Kreis Paderborn

Unfall auf A44! Mehrere Autos kollidiert – drei Verletzte

Auf der A44 südlich von Paderborn ist es zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen gekommen. Der Verkehr in Richtung Kassel staute sich massiv.

Update: 25. Februar, 16.47 Uhr. Nicht nur wegen des Unfalls bildet sich auf der A44 im Kreuz Wünnenberg-Haaren regelmäßig ein Stau. Aufgrund einer Baustelle in Fahrtrichtung Kassel kommt es hier derzeit häufig zu Verkehrsbeeinträchtigungen. Aktuell müssen Pendler wieder mit Problemen rechnen. Zwischen Büren und Lichtenau stockt es auf etwa 15 Kilometer Länge.

Der Zeitverlust beträgt rund eine halbe Stunde. Am Dienstag (3. März) kam es auf der viel befahrenen Autobahn in Fahrtrichtung Kassel erneut zu einem Unglück: Auf der A44 nahe Paderborn in NRW kollidierten bei einem Unfall zwei Lkw und ein BMW und mehrere Personen erlitten schwere Verletzungen. Wir berichten im Live-Ticker.

AutobahnBundesautobahn 44 (A44)
Gebaut1963
Länge266 km
BundeslandNordrhein-Westfalen; Hessen

A44: Unfall mit vier Fahrzeugen bei Bad Wünnenberg (NRW) fordert drei Verletzte

Erstmeldung: 25. Februar. Auf der Autobahn 44 ist es am Donnerstag (25. Februar) auf einem Streckenabschnitt in der Nähe der nordrhein-westfälischen Stadt Paderborn zu einem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen gekommen. Laut Polizei Bielefeld soll es verletzte Personen gegeben haben. In Fahrtrichtung Kassel kam es zu massiven Verkehrsbeeinträchtigungen in Form von Stau.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten ereignete sich der Unfall auf der A44 am Mittag gegen 13.10 Uhr in Fahrtrichtung Kassel. Insgesamt vier Fahrzeuge waren zwischen dem Kreuz Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Lichtenau im Kreis Paderborn miteinander kollidiert. Genauere Einzelheiten zum Unfallhergang liegen der Polizei bislang noch nicht vor.

Drei Personen kamen bei dem Vorfall auf der A44 zu Schaden. Sie erlitten leichte Verletzungen. Sanitäter kümmerten sich um die Unfallbeteiligten. Zwei Autos wurden schwer beschädigt und waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Deshalb musste ein Abschleppunternehmen beauftragt werden, um die Fahrzeuge von der Autobahn zu schaffen.

Unfall auf der A44 sorgt für Stau – Verkehrsbeeinträchtigungen auch auf der A33 spürbar

Nach dem Unfall kam der Verkehr auf der A44 in Richtung Kassel zum Erliegen. Zwischen dem Kreuz Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Lichtenau gab es etwa acht Kilometer Stau. Der Zeitverlust betrug rund 45 Minuten. Auch auf der A33 waren die Auswirkungen des Unfalls für die Pendler spürbar. Dort staute sich der Verkehr ebenfalls.

Nach einem Unfall auf der A44 kam der Verkehr auf einem Streckenabschnitt im Kreis Paderborn zum Erliegen.

Inzwischen hat sich die Situation auf den Autobahnen A33 und A44 wieder etwas entspannt. Die Einsatzkräfte sind auch in der Innenstadt von Paderborn im Einsatz. In Paderborn wurde möglicherweise eine Bombe gefunden und deshalb sperrte die Polizei das Entsorgungszentrum Alte Schanze gründlich ab.

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst / dpa

Auch interessant

Kommentare