Mehrere Motorradunfälle

Kollision mit Auto auf B61 – Mann stürzt von Harley-Davidson

Der Fahrer einer Harley-Davidson ist bei einem Motorradunfall im Kreis Gütersloh verletzt worden. Das Symbolbild zeigt ein Motorrad, das auf der Straße liegt.
+
Bei einem Motorradunfall auf der Bielefelder Straße in Rheda-Wiedenbrück stürzte ein Mann von seiner Harley-Davidson.

Zu mehreren Motorradunfällen kam es am Wochenende in OWL: In Bielefeld und im Kreis Gütersloh war jeweils eine Harley-Davidson beteiligt.

Bielefeld/Gütersloh/Rheda-Wiedenbrück – Am Sonntagnachmittag (30. Mai) befuhr ein 54-jähriger Mann mit seiner Harley-Davidson die Bielefelder Straße (B61). Mit auf dem Motorrad befand sich seine 55-jährige Begleitung. Den beiden Personen kam auf der Bundesstraße ein Autofahrer aus Gütersloh entgegen, der in Richtung Rheda-Wiedenbrück unterwegs war. Mit seinem Opel Astra wollte er abbiegen. Dabei übersah der Verkehrsteilnehmer offenbar das motorisierte Zweirad, sodass es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Gütersloh: Motorradunfall auf B61 in Rheda-Wiedenbrück – Beifahrerin verletzt

Durch den Zusammenstoß konnte der 54-jährige Harley-Davidson-Fahrer das Motorrad nicht mehr halten. Die Maschine schlug auf dem Asphalt auf und wurde stark beschädigt. Die Beifahrerin erlitt bei dem Unfall auf der B61 Verletzungen. Mit einem Rettungswagen aus Rietberg musste sie in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert werden.

Die beiden anderen Unfallbeteiligten kamen bei dem Zusammenstoß nicht zu Schaden. Die B61 in Rheda-Wiedenbrück musste von der Polizei Gütersloh für die Unfallaufnahme gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden. Zu größeren Verkehrsbeeinträchtigungen kam es jedoch nicht. Bereits am Samstag (29. Mai) ereignete sich in Bielefeld ein schwerer Motorradunfall.

Motorradunfall in Bielefeld: Biker aus Gütersloh schwer verletzt

Ein 53-jähriger Mann aus Gütersloh befuhr am Samstagabend ebenfalls mit einer Harley die Buschkampstraße in Richtung Senne. Vor dem Biker befand sich ein BMW-Fahrer aus Bielefeld (21), der an der Einmündung Niederheide nach links abbiegen wollten. Verkehrsbedingt bremste er seinen Wagen ab, um den Gegenverkehr abzuwarten.

Der Motorradfahrer erkannte die Situation offenbar nicht und prallte mit seiner Harley-Davidson mit voller Wucht gegen das Heck des BMW. Mit seinem Helm schleuderte er erst gegen das Auto und anschließend auf die Straße. Schwerverletzt musste der 53-Jährige nach dem Auffahrunfall in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei Bielefeld schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 8000 Euro.

Zu einem weiteren schweren Unfall kam es am Wochenende im Kreis Gütersloh: In Verl schwebt ein Radfahrer in Lebensgefahr, nachdem er frontal mit einem anderen Radler kollidiert war.

Auch interessant

Kommentare