Zusammenstoß im Gegenverkehr

Frau und Kind (2) in schweren Unfall verwickelt – Mutter lebensgefährlich verletzt

Am Wochenende kam es in Bad Salzuflen (Lippe) zu einem schweren Unfall. Unter anderem waren auch eine 25-Jährige und ihr zweijähriger Sohn involviert. Die Mutter wurde lebensgefährlich verletzt.

  • In Bad Salzuflen kam es auf der Ostwestfalenstraße zu einem schweren Unfall.
  • Zwei Pkw prallten frontal aufeinander.
  • Eine Mutter, die mit ihrem kleinen Sohn im Auto saß, wurde dabei schwerst verletzt.

Bad Salzuflen – Das Unglück ereignete sich am Sonntag (29. März) auf der Ostwestfalenstraße in Bad Salzuflen. Ein mit drei Personen (19, 38 und 41) besetzter Van (Renault Trafic) war gegen 9.10 Uhr in Fahrtrichtung Bielefeld unterwegs. Zwischen der Kreuzung zur Bextener Straße und dem Kreisverkehr Oerlinghauser Straße geriet der Fahrer (19) mit dem Van aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. 

Bildergalerie Unfall Bad Salzuflen

Unfall in Bad Salzuflen: Junge Mutter schwer verletzt

In die Gegenrichtung war eine 25-jährige Frau aus Bielefeld in einem Audi A3 unterwegs. Mit an Bord befand sich ihr zweijähriger Sohn. Die Frau versuchte noch, auszuweichen, konnte einen Aufprall jedoch nicht mehr verhindern. Die beiden Fahrzeuge prallten frontal aufeinander. Dabei wurden die drei Insassen des Vans nur leicht verletzt. Laut der Polizei Lippe blieb der kleine Sohn der Bielefelderin bei dem Unfall in Bad Salzuflen "wie durch ein Wunder" nahezu unverletzt. 

An dieser Stelle in Bad Salzuflen passierte der Unfall.

Die 25-jährige Mutter erlitt bei dem Unfall jedoch lebensgefährliche Verletzungen, sodass sie mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Bielefeld gebracht werden musste. Trotz der äußerlichen Unversehrtheit wurde auch das Kleinkind vorsorglich in die Klinik gebracht, um dort noch einmal gründlich untersucht zu werden. Auch die Insassen des Vans wurden nach dem Unfall in Bad Salzuflen in umliegende Krankenhäuser gebracht, die sie aber nach kurzem Aufenthalt wieder verlassen konnten.

Ein ähnlicher Unfall ereignete sich kürzlich an anderer Stelle in OWL. Als zwei Autos in Gütersloh frontal aufeinander krachten, wurde ein dreijähriges Kind schwer verletzt.

Nach Unfall: Straße in Bad Salzuflen voll gesperrt

Die Klärung des Unfallhergangs soll ein Sachverständiger klären. Beide Fahrzeuge wurden mit Totalschaden abgeschleppt. Die Ostwestfalenstraße in Bad Salzuflen musste zwischen den beiden Einmündungen noch bis 13.15 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde durch die Polizei umgeleitet. Die Polizei Lippe bedankt sich ausdrücklich bei den Ersthelfern, die die Unfallopfer aus den Fahrzeugen befreit und bis zum Eintreffen der Rettungskräfte betreut haben.

Im Kreis Lippe kam es erst jüngst zu einem Einsatz für die Feuerwehr, als es in Detmold in einem Wohnhaus brannte, welches dabei zu großen Teilen zerstört wurde. Die Ermittlungen zu dem Brand dauern noch an. Auch der Kreis Lippe bleibt zurzeit nicht von der Corona-Pandemie verschont. Aktuell kam es bereits zu zwei Todesfällen in der Region.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa / patrick seeger (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare