Unglaublicher Vorfall in Detmold

Undankbar: Betrunkener attackiert Sanitäter und Polizei

+
In Detmold wurden Sanitäter von einem Betrunkenen angegriffen (Symbolbild).

Am Bahnhof in Detmold kam es zu dramatischen Szenen. Rettungskräfte wollten einem verletzten Mann helfen, doch plötzlich wurden sie angegriffen.

Detmold – Bereits am Freitagabend (1. Februar) kam es in Detmold am Bahnhof zu einem Aufruhr. Rettungskräfte samt Notarzt wollten im Bereich der Fahrradstellplätze einer verletzten Person zur Hilfe kommen. Noch während sie den Verletzten im Rettungswagen versorgten, versuchte ein 27-jähriger Mann, den Wagen zu stürmen. Er schlug mehrfach auf die Tür und die Fenster ein und bedrohte währenddessen die Helfer, was die Hilfsmaßnahmen massiv behinderte. Die Sanitäter verständigten die Polizei.

Bahnhof Detmold: Mann wird verhaftet

Kurze Zeit später traf die Polizei Detmold am Bahnhof ein und versuchte, den Mann von dem Krankenwagen fernzuhalten. Daraufhin fing der 27-Jährige auch an, die Polizisten zu beleidigen und versuchte, diese zu schlagen. Dies führte dazu, dass er in Gewahrsam genommen wurde. Es stellte sich heraus, dass der obdachlose Mann kurz vorher mit dem Opfer getrunken und Drogen genommen hatte.

Am Bahnhof in Detmold griff ein Mann Rettungskräfte an.

Ganz Deutschland ist erschüttert über die Missbrauchsfälle aus Lügde im Kreis Lippe. Nun wurde die Opferzahl erneut nach oben korrigiert. In unserem Newsticker bleiben Sie zu dem Fall immer auf dem Laufenden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare