergungsarbeiten auf der A2 sind noch nicht abgeschlossen. Nachdem ein VW-Fahrer an einer Tagesbaustelle gegen einen Lkw geprallt war, musste die Autobahn in Richtung Dortmund von der Polizei komplett gesperrt werden. Mittlerweile ist zwischen Bielefeld und Gütersloh wieder ein Fahrstreifen frei. 

Allerdings staut sich der Verkehr an der Unfallstelle noch massiv. Verkehrsteilnehmer müssen auf der A2 in Richtung Dortmund rund 30 Minuten mehr Zeit einplanen. Auf dem Streckenabschnitt zwischen Bielefeld und Gütersloh gibt es aktuell zehn Kilometer Stau

Auch nahe Ports Westfalica kam es auf der A2 zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein Mann lebensgefährlich verletzt.

A2 bei Gütersloh: VW-Fahrer prallt gegen Lkw – Polizei Bielefeld gibt einen Fahrstreifen frei 

Update: 16.54 Uhr. Bei dem Unfall auf der A2 bei Gütersloh zog sich ein Verkehrsteilnehmer leichte Verletzungen zu. Das teilten die Beamten der Polizei Bielefeld mit. Der Mann war mit seinem VW Passat bei einem Bremsmanöver an einer Tagesbaustelle ins Schleudern geraten. 

Gegen 14.50 Uhr kam es auf der A2 in Richtung Dortmund schließlich zu dem Unfall, erklärten die Ermittler in einer Pressemitteilung. Der Wagen des Mannes prallte gegen einen Lkw, der in der Baustelle stand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Wegen Aufräum- und Bergungsarbeiten blieb die Autobahn zwischen Bielefeld und Gütersloh zeitweise komplett gesperrt. 

A2: Sperrung zwischen Bielefeld und Gütersloh aufgehoben 

Update: 16.33 Uhr. Die Bergungsarbeiten auf der A2 in Richtung Dortmund kommen offenbar gut voran. Die Sperrung zwischen Bielefeld und Gütersloh konnte von der Polizei soeben aufgehoben werden. Ein Fahrstreifen ist dort nun wieder frei. Der Verkehr stockt jedoch noch auf rund acht Kilometern. 

Update: 16.21 Uhr. Der Unfall auf der A2 ereignete sich offenbar an einer Baustelle zwischen dem Kreuz Bielefeld und der Anschlussstelle Gütersloh. Die Bergungsarbeiten laufen bereits, berichtet das WDR-Verkehrsstudio auf Twitter. Ob es Verletzte gab, ist bislang nicht bekannt. 

Ebenfalls unklar ist, wann die Sperrung auf der A2 in Fahrtrichtung Dortmund von der Polizei wieder aufgehoben werden kann. Zwischen Bielefeld und Gütersloh müssen Verkehrsteilnehmer weiterhin mit Verzögerungen rechnen. Wir berichten weiter. 

Update: 16.14 Uhr. Verkehrsteilnehmer auf der A2 in Richtung Dortmund müssen sich inzwischen auf rund fünf Kilometern Stau einstellen. Nach einem Unfall zwischen Bielefeld und Gütersloh bleibt die Autobahn weiterhin gesperrt. Ortskundige Personen sollten weiträumig ausweichen.  

Nicht nur auf der A2 zwischen Bielefeld und Gütersloh – auch anderswo kommt es immer wieder zu schlimmen Unfällen

Unfall auf der A2: Polizei sperrt Autobahn zwischen Bielefeld und Gütersloh 

Erstmeldung: 26. März, 15.53 Uhr. Die A2 in Nordrhein-Westfalen ist gerade eben nach einem schweren Unfall von der Polizei in Fahrtrichtung Dortmund komplett gesperrt worden. Verkehrsteilnehmer müssen zwischen Bielefeld und Gütersloh aktuell viel Geduld mitbringen. 

A2 in NRW: Sperrung zwischen Bielefeld und Gütersloh

Nähere Informationen zu dem Unfall auf der A2 in Richtung Dortmund liegen bislang noch nicht vor. Wie der Radiosender wdr2 am Donnerstagnachmittag (26. März) berichtete, ereignete sich das Unglück zwischen dem Kreuz Bielefeld und der Anschlussstelle Gütersloh. Die Sperrung sorgt bereits für Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Wegen der Sperrung auf der A2 in NRW, müssen Verkehrsteilnehmer zwischen Bielefeld und Gütersloh in Fahrtrichtung Dortmund mit Stau rechnen.

Verkehrsteilnehmer, die auf der A2 zwischen Bielefeld und Gütersloh in Fahrtrichtung Dortmund unterwegs sind, müssen auf dem genannten Streckenabschnitt mit rund vier Kilometern Stau rechnen. Wie lange die Sperrung andauert, ist unklar. Wer berichten weiter. Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.   

An der A2 in Ostwestfalen-Lippe (NRW) kam es nun am 9. Juni abseits der Autobahn zu einem schweren Unglück: Bei der Bertelsmann Tochterfirma Arvato in Gütersloh starb ein Monteur bei einem tödlichen Arbeitsunfall, nachdem er von einem herabstürzenden Metallteil getroffen wurde.

Ein Verkehrsunfall zwischen Niedersachsen und NRW endete am 16. Juli tödlich: Bei einem Massencrash auf der A2 zwischen Bad Eilsen und Veltheim in Fahrtrichtung Bielefeld starb ein Fahrlehrer und fünf weitere Personen wurden zum Teil schwer verletzt, darunter auch die Fahrschülerin, die am Steuer des Wagens gessen hatte. 

Auch interessant

Kommentare