Augenzeugen machen wichtige Angaben 

Geldautomat gesprengt – Polizei äußert große Bitte

+
In Bad Salzuflen haben drei Unbekannte einen Geldautomaten gesprengt. 

Unbekannte haben eine Bankfiliale in Bad Salzuflen überfallen und einen Geldautomaten gesprengt. Die Diebe machten Beute. Für die Ermittler liegt ein Verdacht da. 

>>Newsticker: Geldautomat gesprengt! Ermittlungen nach Überfall in Bad Salzuflen aktualisieren<< 

  • Ein lauter Knall riss zahlreiche Anwohner in Bad Salzuflen aus dem Schlaf
  • Unbekannte Räuber haben einen Geldautomaten gesprengt 
  • Die mutmaßlichen Täter befinden sich auf der Flucht 
  • Augenzeugen machten jedoch eine wichtige Beobachtung 

Update: 28. Oktober, 14.07 Uhr. Die drei Diebe, die in Bad Salzuflen den Geldautomat einer Filiale der Deutsche Bank erfolgreich gesprengt haben, befinden sich weiter auf der Flucht. Inzwischen steht fest, dass die Räuber Beute in unbekannter Höhe machten. Um den Fall aufzuklären und die mutmaßlichen Täter zu schnappen, sind die Ermittler weiterhin auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen.  

Update: 25. Oktober, 16.16 Uhr. Von den mutmaßlichen Panzerknackern in Bad Salzuflen fehlt immer noch jede Spur. Die Polizei Lippe versucht nun auch über die sozialen Medien nach den drei Dieben zu suchen. In einem öffentlichen Facebook-Post bitten die Ermittler um Unterstützung aus der Bevölkerung. Die Räuber hinterließen bei der Sprengung des Geldautomaten einen gewaltigen Schaden. 

Raub auf Filiale der Deutschen Bank in Bad Salzuflen: Ein Verdacht liegt nah 

Update: 25. Oktober, 12.51 Uhr. Nach den neusten Erkenntnissen der Ermittler zu dem Banküberfall in Bad Salzuflen wird es immer wahrscheinlicher, dass es sich um die selben Täter wie in Oerlinghausen handelt. Vor genau einem Monat um die selbe Zeit machten sich Diebe dort ebenfalls in einer Filiale der Deutschen Bank an einem Geldautomaten zu schaffen. Damals blieb es jedoch bei einem Versuch. Es wurde ebenfalls ein dunkler VW Golf am Tatort gesehen. 

Bad Salzuflen: Überfall auf Bankfiliale der Deutsche Bank – Diebe machen Beute 

Update: 25. Oktober, 12.30 Uhr. Die Ermittler haben soeben neue Details zu dem Raub auf die Filiale der Deutschen Bank am Herforder Tor in Bad Salzuflen veröffentlicht. In einer Pressemitteilung der Polizei Lippe wurde bekanntgegeben, dass die Diebe Bargeld in unbekannter Höhe erbeuteten. Durch die Detonation wurde das Gebäude stark in Mitleidenschaft gezogen. Die Täter entkamen unerkannt. Nach ihnen wird weiterhin gesucht. Zeugen, denen zwischen 2.45 Uhr und 3,45 Uhr etwas aufgefallen ist, werden nach wie vor gebeten sich zu melden. 

Bad Salzuflen: Polizei sucht nach drei Tätern 

Update: 25. Oktober, 11.22 Uhr. Mit Hochdruck fahndet die Polizei nach einem Überfall auf eine Bankfiliale in Bad Salzuflen nach drei Personen. Sie wurden von Zeugen gesehen, wie sie nach der Tat in einem Wagen stiegen und flüchteten. Zuvor hatten sie einen Geldautomaten gesprengt. Ob sie dabei Beute machen konnten, ist weiter unklar.   

Update: 25. Oktober, 10.13 Uhr. Die Polizei Lippe sucht nach der Geldautomatensprengung am Herforder Tor Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können. Hinweise nehmen die Ermittler unter 05231/6090 entgegen. Außerdem beschäftigt die Beamten noch ein tödlicher Unfall in Bad Salzuflen, bei dem ein 17-jähriger Mann verstarb. Jetzt wird gegen eine beteiligte Autofahrerin ermittelt. Gegen sie werden schwere Vorwürfe erhoben.    

Explosion in Bad Salzuflen: Diebe jagen Geldautomaten in die Luft 

Erstmeldung: 25. Oktober, 9.58 Uhr. Eine gewaltige Explosion sorgte am frühen Freitagmorgen (25. Oktober), gegen 3.30 Uhr, in Bad Salzuflen für Aufsehen. Unbekannte jagten am Herforder Tor in der Filiale der Deutschen Bank einen Geldautomaten in die Luft. Zeugen machten während des Vorfalls eine für die Polizei relevante Beobachtung. 

Bad Salzuflen: Geldautomat gesprengt – Räuber auf der Flucht 

Nach bisherigen Erkenntnissen soll es sich bei dem Raub in Bad Salzuflen um drei Täter gehandelt haben, berichtet Radio Lippe. Nach der Explosion alarmierte der Sicherheitsdienst der Bankfiliale umgehend die Polizei. Doch den Panzerknackern gelang die Flucht. Mit einem dunklen VW Golf machten sie sich offenbar aus dem Staub. Der PKW  fuhr über die Brüderstraße in Richtung Exter. Auch bei einem anderen Überfall in Bückeburg bei Hannover gelang einem Dieb die Flucht. Mit einem Phantombild wird jetzt nach dem Mann gesucht. 

Raub in Bad Salzuflen: Zeugen machen wichtige Beobachtung 

Augenzeugen merkten sich die ersten Buchstaben des KFZ-Kennzeichens. Dieses soll demnach mit WST beginnen. Bei der Detonation in Bad Salzuflen wurde nach ersten Erkenntnissen niemand verletzt. Ob die mutmaßlichen Täter Geld erbeutet haben, steht bislang noch nicht fest. In der Bankfiliale hinterließen sie jedoch ein Trümmerfeld. Die höhe des Sachschadens wurde noch nicht beziffert. 

Bad Salzuflen: Nicht der erste Fall im Kreis Lippe

Im Laufe des Tages werden weitere Informationen zu dem Vorfall bekanntgegeben. Am 25. September hatte es in Oerlinghausen bereits einen ähnlichen Zwischenfall gegeben, berichtet Radio Lippe. Dort hatten die Diebe versucht einen Geldautomat aufzubrechen.   

Auch interessant

Kommentare