Polizei äußert Verdacht

Drei Festnahmen nach Feuer in Wohnhaus – Brandursache steht fest

Nach einem Wohnhausbrand in Bad Oeynhausen wurden drei Maenner von der Polizei festgenommen (Symbolbild).
+
Nach einem Wohnhausbrand bei Minden wurden drei Männer von der Polizei festgenommen (Symbolbild).

Ein Brand in einem Wohnhaus nahe Minden sorgte für eine Evakuierung. Drei Männer wurden festgenommen. Nun steht die Brandursache fest.

  • Ein Brand im Kreis Minden-Lübbecke in NRW löste einen Großeinsatz der Feuerwehr aus. 
  • Nach einer Evakuierung wurden mehrere Männer festgenommen.
  • Nun steht die Brandursache fest.  

Update: 31. Januar. Wie die Polizei Minden-Lübbecke bekannt gibt, konnte die Ursache für das Feuer in dem Wohnhaus in Bad Oeynhausen gefunden werden. Bereits am Mittwoch (29. Januar) nahm die Kriminalpolizei gemeinsam mit einem Sachverständigen den Brandort unter die Lupe. Dabei stellte sich heraus, dass die Brandursache ein technischer Defekt war, der sehr wahrscheinlich in dem nicht ausgebauten Dachboden passierte und sich das Feuer von dort aus ausbreitete.

Wohnhaus brennt in Bad Oeynhausen (NRW)

Minden/Bad Oeynhausen – Ein gewaltiges Feuer war in einem Mehrfamilienhaus der Werster Straße in Bad Oeynhausen bei Minden ausgebrochen. Den Kräften der Feuerwehr gelang es elf Bewohner vor den Flammen zu retten. Da der Dachstuhl durch den Brand stark in Mitleidenschaft gezogen wurde, ist das Gebäude derzeit unbewohnbar. Außerdem gab es mehrere Festnahmen.

Minden: Dachstuhl in Vollbrand – Feuerwehr rettet elf Bewohner

Der Brand war im Obergeschoss unter dem Dach des Wohnhauses an der Werster Straße in Bad Oeynhausen entstanden. Als die Rettungskräfte den Einsatzort unweit von Minden erreichten, stand der Dachstuhl lichterloh in Flammen. Die Situation vor Ort gestaltete sich anfangs schwierig. 

Wie die Ermittler der Polizei Minden-Lübbecke in einer Pressemitteilung erklärten brach der Brand in dem Haus in der Nacht von Montag auf Dienstag (27./28. Januar) aus. Demnach wurden die Einsatzkräfte gegen 2.20 Uhr alarmiert. Den Rettern gelang es alle Bewohner aus dem brennenden Objekt zu befreien. Verletzt wurde niemand. 

Minden: Feuerwehr löscht Brand – Wohnhaus derzeit unbewohnbar 

Rund 70 Feuerwehrleute aus dem Raum Minden kämpften gehen die Flammen an. Den Kräften gelang es den Brand gegen 6 Uhr zu löschen. Die Ursache des Feuers konnte allerdings noch nicht geklärt werden, teilten die Ermittler der Polizei auf Facebook mit. 

Der entstandene Sachschaden beträgt rund 300.000 Euro. "Die Ermittlungen zur Brandursache in Bad Oeynhausen laufen bereits auf Hochtouren", versicherten die Beamten. Doch die Gespräche mit den osteuropäischen Bewohnern gestalteten sich bislang schwierig, da die Personen kein Deutsch sprechen. Während der Löscharbeiten im Kreis Minden wurde der Bereich um das Wohnhaus weiträumig abgesperrt

Minden: Nach Wohnhausbrand – drei Männer in Polizeigewahrsam

Mit einem Dolmetscher versuchen die Brandermittler nun nähere Informationen über die Entstehung des Feuers in Bad Oeynhausen herauszubekommen. Ein Bewohner klagte nach dem Feuer über gesundheitliche Beschwerden und wurde ins Klinikum Minden gebracht. Die Polizei nahm außerdem drei Männer in Gewahrsam. Es bestehe der Verdacht, dass sich die Personen illegal in Deutschland aufhalten. I

Südlich von Minden kam es kürzlich zu einem weiteren Feuerwehreinsatz: Nach einer Autopanne auf der B239 in Herford stürzte ein 27-jähriger Mann von einer Brücke und die Einsatzkräfte haben einen Verdacht, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Außerdem standen die Kräfte bei einer Rettungsaktion in einem Kirchturm kürzlich vor einer großen Herausforderung, nachdem ein Handwerker in Herford in die Tiefe gestürzt war. An anderer Stelle im Kreis kam es zu einem schweren Unfall: Auf der B239 in Lübbecke krachten ein BMW und ein Lkw zusammen.

Nicht nur bei Minden - anderswo kam es sogar zu einer Serie von Bränden

Ein weiteres Feuer beschäftigt die Ermittler der Polizei in Ostwestfalen-Lippe: In Bad Oeynhausen (NRW) starben bei einem Brand in einem Stall mehrere Pferde, doch trotz der Tragödie gelang der Feuerwehr auch ein kleiner Erfolg.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare