Fahndung mit Fotos im Raum Bielefeld

20-Jährige in eigener Wohnung vergewaltigt: Wer kennt diesen Mann?

+
Die Polizei sucht nach einem Vergewaltiger im Raum Bielefeld und veröffentlicht nun Fotos des möglichen Täters. 

Er soll die junge Frau in ihrer Wohnung auf ein Date getroffen und dann vergewaltigt haben. Nachdem die Ermittlungen der Polizei bisher nicht zum Täter geführt hatten, veröffentlichte sie nun Fotos des mutmaßlichen Täters und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

  • In Barntrup nordöstlich von Bielefeld wurde eine junge Frau Opfer eines Sexualdeliktes
  • Sie wurde in ihrer eigenen Wohnung von einer Internet-Bekanntschaft vergewaltigt
  • Die Polizei veröffentlicht Fotos des mutmaßlichen Täters

Bantrup – Sie hatten sich in den sozialen Netzwerken kennengelernt, dann vereinbarten sie ein Treffen. Dies sollte einer 20-Jährigen aus dem Raum Bielefeld zum Verhängnis werden, denn bei dem gemeinsamen Date wurde sie von dem Mann vergewaltigt.

Barntrup nordöstlich von Bielefeld: 20-Jährige in eigener Wohnung missbraucht

Die sexuellen Übergriffe ereignete sich bereits Mitte Juli des vergangenen Jahres in der Wohnung des Opfers in Barntrup nordöstlich von Bielefeld. Die junge Frau erstattete Anzeige gegen den Mann, woraufhin die Polizei eine Fahndung nach dem Täter einleitete – doch bisher vergebens: Die Internet-Bekanntschaft konnte bisher nicht identifiziert werden.

In der Region wurde vor Kurzem ein weiteres Sexualdelikt verübt: In Lage wurde eine Frau von zwei Männern mit einem Messer bedroht und vergewaltigt. Die Polizei veröffentlichte in Phantombild, um die Täter zu fassen.

Barntrup nordöstlich von Bielefeld: Fotos zeigen mutmaßlichen Vergewaltiger

Nachdem erste Ermittlungen nicht zu dem mutmaßlichen Vergewaltiger aus dem Raum Bielefeld geführt hatten, leitet die Polizei Lippe nun eine Öffentlichkeitsfahndung ein und gab Fotos heraus, die den mutmaßlichen Täter zeigen sollen. Die Bilder stammen aus der Chatkommunikation zwischen dem Opfer und ihrem mutmaßlichen Täter und wurden bei der Anzeigenerstattung an die Polizei übergeben.

Die Tat ereignete sich in der Nacht vom 16. auf den 17. Juli 2018 zwischen 2 Uhr nachts und 9.15 Uhr morgens in Barntrup nordöstlich von Bielefeld. Die Polizei veröffentlichte neben den Fotos auch eine Personenbeschreibung: Demnach habe der Mann dunkle Haare, eine dunkle Augenfarbe und sei kräftig gebaut. Wegen räuberischer Erpressung läuft in NRW ebenfalls eine Fahndung nach zwei Männern. Ein 31-jähriger Mann soll in Bielefeld von dem Duo geschlagen und ausgeraubt worden sein.

Fahndung nach Vergewaltigung im Raum Bielefeld: Polizei bittet um Hinweise

Die Polizei bittet nun um Hinweise nach der Tat in Barntrup nordöstlich von Bielefeld: Wer den Mann kennt oder etwas zu dessen Identität oder Aufenthaltsort sagen kann, wird gebeten, sich mit den Behörden in Detmold in Verbindung zu setzen: 05231/60 90.

Vor Kurzem sorgte der Prozess um eine Gruppenvergewaltigung für Aufsehen. Fünf junge Männer wurde vorgeworfen, in Harsewinkel eine wehrlose 14-Jährige missbraucht zu haben. Vor dem Landgericht Bielefeld sorgte einer der Angeklagten dann mit seiner Aussage für Empörung. Zudem ging kürzlich ein weiterer Prozess zu Ende: Am Landgericht Paderborn fiel das Urteil gegen einen 23-Jährigen. Ihm wurde vorgeworfen, seine Ex-Freundin gestalkt und vergewaltigt zu haben.

Zudem kam es zu einem weiteren, brutalen Vorfall in der Region: Nach einem Unfall prügelte ein Benz-Fahrer in Bielefeld auf eine Frau ein, weil diese die Polizei alarmieren wollte.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare