Streit eskaliert

Autofahrer hält an roter Ampel – und bekommt einen Schlag ins Gesicht

In Detmold wurde es ruppig auf der Straße. Am 3. Juli (Dienstag) endete eine brenzlige Situation in Gewalt. Nun bittet die Polizei um Hinweise.

Detmold – Der Vorfall liegt zwar schon etwas zurück. Jedoch hat die Polizei Detmold nun einen Aufruf nach möglichen Zeugen gestartet. 

Am 3. Juli fuhr ein 21-jähriger Lieferant in Detmold von einem Privatgrundstück auf die Stoddartstraße. Dabei musste ein anderer Verkehrsteilnehmer mit seinem VW-Caddy inklusive Anhänger leicht abbremsen. Dabei hätte dieser Vorfahrt gehabt. 

Der Streit eskaliert – der Autofahrer bekommt einen Schlag ins Gesicht

Zwar berührten sich die beiden Wagen nicht, Ärger gab es aber trotzdem. An der nächsten Kreuzung der Oerlinghauser Straße musste der Lieferant an einer roten Ampel warten. Dies nutzte der Beifahrer des Caddy, um den jungen Mann auf sein Fehlverhalten anzusprechen. Im Laufe der Diskussion schlug der Mann dem Fahrer ins Gesicht.

die Kreuzung Oerlinghauser Straße/Stoddartstraße wurde am 3. Juli zum Schauort einer Eskalation.

Die Polizei bittet nun Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, um Mithilfe. Besonders hofft sie auf die Aussagen eines Arbeiters, der in unmittelbarer Nähe auf einer Baustelle beschäftigt war und den Tathergang beobachtete. Er und weitere Zeugen sollen sich unter der 05231 / 6090 melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Holger Hollemann/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare