Schwerer Autounfall

Autofahrer holt Freund ab – Mann greift ihm plötzlich ins Lenkrad

+
Bad Oeynhausen: Der schrottreife Unfallwagen des 29-jährigen Fahrers.

Eine Autofahrer holte in Bad Oeynhausen seinen betrunkenen Freund ab. Der Mann griff ihm auf dem Heimweg plötzlich ins Lenkrad. Es kam zu einem Unfall.

  • In Bad Oeynhausen bat ein betrunkener Mann seinen Freund, ihn abzuholen
  • Auf der Fahrt hatte der Mitfsahrer plötzlich eine absurde Idee
  • Die Folgen waren für ihn selbst am gravierendsten

Bad Oeynhausen – Die Polizei Minden-Lübbecke schrieb in der Mitteilung zu dem Unfall, der Fahrer müsse sich "wie in einem schlechten Film" gefühlt haben. Und blickt man auf die Geschichte, könnten die Beamten damit durchaus recht haben. Es begann damit, dass ein 28-Jähriger in der Nacht auf Sonntag (19. Januar) seinen Kumpel anrief, damit dieser ihn aus einer Bar in der Innenstadt von Bad Oeynhausen abhole. Und tatsächlich machte sich der Freund (29) des Betrunkenen unmittelbar auf den Weg.

Bad Oeynhausen: Beifahrer greift ins Lenkrad

Als der Kumpel mit seinem Wagen gegen 5.50 Uhr an der Bar in Bad Oeynhausen eintraf, merkte er, wie betrunken der Anrufer tatsächlich war. Deshalb setzte er diesen vorsichtshalber auf den Rücksitz. Dann begann der Heimweg über die Steinstraße stadtauswärts. 

Kurz vor der Kreuzung zur Königstraße kam der Beifahrer plötzlich auf eine schwer nachvollziehbare Idee: Vom Rücksitz aus lenkte er den Fahrer ab und griff anschließend in das Lenkrad. In der Region kam es am Sonntag (19. Januar) noch zu einem weiteren Unfall: Wie die Polizei erklärte, stieß auf der B65 in Minden ein 18-jährige Porsche-Fahrer gegen einen VW Passat und dabei wurden mehrere Kinder verletzt.

Leichtsinnige Aktion führt zu Unfall in Bad Oeynhausen

Durch die Aktion verlor der Fahrer die Kontrolle über den Wagen und geriet auf den Gehweg am rechten Fahrbahnrand. Dort krachte er gegen eine Straßenlaterne und drehte sich, sodass er entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam. Der Fahrer blieb unverletzt, der betrunkene Beifahrer jedoch nicht. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt und dann ins Krankenhaus nach Bad Oeynhausen gebracht. Der Wagen des hilfsbereiten Freundes hatte laut Polizei nur noch Schrottwert.  

In der Region kam es nun zu einem weiteren Unglück: Auf der B66 in Bielefeld sind ein Ford und ein Dacia kollidiert und mehrere Personen verletzt worden. Die besagte Bundesstraße musste zeitweise voll gesperrt werden.

Ein anderer Auffahrunfall, der sich in Bad Oeynhausen ereignete, ging tragisch aus: Ein Mann krachte mit seinem Motorroller gegen einen Bus und stürzte. Er erlag daraufhin seinen Verletzungen. Einen anderen Einsatz werden die Beamten der Polizei in Bad Oeynhausen sicher so schnell nicht vergessen: In der Nähe eines Parks randalierte ein nackter Mann. Als die Polizisten eintrafen, griff er plötzlich an.

Eine große Suchaktion im Bereich der Weser nahm vor Kurzem ein trauriges Ende: In dem Fluss fanden Angler die Leiche des 72-jährigen Vermissten aus Bad Oeynhausen.

Ein weiterer Vorfall in der Region sorgte am Mittwoch (22. Januar) für Verkehrsbeeinträchtigungen: Bei einem Unfall auf der A2 zwischen Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh krachte ein VW Caddy in die Mittelleitplanke und prallte zuvor gegen einen Lkw.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare