Gütersloh

Kind von Auto angefahren – Polizei sucht flüchtigen Fahrer

Ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind verletzt wurde, beschäftigt derzeit die Polizei. Die Beamten bitten um Hinweise.

Gütersloh – Ein Neunjähriger wurde am Mittwochmorgen (17. März) bei einem Unfall in Ostwestfalen* verletzt. Wie die Polizei am Tag danach mitteilt, war der Junge mit seinem Fahrrad auf dem Gehweg an der Barthstraße entlang in Richtung Brockhäger Straße unterwegs.

Zeitgleich befuhr ein Autofahrer die Straße Zumhagen Hof und bog ersten Ermittlungen zufolge in die Barthstraße ein. „Der Autofahrer beabsichtigte ebenfalls in Richtung Brockhäger Straße weiterzufahren“, berichtet die Polizei Gütersloh. Im Einmündungsbereich erfasste der Pkw schließlich den Neunjährigen.

OrtGütersloh
Einwohner361.828
BundeslandNRW

Unfall in Gütersloh: Polizei fahndet nach Autofahrer

Nach dem Zusammenstoß zwischen dem Jungen auf dem Fahrrad und dem Auto erkundigte sich der Fahrer zunächst nach dem Wohlbefinden des Schülers. Nach einem kurzen Gespräch setzte der Unbekannte seine Fahrt jedoch wieder fort, anstatt die Polizei zu verständigen. Danach bemerkte das Kind, dass es sich bei dem Unfall in Gütersloh verletzt hatte.

Eigenen Angaben zufolge hatte der Junge dies dem Autofahrer zunächst verneint. Jetzt sucht die Polizei nach dem flüchtigen Autofahrer, der in einem schwarzen Mercedes gefahren sein soll. Die Beamten bitten um Hinweise zu dem Unbekannten und nimmt diese unter der Rufnummer 05241/86 90 entgegen. 

Ein Neunjähriger wurde bei einem Unfall in Gütersloh verletzt. (Symbolbild)

Nach Unfall in Gütersloh: Polizei mit wichtigem Appell

In diesem Zusammenhang weist die Polizei Gütersloh dringend darauf hin, dass bei Unfällen mit Kindern stets die Polizei alarmiert werden müsse. Kinder seien, selbst nach nur leichten Unfällen, mit der Situation meist überfordert und könnten diese nicht richtig einschätzen. „Viele sind sehr erschrocken, verwirrt und verängstigt“, heißt es in einer Mitteilung.

Kinder versuchen zudem so schnell wie möglich aus der ungewohnten Situation herauszukommen – vor allem, wenn ihre Eltern nicht zugegen sind und sie von fremden Menschen angesprochen würden. Personen unter 14 Jahren seien darüber hinaus Gesetzgeber keine Feststellungsberechtigten. Wer nach solch einem Vorfall wie in Gütersloh nicht die Polizei kontaktiert, begeht Unfallflucht.

Schwerwiegend verlief indes dieser Unfall: Ein Autofahrer schwebt nach einem Vorfall im Kreis Gütersloh in Lebensgefahr. (*msl24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Kommentare