Polizei sucht Zeugen

Dramatischer Motorradunfall: 18-Jähriger tot

Ein tragisches Ende nahm eine Motorradfahrt für einen 18-Jährigen: Er kam im Kreis Lippe in einer Kurve von der Straße ab. Ersthelfer und Notarzt konnten nichts mehr für den jungen Mann tun.

Blomberg (Kreis Lippe) – Am Sonntag (15. November) kam es zu einem schweren Verkehrsunfall mit tragischen Folgen. Ein 18-Jähriger war um 16.30 Uhr mit seinem Motorrad auf der Straße zwischen Hiddensen und Siekholzer Weg unterwegs. In einer Linkskurve kam der junge Fahrer plötzlich von der Straße ab.

KreisLippe
Bevölkerung348.933
BundeslandNRW

Kreis Lippe: 18-Jähriger bei Motorradunfall gestorben

Der Jugendliche stürzte mitsamt seiner Maschine eine Böschung hinunter. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu. Der Grund für den Unfall im Kreis Lippe ist noch unklar. „Ersthelfer und der hinzugerufene Notarzt versuchten vergeblich, das Leben des jungen Mannes zu retten“, berichtet die Polizei.

Bei dem Unfall im Kreis Lippe wurde das Leichtkraftrad der Marke MZ vollständig zerstört. Nach dem Vorfall sperrte die Polizei für den Rettungseinsatz die Straße ab, um den Bereich zu sichern. Der 18-Jährige aus Löhne erlag trotz allen Versuchen seinen schweren Verletzungen. Erst vor wenigen Wochen war es in Ostwestfalen-Lippe zu einem tödlichen Motorradunfall gekommen: Ein 18-Jähriger raste in Gütersloh gegen einen Zaun und kam dabei ums Leben.

Bei einem schweren Unfall in Ostwestfalen-Lippe ist ein junger Mann ums Leben gekommen. (Symbolbild)

Notfallseelsorger nach Motorradunfall im Kreis Lippe vor Ort

An der Unfallstelle in Ostwestfalen-Lippe* hielten sich Freunde und Bekannte des 18-Jährigen auf. Diese wurden von Notfallseelsorgern betreut. Zur weiteren Aufklärung des Geschehens sucht die Polizei nun Zeugen. Wer das Unglück beobachtet hat, meldet sich telefonisch beim Verkehrskommissariat in Detmold: 05231/60 90. (*msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes)

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare