Polizei fahndet mit Hubschrauber 

Unfallflucht auf der A2! Zwei Laster krachen in unbeleuchtetes Auto

+
Mit einem Hubschrauber sucht die Polizei nach den Unbekannten, die auf der A2 bei Herford ein unbeleuchtetes Fahrzeug zurück ließen. 

Die Polizei fahndet nach einem Chrysler-Fahrer, der auf einer Autobahn in NRW seinen Wagen zurückließ. Zwei Laster krachten in das unbeleuchtete Auto. Es kam zu einem folgenschweren Unfall. 

  • Auf der Autobahn A2 zwischen Herford und Vlotho ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall 
  • Zwei Lkw krachten in ein unbeleuchtetes Auto, das auf der Fahrbahn stand
  • Mit einem Hubschrauber suchen die Ermittler nach dem flüchtigen Fahrer

Herford (NRW) - Einen großen Schockmoment erlebten am frühen Donnerstagmorgen zwei Lkw-Fahrer auf der A2. Zwischen den Anschlussstellen Herford-Ost und Vlotho-West krachten die Laster in ein unbeleuchtetes Auto, das auf der Fahrbahn stand. Von dem Fahrer des Wagens fehlt jedoch jede Spur. Deshalb wird nun wegen Unfallflucht gegen ihn ermittelt. Die Polizei fahndet mit einem Hubschrauber nach dem Fahrzeugführer. 

A2 bei Herford: Lkw prallen gegen Chrysler - Auto zuvor in Unfall verwickelt

Wie die Polizei Bielefeld in einer Pressemitteilung bekannt gab, ereignete sich der Zusammenstoß auf der A2 bei Herford am Donnerstagmorgen gegen 3 Uhr. Nach bisherigen Erkenntnissen war der bisher unbekannte Chrysler-Fahrer auf der besagten Autobahn in Fahrtrichtung Hannover unterwegs. Das Auto war zuvor in einen Unfall verwickelt, wie owl24.de* berichtet.

Laut den Ermittlern kam der Wagen auf der A2 zwischen Herford und Vlotho aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von Fahrbahn ab. Dort prallte der Chrysler mit voller Wucht gegen die Leitplanke. Anschließend schleuderte das Fahrzeug auf die Fahrbahn zurück und kam zwischen der rechten und mittleren Spur zum Stillstand.

Unfall mit Fahrerflucht auf der A2: Wie geht es den Lkw-Fahrern? 

Dort krachten die beiden Lkw-Fahrer in das unbeleuchtete Auto. Die beiden Männer hatte keine Chance, dem Wagen auszuweichen. Laut Polizei handelt es sich bei den zwei Beteiligten um einen 19-Jährigen aus Spanien und einen Polen. Sie hatten Glück und blieben bei der Kollision auf der A2 unverletzt. Bei einem anderen Unfall in Herford hatte eine 19-jährige Autofahrerin nicht so viel Glück, wie owl24.de* berichtet. 

Großfahndung im Kreis Herford nach Unfallflucht auf der A2 

Die Beamten gehen davon aus, dass in dem Chrysler mit polnischem Kennzeichen Fahrer und Beifahrer saßen. Die Unbekannten flüchteten offenbar nach dem Crash auf der A2 bei Herford zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach ihnen verlief bislang ohne Ergebnis. 

Nach der Verkehrsunfallflucht auf der A2 zwischen Herford-Ost und Vlotho-West setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein. Doch auch diese Maßnahme war bisher nicht von Erfolg gekrönt. Daher werden Zeugen gesucht. Hinweise zu den Vorkommnissen nehmen die Beamten unter 0521-545-0 entgegen. 

Den entstandenen Sachschaden schätzen die Ermittler auf 15.000 Euro. Die Unfallstelle bei Herford musste für rund 90 Minuten gesperrt werden. Auch auf der A2 bei Bielefeld sorgten am Donnerstagmorgen gleich mehrere Unfälle für Sperrungen und Stau, wie owl24.de* berichtet. 

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion