Absagen in OWL

Newsticker: Coronavirus – Diese Veranstaltungen in OWL fallen aus

Wegen des Coronavirus hat die Landesregierung NRW beschlossen Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmern abzusagen. Auch in OWL falle Events aus. 

++Newsticker zu den wegen des Coronavirus abgesagten Veranstaltungen aktualisieren++

  • Wegen der Krankheit COVID-19 müssen in OWL Veranstaltungen abgesagt werden.
  • Events mit mehr als 1.000 Teilnehmern sollen nicht stattfinden. 
  • Alle Information im Newsticker.

Update: 10. März 2020, 17.13 Uhr. Die Landesregierung NRW hat darum gebeten wegen des Coronavirus sämtliche Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern vorsorglich abzusagen. Damit folgen Ministerpräsident Armin Laschet und Landesgesundheitsminister Karl Josef-Laumann den Aufforderungen des Bundeskindheitsministers Jens Spahn (CDU). Auch in OWL wird deshalb zu weiteren Absagen und Terminverschiebungen kommen. 

Nach Bayern ist NRW nun das zweite Bundesland, das wegen des Coronavirus zu solchen Maßnahmen greift. Bei Veranstaltungen unter 1.000 Teilnehmern soll in Absprache mit den örtlichen Gesundheitsämtern eine Entscheidung gefällt werden. Fußballspiele, wie die Partie Arminia Bielefeld gegen den VfL Osnabrück könnten als Geisterspiele ausgetragen werden.  

Erstmeldung 5. März 2020: Noch gibt es nicht viele Fälle des Coronavirus in der Region. Nachdem der Kreis Gütersloh eine Meldung über einen infizierten Mann veröffentlicht hatte, stellte sich jüngst heraus, dass der Patient aus Rheda-Wiedenbrück doch nicht erkrankt ist. Damit befinden sich momentan bestätigte Corona-Fälle im Kreis Lippe und in Bünde im Kreis Herford. Dennoch wollen viele Veranstalter in OWL auf Nummer sicher gehen. Auch, damit es bei möglichst wenigen Infektionen bleibt. Deshalb wurden bereits einige Veranstaltungen abgesagt.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat sich jüngst dafür ausgesprochen, Veranstaltungen ab 1000 Teilnehmern wegen des Coronavirus abzusagen. Ob sich dieser Vorschlag durchsetzt, wird sich zeigen. Das Land NRW wird sich wohl an diese Vorgabe halten. Dies würde auch Auswirkungen auf Bundesligaspiele haben. So könnten beispielsweise die kommenden Begegnungen von Arminia Bielefeld wegen des Coronavirus ausfallen

OWL: Aufgrund des Coronavirus abgesagte Veranstaltungen

Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert.

Bielefeld

  • Ab Sonntag (15. März) werden ALLE Veranstaltungen in Bielefeld ausfallen. Dies gilt vorerst bis Ende April!
  • Das Evangelische Klinikum Bethel (EvKB) hat eine Veranstaltung zum Weltfrauentag am Sonntag (8. März) abgesagt. Etwa 500 Besucher wurden zu der Veranstaltung im Haus Gilead I erwartet, die auch stündliche Führungen durch die Frauenklinik beinhalten sollte. Der Termin soll so schnell wie möglich nachgeholt werden. Das Klinikum Bethel in Bielefeld ist mit zwei Zeltstädten übrigens gut auf einen Ausbruch des Coronavirus vorbereitet.
  • Die Fachhochschule Bielefeld hat den „Infotag Campus Gütersloh“ am Samstag (7. März) in Gütersloh abgesagt. Ein Ersatztermin steht zurzeit noch nicht fest.
  • Das städtische Klinikum Bielefeld hat seine Besuche für Patienten mit Infektionserkrankungen eingeschränkt. Grund sind Lieferengpässe bei Schutzkleidung (Masken, Kittel, etc.), die für solche Besuche notwendig ist.  
  • Die Katholische Kirche wird in Bielefeld am Klosterplatz und in Ummeln auf Weihwasser und den Friedensgruß verzichten.
  • Der Tag der offenen Tür für Schwangere und junge Familien an der Hedwig Dornbusch-Schule in Bielefeld (Samstag, 7. März) wurde ebenfalls abgesagt.
  • Sieben katholische Kirchen haben ihre Gottesdienste vorerst unterbrochen. Bis Freitag (13. März) bleiben die Kirchen geschlossen. Dann soll über das weitere Vorgehen beratschlagt werden.
  • Das Derby Arminia Bielefeld gegen den VfL Osnabrück findet als Geisterspiel ohne Zuschauer statt.
  • Die Uni Bielefeld sagt bis zum 31. März ALLE öffentlichen Veranstaltungen ab.
  • Das "Handelsforum OWL", welches am 2. April in der Stadthalle Bielefeld stattfinden sollte, wurde abgesagt. Es wird keinen Ersatztermin geben.
  • Die Online-Marketing Konferenz Bielefeld (OMKB) am 27. März in der Stadthalle fällt ebenfalls aus. Sie wird auf den 21. August verschoben.
  • Im Evangelischen Johanneswerk sind folgende Veranstaltungen abgesagt: "Die Zeit heilt nicht immer alle Wunden" am Donnerstag (12. März), "Wegbegleiter für Menschen in Trauer" am Dienstag (17. März)
  • Im Klinikum Bielefeld werden folgende Veranstaltungen abgesagt: "Tag der offenen Tür von Babytown" am 22. März, "Tag der offenen Tür der Strahlenklinik" am 21. März, "Bürger fragen, Ärzte antworten" zum Darmkrebsmonat März am 25. März.
  • Das Konzert von Loredana im Lokschuppen entfällt. Tickets werden erstattet.
  • Die Stadtwerke Bielefeld sagen alle für März und April geplanten Events ab: Comedy-Stadtrundfahrten mit Heinz Flottmann am 14. und 28. März, Fahrten der OldtimerBahn am 15. März und 19. April, Fahrten des SparrenExpress am 20. März, 3. und 24. April, alle privat gemieteten Fahrten des SparrenExpress (Tickets werden erstattet), Führungen während der Klimawoche am 16. März, sämtliche Info-Veranstaltungen auf der Müllverbrennungsanlage, die Abschlussfeier der Bauarbeiten an der StadtBahn Linie 3.

Kreis Gütersloh:

  • Die Live! Expo in der OWL ARENA in Halle am Mittwoch (4. März) wurde aus Vorsicht wegen des Coronavirus abgesagt.
  • Die REHA-Sportgruppen des Wiedenbrücker Turnvereins fallen auf unbestimmte Zeit aus.
  • Das Evangelisch Stiftische Gymnasium und das Städtische Gymnasium in Gütersloh verlegen ihre Kursfahrten. Ersteres verlegt die Kursfahrten in der Oberstufe in die erste volle Unterrichtswoche nach den Sommerferien. Am Städtischen Gymnasium in Gütersloh findet die Q1-Fahrt ebenfalls erst im August statt.
  • Das Evangelisch Stiftische Gymnasium streicht den Schwimmunterricht in öffentlichen Bädern. Ersatzweise wird Unterricht stattfinden. Auch alle weiteren außerschulischen Veranstaltungen sind abgesagt.
  • Die Kreishandwerkerschaft hat die Vorstellung der Frisurenmode 2020 der Friseurinnung im Gütersloher Brauhaus am 10.3. abgesagt.
  • Die Immobilienmesse der Volksbank Bielefeld-Gütersloh am 21. und 22. März in Gütersloh ist abgesagt.
  • Das Sazerac-Jazzfest am 24. März in der Klosterpforte in Marienfeld wird ausgesetzt und im nächsten Jahr nachgeholt. Grund ist unter anderem, dass eine der Headliner-Bands aus Norditalien kommt.
  • "Disney in Concert" in der OWL-Arena (14. März) ist abgesagt. Ein Ersatztermin wird noch bekannt gegeben.
  • Folgende Veranstaltungen in der OWL-Arena finden statt, da weniger als 1000 Zuschauer erwartet werden: Frieda Braun am 20. März, Bibi Blocksberg am 21. März, Boot Led Zeppelin am 22. März.
  • Das Tokarevfest in der Rietberger Cultura vom 20. bis 29. März wird verschoben, da hier teilweise Künstler aus stark betroffenen Regionen wie China oder Italien erwartet werden. Ausweichtermine für die einzelnen Veranstaltungen des Festivals werden zurzeit noch gesucht.
  • Das U18 - Länderspiel Deutschland-Frankreich in der Sportclub-Arena Verl am Donnerstag, den 26. März findet ohne Zuschauer statt und wird evtl. ganz abgesagt. 
Kreis Lippe:
  • Die Sparkassen in Lippe haben die "Immobilia" abgesagt. Die Immobilienschau hätte am Wochenende in den Filialen in Detmold, Blomberg, Bad Salzuflen und Lemgo stattgefunden.
  • Das Event "Hermann leuchtet" am Hermannsdenkmal in Detmold sollte Ende März stattfinden. Nun wird es auf Ende September verschoben.
  • Die Job-Messe "My Job" in der Halle 20 des Messegeländes fällt aus. Ein Ausweichtermin ist bislang noch nicht bekannt.

 Kreis Paderborn:

  • Das Erzbistum Paderborn hat die "Nacht der Lichter" im Paderborner Dom am Freitag (6. März) abgesagt. 
  • Der Job-Infotag an der Uni Paderborn am 28. März wird auf ungewisse Zeit verschoben.
  • "Streetfood meets Hatta" des Holzmarktes HATTA für den 28. und 29. März wurde abgesagt.
  • Der Paderborner Bürger Schutzverein (PBSV) hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen abgesagt.
  • Der Baby- und Kinderkleiderbasar am 22. März wurde abgesagt. Ein Nachholtermin findet eventuell im Mai statt.
  • Der Delbrücker Frühlingsmarkt am 22. März fällt aus.
  • Der Kreative Kunstmarkt in Paderborn wird vom 14. und 15. März auf den 6. und 7. Juni verschoben.

Kreis Herford:

  • Die Feuerwehr Herford hat ihre Jahreshauptversammlung am Samstag (7. März) abgesagt. Ein Nachholtermin soll so schnell wie möglich gefunden werden.
  • Die Herforder Osterkirmes ist abgesagt.
  • Das Bünder Frühlingsfest fällt aus.
  • Das Kirschblütenfest in Enger wurde abgesagt.

Kreis Minden-Lübbecke:

  • Der Kreis Minden-Lübbecke hat als Veranstalter entschieden, die Ausbildungsmesse gofuture ebenso wie die Maker Faire des zdi-Zentrums in diesem Jahr wegen des Coronavirus abzusagen. Dort gibt es nun fünf bestätigte Corona-Fälle
  • Auch jegliche Klassenfahrten in Risikogebiete sind bis zum Sommer abgesagt.
  • Für alle anderen Veranstaltungen im Raum Minden entscheiden nach aktuellem Sachstand jeweils die Veranstalter in eigener Verantwortung nach den bisher geltenden Kriterien.
  • Die "Feel the Beat"-Party in der Lübbecker Stadthalle entfällt.
  • Aktuell hat der Kreis Minden-Lübbecke viele Schulen geschlossen. Grund sind vier neue Infektions-Fälle, die offenbar zuvor Kontakt mit vielen Menschen hatten.

Kreis Höxter:

  • Die Kneipennacht Bad Driburg wird vom 14. März auf den 3. Oktober 2020 verschoben.
  • "Heimat des Osterhasen" am 5. April der Firma Brauns-Heitmann in Warburg, sowie der parallel stattfindende verkaufsoffene Sonntag entfallen. Das Event findet erst wieder im nächsten Jahr statt.
  • Das Corveyer Gesundheitsgespräch am 11. März wird abgesagt und am 9. September nachgeholt.
  • Die Turn-Kreismeisterschaften der Grundschulen im Kreis Höxter (NRW-YoungStars Turnwettbewerb) am 17. März wird abgesagt. Ein Ausweichtermin steht noch nicht fest.
  • Die Basketball-Kreismeisterschaft der Grundschulen am Mittwoch, 25. März, in der Dreifach-Sporthalle am Elsterweg in Bad Driburg fällt aus.

Weitere Informationen zu abgesagten Veranstaltungen folgen.

Die Veranstalter betonen, dass es sich bei den Absagen um reine Vorsichtsmaßnahmen handelt. Es besteht kein Grund zur Beunruhigung. Durch die Maßnahmen soll lediglich die eventuelle Ausbreitung von COVID-19 verhindert werden. Auch in anderen Regionen, wie dem Münsterland, sorgt das Coronavirus für abgesagte Veranstaltungen und geschlossene Einrichtungen.

Viele Menschen fragen sich, ob diese Vorsichtsmaßnahmen nicht übertrieben sind, da die Grippe ja mindestens genauso schlimm ist. Wir haben die wichtigsten Unterschiede zwischen den beiden Krankheiten zusammengefasst.

Rubriklistenbild: © pixabay.com

Kommentare