Feuer im Wald

Jugendlicher schnippt Zigarette in den Wald – mit schlimmen Folgen

+
Die Feuerwehr Augustdorf wurde zu einem Waldbrand gerufen.

Das hat Folgen: Ein 16-Jähriger warf in Augustdorf seine noch glimmende Zigarette in den Wald. Plötzlich brach ein Feuer aus.

Augustdorf – Kurioser Zufall: Während die Feuerwehr am Mittwoch (17. April) gerade über höhere Bußgelder für weggeworfene Zigarettenkippen diskutierte, schlägt ihr Pieper Alarm. Daraufhin wurden sie zu einem Waldbrand gerufen.

Entfacht wurde der Brand gegen 12 Uhr am Imkerweg in Augustdorf offenbar durch eine weggeworfene Zigarette eines 16-Jährigen. Nach Angaben der Polizei hatte ein Jugendlicher seine noch glimmende Kippe in den Wald geschnippt. Plötzlich fing das Gehölz Feuer.

Die Feuerwehr Augustdorf wurde zu einem Waldbrand gerufen.

Augustdorf: Strafanzeige gegen 16-Jährigen

Der junge Mann aus Augustdorf hatte zunächst versucht, den Brand selbstständig in den Griff zu bekommen. Das scheiterte jedoch. Fast 1000 Quadratmeter Fläche wurden Opfer der Flammen. "Gegen den Jugendlichen liegt eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung vor", sagte Polizeipressesprecher Lars Ridderbusch auf Nachfrage von owl24.de.

Erst vor Kurzem klaute in Augustdorf ein Betrunkener einen Autoschlüssel und machte eine Spritztour – mit schlimmen Folgen. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare