Live-Ticker zu den Wahlen 2020

Kommunalwahl 2020 in NRW: 26 Stichwahlen - Wer wen gewählt hat 

Armin Laschet (CDU) - Ministerpräsident des Bundeslandes NRW äußert sich zu den Kommunalwahlen. 
+
Armin Laschet (CDU) - Ministerpräsident des Bundeslandes NRW äußert sich zu den Kommunalwahlen. 

Bürgermeister, Gemeinderäte, Landräte: Bei der Kommunalwahl 2020 in NRW steht einiges auf dem Plan. Alle Entwicklungen zur Wahl im Live-Ticker.

  • In Nordrhein-Westfalen haben Sonntag (13. September) die Kommunalwahlen stattgefunden.
  • Neben neuen Bürgermeistern und Stadträten ist erstmals auch das Ruhrparlament von den Bürgern gewählt worden.
  • Im Live-Ticker berichten wir über die wichtigsten News und Entwicklungen sowie Prognosen und Ergebnisse.

Update, Montag (14. September), 15 Uhr: Damit beenden wir den Live-Ticker zur Kommunalwahl 2020.

Update, Montag (14. September), 14.50 Uhr: Wer hat in NRW bei der Kommunalwahl 2020 wen gewählt? Die jüngeren Wähler haben ihre Stimme eher den Grünen gegeben. SPD und CDU haben ihre Wähler eher bei den Älteren gefunden. Besonders die AfD hat bei den Jungwählern wenig Chancen - eine Übersicht. 

Update, Montag (14. September), 12.45 Uhr: Aus Sicht von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet würde das Resultat der Kommunalwahl Rückenwind für den weiteren Kurs der Mitte in Deutschland geben. Man habe in Großstädten Erfolge erzielt - so hat Thomas Kufen in der 600.000-Einwohner-Stadt Essen im ersten Wahlgang gewonnen. In Düsseldorf gibt es in zwei Wochen eine Stichwahl. 

Kommunawahl 2020 in NRW: Uneinigkeit über das CDU-Wahlergebnis 

Friedrich Merz und Norbert Röttgen hingegen sehen das Abschneiden der CDU in den NRW-Großstädten als Schwäche der Partei. Man würde vor allen Dingen in den größeren Städten an die Grünen verlieren. Zudem hätte die CDU Defizite bei jungen Leuten - die Grünen seien der strategische Gegner der Union. 

Update, Montag (14. September), 12 Uhr: Am 27. September wird es zu insgesamt 26 Stichwahlen kommen - in insgesamt 15 Städten müssen die Oberbürgermeister gewählt werden, da niemand der Bewereber mehr als 50 Prozent der Stimmen erringen konnte. 

Drei Ergebnisse sind für NRW historisch: 

  • Obwohl die CDU die meisten Stimmen geholt hat, fuhr sie ihr schlechtestes Ergebnis ein. 
  • Die SPD hat ebenfalls das historisch schlechteste Ergebnis in NRW geholt. 
  • Die Grünen haben ihr bestes Ergebnis bei Kommunalwahlen in NRW verbucht. 

Kommunalwahlen 2020 in NRW: Die Grünen punkten mit Klimaschutz 

Update, Montag (14. September), 11.22 Uhr: Die Grünen-Mandate würden voraussichtlich von knapp 400 auf 705 steigen. Man habe mit dem Thema Klimaschutz gepunktet so Mona Neubaur, aber zudem gebe es auch Lösungen für andere Fragen des Alltags. 

Update, Montag (14. Septemer), 11.20 Uhr: Die Grünen haben zudem Chancen, in Aachen und Bonn bei den Stichwahlen am 27. September, erste Oberbürgermeisterposten in NRW zu erringen. 

Pressekonferenz Landesvorsitzende der Grünen Nordrhein-Westfalen

Update, Montag (14. September), 11 Uhr: "Wir sind die, die gewonnen haben und haben den Anspruch, daraus auch Führung abzuleiten", sagt NRW-Parteichefin Mona Neubaur gegenüber der Deutschen Presse Agentur (dpa). 

Man sei nicht mehr das Anhängsel anderer Parteien, so die Parteichefin. Es werde weiterhin so bleiben, dass die Grünen in den Koalitionsbündnissen vertreten seien. 

Kommunalwahl 2020 in NRW: Die Grünen legen massiv zu

Die Grünen haben sich im Vergleich zur Kommunalwahl 2014 um 8,3 Prozentpunkt gesteigert. Sie wurden in Städten wie Köln, Bonn und Aachen stärkste Fraktion und in Städten wie Düsseldorf, Münster, Dortmund, Bochum und Mülheim zweitstärkste Fraktion

Update, Montag (14. September), 09.10 Uhr: Bochum/Essen – Während in zwei Wochen in vielen Städten noch die Stichwahl um das OB-Amt ansteht, ist die Sache in Bochum und Essen bereits gelaufen. Hier stehen die zukünfigten Oberbürgermeister fest.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Oberbürgermeister in Essen und Bochum

In Essen konnte sich der amtierende Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) gleich im ersten Wahlgang mit 54,27 Prozent der Stimmen durchsetzen. Der SPD-Kandidat landete abgeschlagen mit 20,26 Prozent auf dem zweiten Platz.

Noch deutlicher war das Wahlergebnis in Bochum. Hier ist Oberbürgermeister Thomas Eiskirch im ersten Wahlgang mit 61,77 Prozent der Stimmen wiedergewählt worden. Sein Herausforderer von der CDU hatte mit rund 20 Prozent der Stimmen keine Chance.

Update, Montag (14. September), 09.00 Uhr: Die Stimmen sind ausgezählt und es steht nun fest: Am 27. September finden in NRW 26 Stichwahlen statt. Davon muss in 15 Städten noch der Oberbürgermeister gewählt werden. 

Kommunalwahl 2020 in NRW: In diesem Städten kommt es zur Stichwahl

Dazu zählt unter anderem KölnDüsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Bielefeld, Wuppertal  und Dortmund. In diesen Städten hat gestern keiner der Bewerber die absolute Mehrheit geschafft. Außerdem werden in zwei Wochen in 11 Kreisen noch Stichwahlen erforderlich sein. 

Update, Montag (14. September), 7.30 Uhr: NRW – Die Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen 2020 in NRW unterscheidet sich in einigen Städten und Kreisen deutlich. Die höchste Wahlbeteiligung gab es in Münster mit 63 Prozent.

Kommunalwahl 2020: Wahlbeteiligung in NRW gestiegen

Am wenigsten von ihrem Wahlrecht gebraucht haben die Duisburger gemacht. Nur 39,1 Prozent haben am Sonntag (13. September) gewählt. Im Vergleich zu den letzten Kommunalwahlen NRW im Jahr 2014 ist die Wahlbeteiligung jedoch gewachsen.

Während vor sechs Jahren 49,97 Prozent der Wahlberechtigen die Stimmzettel ausgefüllt haben, waren es 2020 51,63 Prozent. 

Update, Sonntag (13. September), 22.25 Uhr: In vielen Städten in NRW und dem Ruhrgebiet wird die Auszählung der stimmen noch bis in die Nacht dauern. Erst dann steht vorläufig fest, wer bei der Kommunalwahl 2020 in Dortmund, Bochum und Essen wie viele Stimmen geholt hat. Wir beenden diesen Ticker daher und danken für die Aufmerksamkeit.

Sobald das vorläufige Endergebnis der Wahl der (Ober-)bürgermeister in den Städten in NRW feststeht, erscheint es in dieser interaktiven Karte, die man mit zwei Fingern verschieben kann. In zahlreichen Städten wird jedoch eine Stichwahl nötig sein.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Grüne legen in Bochum zu - verdächtige Briefe waren ungefährlich

Update, Sonntag (13. September), 21.50 Uhr: Starkes Ergebnis für die Grünen in Bochum: Wie die Stadt am Abend mitteilt, hat sich die Partei im Stadtrat an der CDU vorbeigeschoben und ist nun nach der SPD zweitstärkste Kraft.

Und noch ein Update von der Evakuierung des Briefwahlzentrums in Bochum: Die Ermittler konnten in den verdächtigen Umschlägen keine Gefahrstoffe finden. Nach Angaben der Polizei waren die Stimmzettel in den Kuverts nur ungewöhnlich gefaltet worden. Die Stimmen werden nicht gezählt.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Stichwahl in Gelsenkirchen und Münster erwartet

Update, Sonntag (13. September), 21.37 Uhr: Auch bei der Wahl zum Oberbürgermeister in Gelsenkirchen hat keiner der Kandidaten die absolute Mehrheit erreicht. Wie die Stadt am Sonntagabend im Internet nach Auszählung aller Stimmbezirke mitteilte, erhielt Stadtdirektorin Karin Welge (SPD, 57) mit 40,4 Prozent die meisten Stimmen. In der Stichwahl am 27. September tritt sie gegen den CDU-Kandidaten, Rechtsanwalt Malte Stuckmann (42), an. Er holte am Sonntag 25,1 Prozent.

Update, Sonntag (13. September), 21.30 Uhr: Wie es aussieht, verpasst Markus Lewe (CDU) die direkte Wiederwahl zum Oberbürgermeister von Münster. Nachdem fast alle Stimmen ausgezählt sind, erreicht er mit rund 44,5 Prozent der Stimmen keine absolute Mehrheit. Er müsste demnach gegen seinen Verfolger Peter Todeskino (28,5 Prozent) von den Grünen in die Stichwahl.

Kommunalwahl 2020 in NRW: CDU gewinnt Wahl - Grüne mit Rekord-Ergebnis

Update, Sonntag (13. September), 20.55 Uhr: Der Wahlsieg der CDU bei der Kommunalwahl 2020 in NRW könnte auch Rückenwind für Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) bedeuten. Auch wenn seine Partei nicht ganz an das Ergebnis von 2014 anknüpfen konnte, zeigte er sich zufrieden.

Armin Laschet hat den Sieg seiner Partei bei den NRW-Kommunalwahlen als Anerkennung für den "Weg von Maß und Mitte in der Pandemie" bezeichnet. Laschet sagte am Sonntagabend in Düsseldorf, dieser Weg "war richtig, ist richtig und bleibt in Zukunft auch richtig" für Nordrhein-Westfalen.

Den Sieg der CDU "in dieser Größenordnung" hätten viele nicht erwartet in einem Land, das 50 Jahre von der SPD regiert worden sei, sagte Laschet nach der Wahl. Drei Jahre nach der Landtagswahl sei die CDU in NRW "tief verankert". Seine Partei habe gezeigt, dass sie sowohl im ländlichen Raum als auch in den große Metropolen und im Ruhrgebiet gewinnen könne.

Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) nach der Kommunalwahl in NRW.

Update, Sonntag (13. September), 20.25 Uhr: In Essen könnte der alte Oberbürgermeister auch der neue sein: Nach einem Großteil der ausgezählten Stimmen liegt Thomas Kufen (CDU) mit 52 Prozent der Stimmen deutlich vor seinem Konkurrenten Oliver Kern (SPD) mit rund 20 Prozent.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Bürgermeisterwahl in Unna bleibt spannend

Update, Sonntag (13. September), 20.09 Uhr: Auch in Unna deutet sich ein spannendes Ergebnis an. Bei der Bürgermeisterwahl in der Kreisstadt liegen drei Kandidaten Katja Schuon (SPD), Dirk Wigant (CDU) und Claudia Keuchel (Gründe) Kopf an Kopf.

Nachdem etwa die Hälfte der Stimmen ausgezählt sind, entfallen auf die Kandidaten in Unna folgende stimmen:

Bei der Bürgermeisterwahl in Unna gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen dreier Kandidaten.

Damit müssen die drei Bewerber voraussichtlich in die Stichwahl. Alle Daten zur Kommunalwahl in Unna sowie im Kreis Unna finden sie hier.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Grüne Jubeln, SPD und CDU trotz Verlusten zufrieden

Update, Sonntag (13. September), 19.55 Uhr: Der Jubel bei den Grünen in NRW ist groß. Die Partei hat bei der Kommunalwahl 2020 in NRW mit rund 19 Prozent ein historisch starkes Ergebnis eingefahren. Dazu gratuliert auch deren Bundestagsabgeordneter Jürgen Trittin.

SPD und CDU zeigen sich trotz Verlusten zufrieden mit dem Wahlergebnis. Sie landen mit 23,7 (SPD) und 36,2 Prozent (CDU) vor den Grünen. Damit bleiben die Christdemokraten stärkste Kraft in NRW.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Thomas Eiskirch bei OB-Wahl in Bochum deutlich vorne

Update, Sonntag (13. September), 19.15 Uhr: In Bochum ist das Rennen um das Amt des Oberbürgermeisters weit weniger knapp. Amtsinhaber Thomas Einskirch (SPD) liegt in den bisherigen Daten der Stadt Bochum mit derzeit 62 Prozent vorne. 

Sein härtester Konkurrent Christian Haardt von der CDU kommt auf derzeit nur rund 19 Prozent der Stimmen. Damit hätte er die absolute Mehrheit der Wähler hinter sich gebracht und würde weiter im Amt bleiben.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Kölner OB Henriette Reker muss wohl in die Stichwahl

Update, Sonntag (13. September), 19 Uhr: Bei der Kommunalwahl 2020 in Dortmund (hier im Live-Ticker) ist es ebenfalls spannend: Bei der Wahl zum Oberbürgermeister wird es eine Stichwahl geben. Im Stadtrat hingegen verlor die SPD deutlich, die Grünen legten zu.

Update, Sonntag (13. September), 18.55 Uhr: Spannung bei der OB-Wahl in Köln: Amtsinhaberin Henriette Reker (parteilos) kommt laut der ersten Hochrechnung des WDR auf nur rund 48 Prozent. Damit muss sie warscheinlich in die Stichwahl gegen ihren Konkurrenten Andreas Kossiski (SPD).

Hochrechnung zur OB-Wahl in Köln:

  • Henriette Reker (parteilos): 48,1 Prozent
  • Andreas Kossiski (SPD): 24,3 Prozent
Henriette Reker, Oberbürgermeisterin von Köln, muss wohl in die Stichwahl.

Wie die Stichwahl bei der Kommunalwahl 2020 in NRW funktioniert, lesen sie hier.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Verdächtige Briefe gefunden - Polizei evakuiert Briefwahlzentrum in Bochum

Update, Sonntag (13. September), 18.48 Uhr: Die verdächtigen Briefe im Briefwahlzentrum wurde von der Polizei Bochum entfernt. Die Auszählung geht mittlerweile weiter.

Update, Sonntag (13. September), 18.30 Uhr: Das Briefwahlzentrum in Bochum ist evakuiert worden. In einem Wahlumschlag sei ein verdächtiger Gegenstadt entdeckt worden, berichtet die Stadt am Abend. Feuerwehr und Polizei sind im Einsatz.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Erste landesweite Prognose - SPD verliert, CDU und Grüne legen zu

Update, Sonntag (13. September), 18.20 Uhr: Die erste Prognose der Kommunalwahl 2020 in NRW zeigt: Die SPD muss deutlich Federn lassen. CDU und Grüne legen hingegen zu:

Kommunalwahl 2020 in NRW: Wer in Bochum bis 18 Uhr am Wahllokal ist, darf an Wahl teilnehmen

Update, Sonntag (13. September), 17.30 Uhr: NRW – Das Coronavirus hat ein wenig Einfluss auf die Kommunalwahl 2020 in NRW. Denn in der Regel schließen die Wahllokale in den Städten um 18 Uhr. Das wird heute unter anderem in Bochum anders sein.

Es ist eine besondere Wahl in der Corona-Pandemie. Das gilt auch für Bochum. Die Menschen müssen teilweise länger warten.

"Es gehen nicht um 18 Uhr die Türen zu. Jeder, der dort ist, um noch seine Stimme abzugeben, kann das auch heute tun", sagt Kreiswahlleiter Sebastian Kopietz.

Kommunalwahlen 2020 in NRW: Lange Schlangen vor Wahllokalen - Rekord bei Briefwahl

Update, Sonntag (13. September), 16.10 Uhr: Die Beteiligung an den Kommunalwahlen 2020 in Nordrhein-Westfalen am Sonntag ist bis zum Nachmittag in einigen Städten größer gewesen als bei der Wahl zuvor. Vor den Wahllokalen bildeten sich zum Teil lange Schlangen.

In Dortmund lag die Wahlbeteiligung um 15.30 Uhr bereits bei 25,7 Prozent. Zum Vergleich: Bei der Kommunalwahl 2014 hatten zu diesem Zeitpunkt erst 12,8 Prozent der Wahlberechtigten ihr Kreuz gemacht. Per Briefwahl haben rund 23,4 Prozent abgestimmt.

In Essen lag die Wahlbeteiligung um 14 Uhr nach Angaben der Stadt bei 26 Prozent, Briefwahl inklusive. "Hey, da geht noch was, oder", schreibt die Stadt auf Twitter. 2014 waren es fast zur gleichen Zeit 30 Prozent gewesen. Mittlerweile hat die Stadt die Wahlbeteiligung auf 40 Prozent um 16 Uhr korrigiert. Die Briefwahlanträge waren nicht richtig eingerechnet worden.

Bochum meldet "außergewöhnlich viele Briefwähler". Rund 73.000 seien es bislang. Dort liegt die Wahlbeteiligung Stand 15 Uhr bei 37,5 Prozent, inklusive Briefwähler.

Wegen der Corona-Pandemie sind zahlreiche Schutzvorkehrungen zu beachten: In allen Wahllokalen gelten Maskenpflicht und 1,5 Meter Mindestabstand. Wähler haben einen eigenen Stift mitzubringen.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Panne bei Wahl in Lünen - Konsequenzen unklar

Update, Sonntag (13. September), 14.50 Uhr: Jetzt hat es auch Lünen erwischt: In einem Wahllokal hat es offenbar eine Panne gegeben. Ob es eine Nachwahl geben wird, ist noch unklar.

Bei der Kommunalwahl, die auch in Lünen (Kreis Unna) seit heute Morgen läuft, gab es eine Panne. Das berichten die Ruhr Nachrichten. Offenbar wurde im Wahllokal am Cappenberger See (Wahlbezirk 622) zeitweise der Stimmzettel für die Wahl des Landrats nicht ausgegeben. Betroffen sei eine niedrige dreistellige Zahl an Wählern. 

Ein Stadtsprecher räumte den Fehler ein und entschuldigte sich. Ob es wegen der Panne eine Nachwahl geben wird, ist unklar. Das soll laut dem Bericht entschieden werden, wenn das Ergebnis der Wahl feststeht.

Kommunalwahl 2020 in NRW: Wahlpanne in Duisburg - Hausmeister hatte verschlafen

Update, Sonntag (13. September), 13.55 Uhr: Zu gleich mehreren Wahlpannen kam es in Duisburg. So hatte der Hausmeister eines Wahllokals laut Radio Duisburg verschlafen, ein anderer Wahlleiter sei krank geworden. Was die Wähler eines Wahlbezirks in Duisburg aber deutlich mehr eingeschränkt haben könnte: Auf der Wahlbenachrichtigung einiger Wähler war laut DerWesten schlichtweg ein falsches Wahllokal aufgedruckt. 

Damit die Wähler dennoch schnell und einfach zum richtigen Wahllokal gelangten, richtete die Stadt Duisburg einen Shuttelservice ein. 

Kommunalwahl 2020 in NRW: Anträge der Briefwahlen erreichen Rekordzahlen

Update, Sonntag (13. September), 10.32 Uhr: Los geht's! Die Wahllokale in NRW haben geöffnet – die Kommunalwahl 2020 kann beginnen.

Die meisten scheinen sich in diesem Jahr jedoch dazu entschieden zu haben, ihre Stimme vorab per Brief abzugeben. Laut einer aktuellen Umfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa) hat sich bis zu ein Drittel der Wahlberechtigten in vielen Städten für die Briefwahl entschieden. Das sei Rekord.

Land

Nordrhein-Westfalen (NRW)

Einwohner

17.947.221 (2019)

Wahltag

13. September 2020

Wahlen

Kommunalwahl, Wahl des Ruhrparlaments, Wahl des Integrationsrats

So haben in Düsseldorf knapp 30 Prozent der Wahlberechtigten bis Freitag (11. September) ihre Briefwahlunterlagen beantragt – etwa 127.000 von 471.000. Im Vergleich zur vergangenen Kommunalwahl 2014 habe sich die Zahl der Briefwähler einem Stadtsprecher zufolge fast verdoppelt.

Auch in Köln sei die Tendenz ähnlich. Dort gingen rund 251.000 Briefwahlanträge bei ca. 820.000 Wahlberechtigten ein.

Kommunalwahl 2020 in NRW: CDU, SPD und Grüne liegen laut Umfrage nur wenig auseinander

Update, Samstag (12. September), 17.10 Uhr: Nicht nur für die Kommunen selbst, auch bundesweit ist die Kommunalwahl in NRW von einiger Bedeutung. Als bevölkerungsreichstes Bundesland kann das Ergebnis der Kommunalwahl als Stimmungsbarometer für die Politik auf Bundesebene gesehen werden. Und so schauen jetzt viele Parteien ganz genau auf die Wahl am morgigen Sonntag.

Armin Laschet (CDU, links), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, und seine Frau Susanne (2.v.l) warten im Wahllokal auf die Stimmabgabe.

Besonders für Armin Laschet, der im Dezember zum CDU-Bundesvorsitzenden gewählt werden will, könnte die Wahl in NRW wegweisend sein. Zwar sagten Umfragen des WDR im September nur ein leichtes Minus für die CDU voraus, doch wie die WAZ in einer Analyse im Vorfeld der Wahlen feststellt, war damals "die AfD mit 2,5 Prozent noch eine Splitterpartei und der heute riesige Zuspruch für die Grünen nicht vorstellbar". 

So liegen die drei Parteien - CDU, SPD und Grüne - der Umfrage nach in vielen Städten in NRW nur wenige Prozentpunkte auseinander. Die AfD kommt in vielen Städten voraussichtlich auf über fünf Prozent der Wählerstimmen.

NRW: AfD Kandidatin mit engen Verbindungen tief ins rechtsradikale Milieu 

Update, Samstag (12. September), 9.50 Uhr: Kurz vor der anstehenden Kommunalwahl in NRW fällt die AfD erneut durch ihre aufgestellten Kandidaten auf: Die für den Wahlbezirk 140 antretende Kandidatin Stefanie van Laak soll laut NRZ enge Verbindungen tief in die rechte Szene haben.

Während Anhänger der Partei nicht unbedingt ein Problem darin sehen könnten, das in Emmerich eine Kandidatin aus der rechten Szene aufgestellt wurde - immerhin scheint sich auch die AfD nicht von ihrer Kandidatin distanzieren zu wollen - stößt die enge Verbindung von van Laack zu Bürgerwehren, Hooligans, Neonazis und Verschwörungstheoretikern aber auf großes Interesse beim Staatsschutz. Dieser hat die Ermittlungen laut NRZ gegen die AfD-Politikerin aufgenommen.

Kamen: Fehlerhafte Zustellung der Briefwahlunterlagen - wichtige Info

Update, Freitag (11. September), 16.15 Uhr: Kurz vor den Wahlen gibt es im Ruhrgebiet offenbar noch Probleme mit einigen Wahlunterlagen. So bittet die Stadt Kamen Bürger, die Unterlagen für die Briefwahl beantragt, diese aber noch nicht erhalten haben, sich umgehend im Rathaus zu melden.

Im Vorfeld der Kommunalwahl 2020 am kommenden Sonntag habe die Stadtverwaltung Rückmeldungen erhalten, dass es in einzelnen Wahlbezirken in einem begrenzten Zeitraum zu Schwierigkeiten bei der Zustellung von beantragten Briefwahlunterlagen gekommen ist.

Die Stadt hat mögliche Betroffene bereits informiert. Wer bislang keine Wahlunterlagen bekommen hat, erhält Ersatzdokumente, die durch die Stadtverwaltung kurzfristig zugestellt werden. Die Verwaltung benötigt hierzu von den Betroffenen eine schriftlich verfasste Erklärung. Wichtig zu wissen: Für Briefwähler ist es am Wahlsonntag nicht möglich, ihre Stimme ersatzweise in einem Wahllokal abzugeben.

Kommunalwahlen 2020 in NRW: Polizei ermittelt in Duisburg wegen Verdacht auf Wahlfälschung

Update, Donnerstag (10. September), 16.40 Uhr: Bei der Kommunalwahl 2020 werden am Sonntag in den Städten unter anderem neue Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister gewählt. Wie die Wähler bei den letzten Wahlen vor fünf Jahren abgestimmt haben, zeigt diese Übersicht:

Update, Donnerstag (10. September), 11.20  Uhr: Ein Skandal in Duisburg hat kurz vor den Wahlen in NRW die Stadt erschüttert.* Am Mittwoch (9. September) sind vier Objekte in Duisburg durchsucht worden. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln gegen mehrere Personen wegen des Verdachts auf Wahlfälschung, berichtet RUHR24.de.*

Ermittelt werde gegen insgesamt drei Beschuldigte. Ihnen werde unter anderem Wahlfälschung im Zusammenhang mit der Kommunalwahl 2020 in NRW* am Sonntag vorgeworfen. Zwei der drei Beschuldigten treten nach Angaben der Staatsanwaltschaft als Kandidaten für zwei unterschiedliche Parteien bei der Kommunalwahl am Sonntag an. Welchen Parteien sie angehören, ist bislang unklar.

Heute (13. September) finden in NRW die Kommunalwahlen 2020 statt.

Kommunalwahlen 2020 in NRW: Wie die Wahl abläuft und welche Fristen zu beachten sind

Update, Donnerstag (10. September), 11 Uhr: Kurz vor den Kommunalwahlen 2020 wollen sich viele Wähler über den Ablauf der diesjährigen Wahl informieren. RUHR24 hat dazu wichtige Themen in einigen Texten zusammengefasst:

Erstmeldung, Donnerstag (10. September), 10 Uhr: Fünf Jahre sind um und damit stehen in Nordrhein-Westfalen in diesem Jahr wieder die Kommunalwahlen an. Die Kommunalwahlen 2020 werden trotz der anhaltenden Corona-Pandemie am geplanten Termin, dem 13. September (Sonntag) stattfinden.

Kommunalwahlen 2020 in NRW: Was wird eigentlich von den Bürgern gewählt?

Aber was wird bei der Kommunalwahl NRW eigentlich gewählt?* Zur Wahl stehen am Sonntag die Kandidaten für die neuen Gemeinderäte, Bürgermeister sowie Landräte. Eine Besonderheit hat die Kommunalwahl 2020 in NRW jedoch: Denn erstmalig soll in diesem Jahr auch das Ruhrparlament gewählt werden.

In Städten wie Dortmund, Bochum, Essen, Düsseldorf und Köln wird sich nach der Wahl zeigen, welche Partei am 13. September bei den Kommunalwahlen 2020 in NRW das Rennen um den Einzug ins Rathaus macht und wer neuer Bürgermeister bzw. Oberbürgermeister wird. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Kommentare