Die aktuelle Wetterlage

Bis zu 14 Grad – Endlich milderes Wetter in OWL

+
Das Wetter in Bielefeld und OWL wird freundlicher (Symbolbild).

Das Wetter in Bielefeld und OWL: Was die Vorhersagen für die nächsten Tage versprechen. Alle News im Ticker.

+++ Newsticker zum Wetter aktualisieren +++

Update: 13. Februar. Bielefeld – Nach dem eher ungemütlichen Wetter der letzten Tage wird es nun endlich freundlicher. Am Mittwoch liegen die Temperaturen noch zwischen 6 und 8 Grad. Die Sonne zeigt sich selten und die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 40 Prozent. Doch bereits ab Donnerstag (14. Februar) geht es mit den Temperaturen aufwärts. Das Wochenende verspricht schon fast frühlingshafte Wetterbedingungen:

  • Donnerstag0 bis 9 Grad, Regenwahrscheinlichkeit: 3 0 Prozent, Sonnenstunden:
  • Freitag: 1 bis 14 Grad, Regenwahrscheinlichkeit: 10 Prozent, Sonnenstunden: 9
  • Samstag: 1 bis 13 Grad, Regenwahrscheinlichkeit: 10 Prozent, Sonnenstunden: 10
  • Sonntag: 2 bis 13 Grad, Regenwahrscheinlichkeit: 10 Prozent, Sonnenstunden: 9

Lesen Sie auch: In unserem Newsticker zu den Baustellen in Bielefeld halten wir Sie dauernd über Staus und Sperrungen auf dem Laufenden.

Sturmwarnung in OWL

Update: 8. Februar. Bielefeld – Der Freitagmorgen begann in OWL mild und windstill. Die Temperaturen lagen bei knapp 5 Grad. Die Werte steigen im Tagesverlauf auf bis zu 8 Grad. 

Gegen die Mittagszeit gibt es für die gesamte Region eine Wettervorwarnung. Es besteht Sturmgefahr ab Windstärke 8. Ab Freitagnacht besteht sogar eine Unwetterwarnung. Es werden Sturmböen mit bis zu 88 km/h erwartet. Die Warnung gilt bis Sonntagabend. Außerdem kann es in Bielefeld und OWL immer wieder zu Niederschlägen kommen. Die Sonne zeigt sich kaum bis gar nicht. 

Eisige Temperaturen in ganz OWL

Update: 30. Januar. Bielefeld – Die winterlichen Temperaturen halten weiterhin an. Auch für den Mittwochmorgen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine amtliche Warnung (Stufe 1) veröffentlicht: "Es tritt leichter Frost zwischen -1 und -4 Grad auf. Über Schnee sinken die Temperaturen auf Werte bis -7 Grad." 

Die anhaltenden Wetterverhältnisse haben in den vergangen Tagen für zahlreiche Unfälle auf den Autobahnen und Straßen geführt, beispielsweise als sich das Auto eines 23-Jährigen in Gütersloh überschlug. Die Polizei bitte alle Autofahrer, vorsichtig zu sein. 

Der Deutsche Wetterdienst warnt weiterhin vor Frost.

Am Mittwoch steigen die Temperaturen maximal auf 1 Grad an. Der Himmel bleibt zwar bewölkt, doch die Sonne scheint zwei Stunden. Dazu kommt ein schwacher Wind (13 km/h) mit frischen Böen (33 km/h) und eine Niederschlagswahrscheinlichkeit von 55 Prozent: Zum Abend hin (ab 17 Uhr) soll es vereinzelt regnen. 

Gefahr durch Glatteis! Wetterdienst warnt doppelt

Update: 29. Januar. Bielefeld – Der Deutsche Wetterdienst hat aktuell zwei Warnungen veröffentlicht, die ganz Deutschland betreffen:

  • Amtliche Warnung (Stufe 1) vor Glätte bis 10 Uhr: "Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe sowie geringfügigen Schneefall gerechnet werden."
  • Amtliche Warnung (Stufe 1) vor Frost bis 10 Uhr: "Es tritt leichter Frost zwischen 0 °C und -3 °C auf."
Der Deutsche Wetterdienst warnt weiterhin vor Frost.

In OWL ist es dementsprechend kalt am Dienstag: 0 Grad am Morgen, maximal 1 Grad am Mittag, 0 Grad am Abend und -1 Grad in der Nacht, lauten die Vorhersagen für Bielefeld. Nach dem Sonnenaufgang (8.10 Uhr) bleibt es zwar bewölkt, die Sonne scheint aber rund anderthalb Stunden durch.

Die Niederschlagswahrscheinlichkeit für den Dienstag liegt bei 26 Prozent, doch vermutlich bleibt es bei einem nächtlichen Regen, der längst abgeklungen ist. Dazu herrscht schwacher Wind (15 km/h) mit frischen Böen (33 km/h).

Gefahr durch Glatteis in OWL 

Update: 28. Januar. Bielefeld – Der deutsche Wetterdienst warnt am Montag vor glatten Straßen. In der gesamten Region kann es bei Temperaturen um den Gefrierpunkt zu leichten Schneefällen und Eisregen kommen. Verkehrsteilnehmer in OWL sollten ihre Geschwindigkeit den Witterungsbedingungen entsprechend anpassen. In Paderborn kann es oberhalb von 200 Metern zu leichten Schneefällen kommen. Die Warnung gilt den ganzen Tag bis 22 Uhr. 

Der DWD warnt vor glatten Straßen in ganz OWL.

Bielefeld und OWL: Warnung vor Frost und Glatteis

Update: 25. Januar, 11.20 Uhr. Wie fast jeden Tag warnt der Deutsche Wetterdienst auch am heutigen Freitag vor Frost bei Temperaturen zwischen -2 und 0 Grad.

Zusätzlich besteht jedoch in den Abendstunden die Gefahr von Glatteis. Kachelmannwetter.com und der Deutsche Wetterdienst warnen vor starkem Regen, der gefriert und eine Eisschicht bildet. Etwa ab 20 Uhr muss also in Bielefeld und dem Rest von OWL mit glatten Fahrbahnen gerechnet werden. 

Für Bielefeld und OWL wird vor gefrorenem Niederschlag gewarnt.

Kälteeinbruch in Bielefeld und OWL

Update: 21. Januar, 11.00 Uhr. Bereits am Wochenende kündigte sich ein starker Kälteeinbruch in OWL an. Die Temperaturen liegen zwischen -7 und 0 Grad. Dabei scheint die Sonne für ganze vier Stunden und der Himmel ist klar. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei 40 Prozent. Erst zum Abend hin zieht es sich wieder zu.  Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Frost. Autofahrer werden um Vorsicht gebeten.

Frost und Glätte in Bielefeld und ganz OWL

Update: 18. Januar, 8.00 Uhr. Es ist glatt auf den Straßen. Es wird darum gebeten, vorsichtig zu sein. Die Temperaturen bewegen sich zwischen -2 und +3 Grad. Die Niederschlagswahrscheinlichkeit beträgt 40 Prozent. Die Sonne lässt sich für vier Stunden blicken.

In Bielefeld kam es bereits zu sieben gemeldeten Glätte-Unfällen. Laut der Polizei ist es jedoch bei Sachschäden geblieben und es wurde niemand verletzt. Auch im Kreis Höxter ereigneten sich bereits fünf Unfälle, die auf die Witterung zurückzuführen sind. Auch hierbei wurde zum Glück niemand verletzt. 

Der Kreis Minden-Lübbecke meldete bis jetzt vier Unfälle. Eine Person musste leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein Glätte-Unfall in OWL (Kreis Höxter).

Achtung: Schnee und Eis im Anmarsch 

Update: 17. Januar, 15.15 Uhr. Der DWD warnt von 14.50 Uhr bis 19 Uhr in ganz OWL vor Straßenglätte und leichtem Schneefall. Alle Verkehrsteilnehmer sollten ihre Geschwindigkeit den Bedingungen anpassen, um Unfälle zu vermeiden. 

In der Nacht setzt leichter Frost ein. Die Temperaturen liegen um den Gefrierpunkt. Somit ist auch Am Freitag zumindest in den Morgenstunden mit Glätte zu rechnen. Die Warnung vor Frost gilt mindestens bis 10 Uhr für ganz OWL. 

Sturmtief Benjamin sorgt für Zugausfälle in OWL

Update: 8 Januar, 17.11 Uhr. Ein Baum stürzte in Herford auf die Gleise. Zwischen Bielefeld und Hannover musste der Bahnverkehr eingestellt werden. Fahrgäste mussten sich auf Zugausfälle und Verspätungen einstellen. 

Sturmböen! Experten warnen vor Gefahren

Update: 8. Januar. Bielefeld – Der DWD hat für den Dienstagmorgen eine amtliche Warnung der Stufe 2 veröffentlicht, die bis zum Mittwoch um 3 Uhr anhält: "Es treten Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 80 km/h  anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf."

In Schauernähe müsse außerdem mit schweren Sturmböen um 90 km/h gerechnet werden. Die Experten weisen außerdem auf mögliche Gefahren hin: "Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände", heißt es. 

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen bis Mittwochmorgen um 3 Uhr. 

In Paderborn und der südöstlichen Umgebung gilt außerdem eine Warnung vor starkem Gewitter: "Von Nordwesten ziehen einzelne Gewitter auf. Dabei gibt es Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 85 km/h", erklärt der DWD. Die möglichen Gefahren: 

  • Örtlich kann es Blitzschlag geben, dabei besteht Lebensgefahr.
  • Vereinzelt können Bäume entwurzelt werden. 
  • Vereinzelt können Dächer beschädigt werden. 

Der DWD warnt deshalb: "Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände."

In Bielefeld beginnt der Tag ansonsten mild, aber regnerisch mit Temperaturen um die 5 Grad, die sich den ganzen Tag über halten. Niederschlagswahrscheinlichkeit beträgt 93 Prozent, auf dem Regenradar sind deutliche Schauer zu erkennen. Die Sonne scheint am Dienstag nicht.

Wieder Warnung vor Windböen in Bielefeld und ganz OWL

Update: 7. Januar. Bielefeld – Am heutigen Montag warnt der Deutsche Wetterdienst erneut vor Wind- und Sturmböen:

  • Amtliche Warnung vor Windböen (Stufe 1) von 18 Uhr bis Dienstag (8. Januar) um 6 Uhr: Es treten Böen mit Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h aus westlicher Richtung.
  • Amtliche Warnung vor Sturmböen (Stufe 1) von 18 Uhr bis Dienstag (8. Januar) um 6 Uhr: In exponierten Lagen kann es zu Böen bis zu 65 km/h kommen.

Es kommt zu Höchsttemperaturen von 5 Grad. Tagsüber fällt Regen bei durchgehend dichter Bewölkung. Gegen Abend wird der Niederschlag stärker und es kommt Wind auf. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 95 Prozent.

Frost und Glätte! Wetterdienst warnt doppelt in OWL

Update: 4. Januar. Bielefeld – Auch am Freitagmorgen liegen für OWL noch zwei Warnungen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) der Stufe 1 vor:

  • Amtliche Warnung vor Glätte (Stufe 1) bis 9 Uhr: "Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe gerechnet werden."
  • Amtliche Warnung vor Frost (Stufe 1) bis 9 Uhr: "Es tritt leichter Frost um -1 °C auf."
Die aktuelle Lage: Der Deutsche Wetterdienst hat zwei Warnungen für OWL veröffentlicht.

Die Temperaturen liegen am Freitagmorgen dementsprechend unter dem Gefrierpunkt. Erst nach Sonnenaufgang (8.33 Uhr) steigen die Werte auf bis zu 5 Grad an. Dazu herrscht ein schwacher Wind (13 km/h) mit frischen Böen (37 km/h). Die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei 55 Prozent: Bis 9 Uhr bleibt es trocken, danach muss zunehmend mit Regen gerechnet werden. Die Sonne scheint heute nicht.

Wetterdienst warnt mehrfach in OWL

Update: 3. Januar. Bielefeld – Für den Donnerstagmorgen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) zwei amtliche Warnungen ausgesprochen, die ganz OWL betreffen.

  • Amtliche Warnung vor Glätte (Stufe 1) bis 10 Uhr: "Es muss mit Glätte durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden."
  • Amtliche Warnung vor Glatteis (Stufe 2) bis 10 Uhr: "Aufgrund von gefrierendem Regen oder Sprühregen muss örtlich mit Glatteis gerechnet werden." Dadurch treten starke Behinderungen im Straßen- und Schienenverkehr auf. Der DWD rät: "Vermeiden Sie Autofahrten!"
  • Amtliche Warnung vor Frost (Stufe 1) bis 10 Uhr: "Es tritt leichter Frost zwischen 0 und -3 Grad auf."
Die aktuelle Lage: Der Deutsche Wetterdienst hat drei Warnungen für OWL veröffentlicht.

Nach Sonnenaufgang (8.23 Uhr) steigen die Werte auf maximal 3 Grad am Donnerstag an. Es weht eine leichte Brise (9 km/h) aus Nordwest mit mäßigen Böen (26 km/h). Regenwahrscheinlichkeit liegt bei 51 Prozent: Nach 13 Uhr wird aber kein Niederschlag mehr erwartet. Der Himmel bleibt durchgehend bewölkt, die Sonne scheint nur eine Stunde.

Wetterdienst warnt! Ganz OWL betroffen

Update: 2. Januar. Bielefeld – Für den Mittwoch liegt in Bielefeld, Paderborn und ganz OWL eine amtliche Warnung vor: "Es treten Windböen mit Geschwindigkeiten um 60 km/h anfangs aus westlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf", erklärt der Deutsche Wetterdienst (DWD). 

Die amtliche Warnung hält zwar nur bis 8 Uhr an, doch auch danach ist mit starkem Wind zu rechnen. Für die Region um Brilon gelten derzeit sogar mehrere Warnungen: vor Windböen, Glätte, Frost und und Sturmböen. Diese Wetterbedingungen können sich auch auf den Süden von OWL auswirken. 

Ansonsten wird der Mittwoch eher ruhig: Es herrschen fast ganztägig Temperaturen um die 4 Grad, Wolken und Regen bleiben aus, die Sonne scheint rund fünf Stunden in Bielefeld. In der Nacht zu Donnerstag sinken die Werte allerdings unter den Gefrierpunkt. 

Mit Werten unter dem Gefrierpunkt muss in der kommenden Nacht gerechnet werden. 

Windböen! Das Wetter in Bielefeld und OWL

Update: 21. Dezember. Bielefeld – Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Windböen in Bielefeld und OWL. Es treten Böen mit bis zu 60 kmh/h aus südwestlicher und später aus westlicher Richtung auf. Teilweise muss freien lagen auch mit Sturmböen gerechnet werden. 

bei Temperaturen zwischen 7 und 11 Grad ist es den ganzen Tag dicht bewölkt und es ist zeitweise mit Regen zu rechnen. Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt 90 Prozent. Die Sonne lässt sich nicht blicken.

Der Ausblick auf das Wochenende:

  • Samstag (22. Dezember): Maximal 8 Grad, eine Sonnenstunde, 90 Prozent Regenwahrscheinlichkeit, windig
  • Sonntag (23. Dezember): maximal 7 Grad, keine Sonnenstunden, 80 Prozent Regenwahrscheinlichkeit, windig  

Es wird kalt: Das Wetter in Bielefeld und OWL

Update: 23. November. Bielefeld – Der Freitag beginnt kalt: mit 0 Grad in Bielefeld und OWL. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt deshalb: "Es tritt leichter Frost zwischen 0 und -3 Grad auf. In Tal- und Muldenlagen sinken die Temperaturen auf Werte um -5 Grad." Ab dem Sonnenaufgang (7.59 Uhr) steigen die Werte langsam an, bis zum Mittag auf 6 Grad.

Die Sonne scheint den ganzen Tag, insgesamt sechs Stunden. Wolken sind kaum zu sehen. Es weht eine leichte Brise (7 km/h), die Niederschlagswahrscheinlichkeit liegt bei 11 Prozent. Auf dem Regenradar sind derzeit keine Schauer über Bielefeld und OWL zu erkennen. Nach dem Sonnenuntergang (16.25 Uhr) sinken die Temperaturen auf 3 Grad ab.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt weiterhin vor Frost.

Die Wettervorhersage für morgen und die kommenden Tage in Bielefeld und OWL:

  • Das Wetter am Samstag (24. November): Morgens 2 Grad, tagsüber 4 Grad, abends 4 Grad. Dazu eine halbe Sonnenstunde, eine leichte Brise (7 km/h) und eine Regenwahrscheinlichkeit von 86 Prozent.
  • Das Wetter am Sonntag (25. November): Morgens 3 Grad, tagsüber 5 Grad, abends 4 Grad. Keine Sonnenstunde, eine leichte Brise (9 km/h) und eine Regenwahrscheinlichkeit von 64 Prozent.

Wetter in Bielefeld und OWL: Donnerstag (22. November), 11.58 Uhr

Bei Temperaturen zwischen 1 und 4 Grad (gefühlt 1 bis 2 Grad) bleibt es kühl. Es ist durchgehend wolkig, die Sonne kommt insgesamt nur für eine Stunde durch. Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt 19 Prozent. Es weht mäßiger Wind mit durchschnittlich 22 km/h aus Ostsüdost.

Am Freitag (23. November) wird es sonnig: Bei Temperaturen um die 7 Grad wird es etwas wärmer und die Sonne zeigt sich für fast sechs Stunden. Wolken sind den ganzen Tag über kaum zu sehen.

Die Wetterlage in Bielefeld und OWL entspannt sich.

Wetter in Bielefeld und OWL: Mittwoch (21. November), 12.30 Uhr

Nach den Schneefällen am Dienstag entspannt sich die Wetterlage in Bielefeld und OWL im Rest der Woche merklich. Mit Temperaturen zwischen 1 und 3 Grad (gefühlt: 0 Grad), bleibt es zwar weiterhin kalt, mit Schneefall ist jedoch bei einer Niederschlagswahrscheinlichkeit von 10 Prozent vorerst nicht mehr zu rechnen. Auch der Wind schwächt ab und weht mit 33 km/h aus östlicher Richtung. 

Wetter in Bielefeld und OWL: Dienstag (20. November), 16.40 Uhr

In OWL kam es bereits zu den ersten Unfällen wegen des Wetterumschwungs. Im Kreis Höxter musste die Kreisstraße 26 ab 15.30 Uhr zwischen Willebadessen und Lichtenau gesperrt werden. Auf der Fahrbahn hatte sich eine etwa fünf Zentimeter dicke Schneedecke gebildet, die für Glätte sorgte. Deswegen kam es hier zu mehreren Unfällen. 

Eine Fahrerin überschlug sich mit ihrem Wagen und blieb auf dem Dach liegen. Sie wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Ein LKW-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, woraufhin sich dieses quer stellte. Der Verkehr wurde zwischen Willenbadessen und Kleinenberg über die L 763 umgeleitet.

Im Kreis Paderborn kam es ebenfalls bereits zu schweren Unfällen aufgrund der Witterung. In Bielefeld schneite es bisher nur leicht. Trotz keiner geschlossenen Schneedecke wird zu einer vorsichtigen Fahrweise geraten.

Wetter in Bielefeld und OWL: Dienstag (20. November), 14.17 Uhr

Der DWD warnt ab 14 Uhr für den Raum Bielefeld und ganz OWL vor Schneefall zwischen einem und drei Zentimetern. In diesem Zuge wird auch vor verbreiteter Glätte gewarnt. 

Abends kann es ab 20 Uhr zu Frostbildung kommen. Bei Temperaturen zwischen -6 und -1 Grad kann es auch in der Nacht glatt werden.

Wetter in Bielefeld und OWL: Dienstag (20. November), 10.27 Uhr

Besonders in Bielefeld wird in den Nachmittagsstunden mit Schnee gerechnet. Es bleibt den ganzen Tag bewölkt bei Temperaturen zwischen 1 und 3 Grad. 

Zusätzlich warnt der Deutsche Wetterdienst in der Region OWL bis 14 Uhr vor starken Windböen aus östlicher Richtung. Windgeschwindigkeiten bis zu 60 km/h lassen die gefühlte Temperatur auf -3 Grad sinken. 

Am Dienstag wird in Bielefeld und Umgebung der erste Schnee erwartet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare