Polizei verschärft Kontrollen 

Gefahr für Kinder: Klingen auf Spielplatz werden auf Fingerabdrücke untersucht

+
In Detmold wurden auf einem Spielplatz die scharfen Klingen eines Cuttermessers gefunden. 

Unbekannte haben in Detmold Kinder in große Gefahr gebracht. Mit scharfen Klingen hatten sie eine schmerzhafte Falle an einer Rutsche aufgebaut. Die Polizei hat nun umgehend Maßnahmen ergriffen. 

  • Rasierklinge an Rutsche positioniert 
  • Kinder gefährdet 
  • Täglich Kontrollen auf Spielplatz in Detmold 

Update: 12. Juli, 12.40 Uhr. Nachdem nun zum zweiten Mal die Klingen eines Cuttermessers auf dem Spielplatz im Neubaugebiet in Detmold entdeckt wurden, haben die Ermittler noch keine heiße Spur. Zurzeit werden die Fingerabdrücke auf den scharfen Gegenständen untersucht. Nach Angaben der Beamten könne man froh sein, dass kein Kind verletzt worden ist. Die Klingen waren an einer Rutsche positioniert worden. 

Detmold: Perfider Fund auf Spielplatz 

Erstmeldung: 11. JUli, 16.33 Uhr. Mitarbeiter der Stadt Detmold haben am Mittwoch (19. Juni) (Mittwoch) bei einer Routinekontrolle auf dem Spielplatz an der Günter-Groenhoff-Straße eine gefährliche Entdeckung gemacht. Jemand hatte zwei Abbruchklingen eines Cuttermessers an dem Podest einer Rutsche positioniert. An den spitzen Gegenständen hätten sich Kinder schwer verletzten können. 

Spielplatz-Kontrollen in Detmold: Weitere Klinge sichergestellt 

Nach dem Zwischenfall in Detmold sind viele Eltern besorgt. Die Verantwortlichen der Stadt haben gemeinsam mit der Polizei beschlossen, die Spielstätte im Auge zu behalten. Nun sollen täglich Kontrollen stattfinden. 

Zwischen Montag- und Dienstagmorgen kam es auf dem selben Spielplatz in Detmold zu einem weiteren Vorfall. Ein Unbekannter hatte abermals die Abbruchklinge eines Cuttermessers verwendet und diese im Rindenmulch am Ende der Rutsche versteckt. Auch hier hätten Kinder zu Schaden kommen können. 

Detmold: Ist ein Serientäter unterwegs? 

Nach Anhaben der Ermittler aus Detmold soll es bislang keine Verletzten gegeben haben. Weitere Spielplätze in der Stadt seien nicht betroffen. Wer hinter der Tat steckt ist noch völlig unklar. Die Beamten raten Eltern ihre Kinder zum Spielplatz zu begleiten und die Augen offen zu halten. Wer Beobachtungen feststellt, wird gebeten sich bei den Beamten in Detmold zu melden. Hinweise werden unter 05231/6090 entgegengenommen. 

Ein Wochenend-Programm mit Feuerwerk am Wasser erwartet die Besucher beim Schiedersee in Flammen. Gäste können sich beleuchtete Tretboote mieten. Außerdem gibt es Live-Musik. 

Im Missbrauchs-Skandal von Lügde erhebt der Hauptangeklagte schwere Vorwürfe gegen die Mutter eines Opfers. Er behauptet, dass er ihr Schweigegeld gezahlt habe. Im Gegenzug soll sie von einer Anzeige abgesehen haben. 

In einer Kita in Horn-Bad Meinberg soll ein Erzieher ein Kind missbraucht haben. Der Beschuldigte sitzt nun in U-Haft. Der Fall löste Empörung aus. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare