Polizei stellt Waffen sicher

Hochzeits-Korso eskaliert: Mehrfach in die Luft geschossen 

+
Wegen eines Hochzeits-Korsos in Lage wurde die Polizei alarmiert. Dort soll mehrfach in die Luft geschossen worden sein.

Eskaliert: 15 Fahrzeuge und 32 Insassen beteiligten sich bei einem Hochzeits-Korso in Lages Innenstadt. Plötzlich wurde mehrfach in die Luft geschossen.

Update: 2. September, 10.05 Uhr. Nicht nur in Lage hat ein Hochzeitskonvor für Aufsehen gesorgt. Ein Hochzeitskorso hat am Samstag (31. August) zahlreiche Straßen in Bielefeld blockiert. Nach einer Verwarnung durch die Polizei machten die Krawallmacher munter weiter. Sie zündeten Bengalos und fuhren über den OWD und die A2 in Richtung Gütersloh. Plötzlich endete ihre Fahrt. 

Update: 29. April. 12.15 Uhr. Lage – Laut Polizei konnten die beiden mutmaßlichen Besitzer der Waffen (ein 31-Jähriger aus Detmold und ein 31-Jähriger aus Bayern) keinen Waffenschein vorweisen. Bei einem weiteren Mann (45) fanden die Beamten einen Schlagstock. Weitere Hinweise zu dem Auto-Korso nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05231/60 90 entgegen.

Erstmeldung vom 29. April. 7.30 Uhr. Lage – Der Polizei wurde bereits am Samstag (27. April) gegen 16 Uhr ein Autokorso in der Innenstadt von Lage gemeldet. Dabei soll von den Teilnehmern mehrfach mit Waffen in die Luft geschossen worden sein. Daraufhin rückten "starke Polizeikräfte" aus, so die Polizei.

Anschließend konnte der Konvoi auf der Schötmarschen Straße und Friedrich-Petri-Straße in Lage gestoppt werden. 15 Fahrzeuge und 32 Insassen kontrolliert. Daraufhin entdeckten die Beamten zwei zulassungsfreie Schusswaffen. Sie wurden sichergestellt. Strafanzeigen gegen die Waffenbesitzer wurden geschrieben.

Die Polizei musste ein Hochzeits-Korso in der Innenstadt von Lage stoppen.

Vor Kurzem wurde in Lage vor den Augen der Eltern ein Kind schwer verletzt. Außerdem: Während der Fahrt schläft in Lage ein Opel-Fahrer ein und gerät in den Gegenverkehr.In der Nähe von Lage wurden bei einem Unfall drei Kinder schwer verletzt.

Außerdem kam es zu einer Fahrerflucht in Lage: Eine Frau fuhr ein Mädchen an und floh anschließend, ohne die Polizei zu rufen. Doch sie hatte eine Ausrede für ihr Verhalten parat. Zudem kam es kürzlich zu einem Polizeieinsatz: Ein Mann schoss in Lage mit seiner Pistole mehrfach in die Luft. Ein Beamter setzte daraufhin seinen Diensthund auf den Täter an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare