Schwerer Unfall 

Auto auf A30 überschlagen – mehrere Verletzte 

Auf der A30 zwischen Bad Oeynhausen und Loehne in NRW hat sich ein Auto ueberschlagen und es gab mehrere Schwerverletzte. 
+
Auf der A30 zwischen Bad Oeynhausen und Löhne in NRW hat sich ein Auto überschlagen und es gab mehrere Schwerverletzte. 

Auf der Auffahrt zur neuen A30 Nordumgehung bei Bad Oeynhausen überschlug sich ein Wagen. Mehrere Personen wurden im Fahrzeug eingeklemmt und verletzt. 

  • Auf der A30 bei Bad Oeynhausen kam es zu einem schweren Unfall. 
  • Ein Auto überschlug sich auf der Autobahnauffahrt zur neuen Nordumgehung. 
  • Die Feuerwehr Löhne kümmerte sich um verletzte und eingeklemmte Personen. 

Bad Oeynhausen/Löhne – Ein heftiger Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag (30. Januar) auf der A30 in NRW. Ein Auto, indem drei Personen saßen, überschlug sich zwischen Löhne und Bad Oeynhausen. Umgehend wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Auch ein Rettungshubschrauber landete an der Unglücksstelle. 

A30/Bad Oeynhausen: Mehrere Unfallbeteiligte von der Feuerwehr Löhne gerettet 

Der Unfall auf der A30 nahe Bad Oeynhausen ereignete bei der Werrebrücke Löhne gegen 15 Uhr. Der Fahrer eines Wagens verlor auf einmal die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Fahrbahn ab. Das Auto überschlug sich plötzlich, wie die Einsatzkräfte der Feuerwehe Löhne aus dem Kreis Herford auf Twitter berichteten. 

Zwei Unfallbeteiligte wurden bei dem Unglück unweit von Bad Oeynhausen im Fahrzeug eingeklemmt. Die Personen mussten von den Einsatzkräften aus Löhne aus dem Auto-Wrack geborgen werden. Um eine Patientenschonende Rettung durchführen zu können, trennten die Helferinnen und Helfer das Dach des Wagens ab. 

Rettungshubschrauber landet an der A30 bei Bad Oeynhausen 

Nach jetzigem Kenntnisstand wurden die drei Personen schwer verletzt. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber landete am Unfallort bei Bad Oeynhausen. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben bislang, dass der Wagen sich mehrfach überschlagen haben muss. Der Pkw flog über die Leitplanke und schlug etwa 70 Meter weiter auf den Boden auf. 

Ein Lkw-Fahrer bemerkte den Unfall auf der neuen A30-Nordumgehung in Fahrtrichtung Hannover und verständigte die Polizei. Doch die Einsatzkräfte hatten zunächst Mühe, den Unglücksort  zwischen Löhne und Bad Oeynhausen zu finden. Während des Rettungseinsatzes sperrten die Beamten die Unglücksstelle weiträumig ab. Gegen 17.45 Uhr konnte die Sperrung aufgehoben werden. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen noch. 

In der Nähe von Bad Oeynhausen kam es kürzlich erst zu einem schweren Unglück: An einer Kreuzung in Herford wurde ein 17-jähriger Motorradfahrer von einem Opel erfasst und zu Boden geschleudert. Außerdem kollidierte ein Land Rover in Minden mit einem Audi und dabei wurde ein junges Mädchen verletzt. An anderer Stelle im Kreis kam es ebenfalls zu einem schweren Unfall: In Lübbecke krachten ein BMW und ein Lkw frontal gegeneinander.

Zu einem weiteren schlimmen Unglück kam es jetzt in Bad Driburg: In einem Wald bei Höxter wurde ein Arbeiter bei Baumfällarbeiten schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Kürzlich kam es in der Region OWL zu einem schweren Unglück: Auf der A33 bei Steinhagen im Kreis Gütersloh überschlug sich ein Porsche-Fahrer aus Bielefeld und verunglückte schwer.

Ein weiterer Unfall in der Region sorgte jetzt für Verkehrsbeeinträchtigungen: Wegen Bergungsarbeiten standen Pendler auf der A2 bei Porta Westfalica im Kreis Minden-Lübbecke im Stau.

Am Dienstag (4. Februar 2020) berichtete die Polizei von einem weiteren tragischen Unglück: In Minden prallte ein Mercedes gegen einen Baum und die Fahrerin verstarb nun im Krankenhaus. Die Ermittler suchen jetzt nach Zeugen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare