Wer ist der "Amerikaner" aus dem Abspann?

4. Staffel "Stranger Things": Jetzt packen die Macher erste spannende Details aus

+
Wie wird es in Staffel vier mit den Freunden weitergehen?

Erst kürzlich freuten sich Hardcore-Fans über die dritte Staffel der Erfolgsserie. Doch viele fragten sich sofort, wie es weitergehen wird. Die Redaktion klärt die größten Fragen.

Die dritte Staffel von "Stranger Things" ist kaum zu Ende, da fragen sich für Liebhaber der Erfolgsserie, wie es wohl in Staffel vier weitergehen wird. Schließlich hat das Finale des Retro-Grusels einige unbefriedigt zurückgelassen. So wollen Hardcore-Fans wissen, wie es mit ihren Lieblingscharakteren weitergeht.

"Stranger Things": Wie viele Staffeln wird es überhaupt geben? Regisseure sind sich nicht einig

Aber es bleibt auch spannend, was mit Chief Hopper passiert ist. Ist er etwa tot oder lediglich verschwunden? Und wer ist dieser mysteriöse "Amerikaner", von dem in einer versteckten Szene nach dem Abspann, die in einem russischen Forschungslabor spielt, die Rede ist? Hoffentlich werden all diese Fragen in einer neuen Staffel aufgelöst.

Produzent und Regisseur Shawn Levy hat zumindest schon grünes Licht gegeben – bereits im Frühjahr 2018 hat er im Interview mit dem Online-Portal Collider angekündigt, dass eine vierte Staffel "definitiv passieren" soll. Außerdem schloss er nicht aus, dass noch mehrere Staffeln folgen könnten.

Damit ist er sich aber mit Regisseur Ross Duffer anscheinend nicht ganz einig, der hatte gegenüber Vulture im August 2017 noch getönt, dass nach vier Staffeln Schluss wäre. "Wir denken, dass es eine Vier-Staffeln-Sache werden und dann Schluss sein wird". Sein Bruder Matt Duffer meinte dazu: "Wir müssen die Geschichte immer wieder anpassen ... Aber ich weiß nicht, ob wir rechtfertigen können, dass einmal im Jahr etwas Schlimmes passiert." Am Ende würden die Bewohner der fiktiven Kleinstadt Hawkins wohl diese verlassen müssen.

Auch interessant: "Stranger Things": Bei dieser Szene in Staffel 3 wurde es Millie Bobby Brown übel.

Das erwartet Hardcore-Fans in der vierten Staffel von "Stranger Things"

Doch was erwartet diese nun in Staffel vier? Wie die Duffer-Brüder gegenüber Entertainment Weekly anklingen ließen, soll sich diese ganz anders "anfühlen" als alles bisherige. "Aber ich denke, es ist richtig, und es wird sehr aufregend", verriet er weiter. "Davon ausgehend, dass es eine vierte Staffel geben wird, ist die Frage, wer der Amerikaner in der Zelle ist und was sie mit dem Demogorgon machen, ein Teaser."

So könnte "Stranger Things" nicht mehr nur in Hawkins spielen, sondern auch woanders auf der Welt. "Staffel drei endet mit verschiedenen Handlungssträngen, die nebeneinander stehen - und sollte es eine vierte Staffel geben, werden wir sehen, wie sie alle weitergehen werden", schließt Levy.

Lesen Sie auch: "Dark" Staffel 2: Wird die Netflix-Serie vorzeitig beendet?

jp

Diese Netflix-Serien hauten Zuschauer 2018 um - Platz eins überrascht

Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben.
Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben. © Netflix
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt.
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt. © Tina Rowden/Netflix
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres.
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres. © Netflix
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert.
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert. © Steve Dietl/Netflix
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt.
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt. © Diyah Pera/Netflix
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt.
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt. © Liam Daniel/Netflix
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder.
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es auch zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder. © Manuel Fernandez-Valdes/Netflix
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. 
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. Auch Netflix-Zuschauer waren überzeugt. © Netflix
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings.
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings. © Netflix
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern.
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern. © Netflix

Auch interessant

Kommentare