Veranstaltungen untersagt 

Coronavirus in Herford – Schwimmbad, Eishalle und Diskotheken geschlossen

In Herford wurden wegen des Coronavirus zahlreiche öffentliche Einrichtungen vorsorglich geschlossen. Außerdem stieg die Zahl der bestätigten Corona-Fälle.

  • Im Kreis Herford ist die Zahl der bestätigten Corona-Fälle auf neun gestiegen. 
  • Eine Grundschule ist bereits vorsorglich geschlossen worden. 
  • Die Stadt hat nun angeordnet, dass auch Schwimmbäder, Diskotheken und die Eishalle zu schließen.  

Update: 13. März, 14.11 Uhr. Nachdem in der Stadt Herford am gestrigen Donnerstag bereits weitere Maßnahmen ergriffen wurden, um sich vor der Krankheit Covid-19 zu schützen, haben heute einige Bundesländer beschlossen, Schulen und Kitas zu schließen. Auch die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen hat dazu nun eine Entscheidung gefällt. 

In Bielefeld und ganz NRW werden wegen des Coronavirus alle Schule vorsorglich geschlossen. Um die Ausbreitung der schweren Lungenkrankheit zu verlangsamen, wurde diese Maßnahme getroffen. Die Zahl der Erkrankten stieg heute erneut. 

Herford – In ganz Deutschland haben sich mittlerweile 2.100 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Im Raum Herford stieg die Zahl der Neuerkrankten auf neun an. Die Stadt hat nun neue Maßnahmen ergriffen. 

Coronavirus: Stadt Herford schließt Schwimmbad, Eishalle und Diskotheken 

Fünf Menschen sind in Deutschland bislang an der Krankheit Covid-19 gestorben. Im Kreis Herford stieg am heutigen Donnerstag (12. März) die Zahl der Infizierten auf neun an. Stand jetzt gibt es in Herford fünf, in Bünde zwei und in Löhne und Hiddenhausen jeweils einen bestätigten Corona-Fall. 

Die Stadt hat nun beschlossen in Herford folgende öffentliche Einrichtungen wegen des Coronavirus vorsorglich zu schließen: 

  • H20 Schwimmbad
  • GoParc
  • Diskothek X
  • Eishalle 
  • Stadttheater
  • Schützenhof

Ob auch weitere Schulen in der Region geschlossen werden müssen, steht bislang nicht fest. Nachdem sich ein neunjähriges Mädchen mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert hatte, wurde die Grundschule Eickum in Herford wegen des Coronavirus geschlossen. Aktuell werden zwei Patienten im Klinikum Herford versorgt. 

Die Grundschule Eickum in Herford musste wegen des Coronavirus geschlossen werden. 

Herford: Veranstaltungen wegen Coronavirus abgesagt 

In Herford wurden, wie in ganz Deutschland, wegen des Coronavirus zahlreiche Events abgesagt. Außerdem wurden alle Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern untersagt. Diese Maßnahme haben nahezu alle Städte in NRW ergriffen. 

Neben Herford hat auch eine benachbarte Stadt heute weitere Vorkehrungen zum Schutze vor Covid-19 ergriffen. Die Stadt Bielefeld schließt wegen des Coronavirus Kinos, Diskotheken und auch das Theater. Damit schränkt die Krankheit das öffentliche Leben in Ostwestfalen-Lippe weiter ein. Die Allgemeinverfügung der Stadt Herford gilt wie in Bielefeld vorerst einmal bis Ende April. 

Auch Events in städtischen Gebäuden, in denen sich mehr als 100 Personen aufhalten, wurden untersagt. Wegen Covid-19 wurden in ganz Ostwestwalen-Lippe eine Reihe von Veranstaltungen abgesagtHerfords Bürgermeister Kähler wies darauf hin, dass diese Maßnahmen zum Schutze der Bevölkerung ergriffen wurden. In Deutschland sind nach Angaben des Robert-Koch-Instituts bislang fünf Menschen an dem Coronavirus gestorben. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / Mohammed Talatene / dpa

Auch interessant

Kommentare