Schockierender Vorfall in Löhne

Katze mit Luftgewehr angeschossen – weiteres Tier liegt tot in Einfahrt

+
In Löhne wurde eine Katze angeschossen (Symbolbild).

In Löhne wurde offenbar eine Katze schwer verletzt. Ein Tierarzt fand in der Flanke des Tieres das Projektil eines Luftgewehres. Für die Besitzerin ist es nicht der erste Fall dieser Art.

  • Katze in Löhne angeschossen
  • Projektil im Körper gefunden
  • Polizei ermittelt

Löhne – Eine Frau aus Löhne-Ostscheid meldete Anfang der Woche einen Vorfall, bei dem ihre Katze mit hoher Wahrscheinlichkeit angeschossen wurde. Dies berichtet die NW und die Polizei in Löhne bestätigte den Fall. Demnach soll der Frau zunächst am Samstag aufgefallen sein, dass ihre Katze humpelte, obwohl sie vormittags noch kerngesund schien.

Löhne: Tierarzt findet Projektil

Als sich der Zustand des Tiers immer weiter verschlechterte, sah die Frau genauer nach und entdeckte ein Loch in der Flanke des Vierbeiners. Daraufhin suchte sie einen Tierarzt auf. Dieser fand tatsächlich das Projektil eines Luftgewehres im Körper der Katze. Die Frau erstattete daraufhin Anzeige bei der Polizei Löhne, die die Ermittlungen aufnahm.

Die zweite Katze der Frau lag am Wochenende tot in ihrer Auffahrt in Löhne. Nun vermutet die Halterin, dass das Tier ebenfalls angeschossen wurde und an den Verletzungen starb.

Auch in Detmold wurde eine Katze bestialisch gequält. Die Polizei sucht nach dem Täter oder den Tätern. Der Fall schlug solch hohe Wellen, dass PETA nun eine hohe Geldsumme als Belohnung für sachdienliche Hinweise auf den Tierquäler aus Detmold ausgesetzt hat.

In Bad Oeynhausen kam es im Einkaufszentrum Werre Park zu einem Streit zwischen einem jungen Mann und einer Jugendlichen. Als die Familie dazukommt, eskaliert die Situation und der Mann zieht ein Messer.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare