Polizei sucht Zeugen 

Bankräuber kamen schon in der Nacht: Drei Angestellte bei Überfall in Leopoldshöhe gefesselt

+
Leopoldshöhe: Ein Polizeihubschrauber sucht nach den Dieben (Symbolbild).  

Zwei maskierte Täter befinden sich nach dem Raub auf die Volksbank-Filiale in Leopoldshöhe weiter auf der Flucht. Ein große Suchaktion der Polizei, bei dem auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, verlief ergebnislos. Die Beamten haben jetzt weitere Details zum Überfall bekanntgegeben. 

+++ Newsticker zum Polizeieinsatz in Leopoldshöhe +++ 

Update: 20. Februar. Auch einen Tag nach dem Überfall befinden sich die Bankräuber weiterhin auf der Flucht. Am Dienstagmorgen hatten zwei Maskierte die Angestellten der Volksbank-Filiale an der Hauptstraße in Leopoldshöhe überwältigt. Sie entkamen unerkannt mit der Beute. Ein Großeinsatz der Polizei, bei dem auch ein Hubschrauber im Einsatz war, verlief ohne Erfolg. Möglicherweise gab es noch einen dritten Verbrecher, der das Fluchtfahrzeug gefahren ist. 

Die Beamten suchen weiterhin nach Zeugen. Vor allem Kunden, die sich am Dienstag zwischen 7.30 Uhr und 8.30 Uhr im Foyer der Volksbank-Filiale an der Hauptstraße in Leopoldshöhe aufhielten und Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten sich zu melden. Hinweise werden unter 05231 / 6090 entgegengenommen. 

Leopoldshöhe: Diebe kamen schon in der Nacht 

Update: 15.47 Uhr. Die Polizei hat neue Erkenntnisse zu dem Überfall. Offenbar waren die Maskierten bereits in der Nacht zu Dienstag unbemerkt in die die Volksbank-Filiale an der Hauptstraße in Leopoldshöhe eingedrungen. Am nächsten Morgen, gegen 8 Uhr, überraschten sie dann die Angestellten und überwältigten sie. Anschließend brachen sie zahlreiche Wertfächer auf. Wie viel Beute sie bei dem Raub machten, gab die Polizei nicht bekannt. 

Gegen 8.15 Uhr flüchteten sie vermutlich mit einem dunklen Kombi mit Paderborner Kennzeichen, der zur Tatzeit vor dem Bankgebäude an der Hauptstraße in Leopoldshöhe gestanden haben soll. Eine Spezialeinheit sowie ein Polizeihubschrauber suchten nach den Verbrechern. Die Fahndung verlief bislang ergebnislos. 

Leopoldshöhe: Die Polizei sucht weiter nach den Bankräubern. 

Leopoldshöhe: Bewaffneter Überfall auf Volksbank-Filiale – Angestellte gefesselt

Update: 13.45 Uhr. In einer Pressemitteilung hat die Polizei jetzt Details zu dem Raub auf die Volksbank-Filiale an der Hauptstraße in Leopoldshöhe bekanntgegeben. Demnach wurde das Kreditinstitut von mehreren Personen überfallen. Drei Bankmitarbeiter wurden im Gebäude gefesselt. Ein Angestellter, der sich außerhalb der Filiale befand wurde angerufen. Er alarmierte daraufhin die Einsatzkräfte. 

Zahlreiche Beamte rückten an und umstellten die Bank. Die Gefangen konnten sich selbst befreien. Das Gebäude in Leopoldshöhe wurde anschließend durchsucht. Zeugen sagten bei der Polizei aus, dass die Gangster bereits gegen 8 Uhr vor Ort waren. Die Angestellten wurden von zwei maskierten Täter mit einer Schusswaffe bedroht und überwältigt. 

Leopoldshöhe: Nach SEK-Einsatz –Polizeihubschrauber sucht nach Tätern 

Update: 11.36 Uhr. Nach einem Banküberfall in Leopoldshöhe-Asemissen sind der oder die Diebe möglicherweise noch auf der Flucht. Die Polizei setzt einen Hubschrauber ein, um die Täter zu finden, berichtet Radio Lippe. Einzelheiten zu dem laufenden Einsatz gibt es aktuell nicht. 

Fest steht bislang nur, dass sich keine verdächtige Person mehr in der Bankfiliale an der Hauptstraße  in Leopoldshöhe aufhält. Das SEK hatte die Räumlichkeiten durchsucht. Die Beamten befragen jetzt Zeugen zu dem Überfall. Diese stehen jedoch noch unter Schock. Ob die Diebe Beute machen konnten, ist nicht bekannt. 

Leopoldshöhe: Der Vorfall löste einen SEK-Einsatz aus (Symbolbild). 

Leopoldshöhe: Nach Überfall – noch viele offene Fragen 

Erstmeldung: 11.03 Uhr. Schwer bewaffnet umzingelten Kräfte des Spezialeinsatzkommandos am Dienstagmorgen (19. Februar), gegen 8.30 Uhr, eine Volksbank-Filiale an der Hauptstraße in Leopoldshöhe. Ein Überfall löste den Großeinsatz der Polizei aus. Die Beamten durchsuchten das Gebäude nach dem mutmaßlichen Täter. 

Zu den Vorkommnissen in Leopoldshöhe sind bislang nur wenig Details bekannt. Derzeit ist noch unklar, ob es bei dem Überfall Verletzte gab. Auch zu dem oder den Tätern ist noch nichts bekannt. Fest steht bislang aber, dass es einen SEK-Einsatz gab. 

Die Einsatzkräfte durchsuchten die Volksbank-Filiale an der der Hauptstraße in Leopoldshöhe nach Spuren. Inzwischen sind die Ermittler aber wieder abgerückt. Weitere Details folgen. 

Das SEK durchsuchte das Gebäude an der Hauptstraße in Leopoldshöhe. 

Bei einem Familiendrama in der Nähe von Leopoldshöhe wurde eine schwangere Mutter von ihrer eigenen Tochter mit einem Messer angegriffen. Die Frau und ihr ungeborenes Kind überleben nur knapp. Eine mutmaßliche IS-Anhängerin ist nach OWL zurückgekehrt. Die Frau soll sich der terroristischen Vereinigung Islamischer Staat angeschlossen haben. 

Auch interessant

Mehr zum Thema